Panerai Neuheiten / News

  • Ja, sind 45 mm. Die Uhr so wie wir sie sehen ist halt genau Paddy's Wunschvorstellung, genau auf das steht er.

    Ist ihm auf der anderen Seite auch wieder nicht zu verdenken, dass er sich von Panerai genau das wünscht was er mag.

    (Paddy ist der derzeitige Besitzer der Domain http://www.paneristi.com).

    Kann dann das Uhrwerk überhaupt p.3000 sein?:grb: dachte es passt nur in größere Gehäuse.


    Ergo p.5000 p.6000 oder es wäre toll wenn es ein p.2002 wird.


    Richtig?


    Gruß Miro

  • Wie schon mein alter Herr immer sagte: "de gustibus non est disputandum"! Offensichtlich hat sich hier jemand gemeinsam mit Panerai seinen persönlichen Traum erfüllt, und wenn alle Beteiligten damit glücklich sind, ist das ja okay. Meinen Geschmack trifft das Zifferblatt (durch das Logo) auch nicht, ansonsten wäre ich ganz sicher schwach geworden, denn Gehäuse, Zeiger und Zifferblatt gefallen mir außergewöhnlich gut.


    Vielleicht bietet Panerai für die vorhersehbar übrig bleibenden Exemplare ja irgendwann einen "Umrüst-Satz" ohne Logo an... :sabber:   :G

  • Zur Order, wenn du auf dem P-day in Amsterdam gewesen bist, leiten die Organisatoren deinen Namen an die jeweilige Boutique in dein Land. Pro Boutique gibt es nur ein bestimmtes Kontingent an Uhren, eigentlich gerechte Verteilung, aber in Deutschland wird es wohl mal wieder eng, hier gibt es mehr Interessenten als zugeteilte Uhren. Wahrscheinlich landet dann später die Überproduktion bei den Konzis, so war es ja bei der 634, aber das ist lange her, vielleicht läuft es ja diesmal besser? Ich habe meinen Platz freigegeben, soll ein anderer glücklich werden, mir gefällt sie einfach nicht, guter Ansatz, aber auf der Zielgeraden die falsche Grösse und ein gruseliges Branding auf dem Ziffernblatt gewählt, echt schade.


    Chris

  • Kann schon sein, dass das P.3000 im Durchmesser zu gross für ein 45 mm Gehäuse ist, hab die Masse noch nie kontrolliert.

    Ich schätze im besten Fall ist bei 6.500€ das P.5000 verbaut, im schlechtesten das P.6000 welches die Eta ersetzt hat im Portfolio.

  • Zur Order, wenn du auf dem P-day in Amsterdam gewesen bist, leiten die Organisatoren deinen Namen an die jeweilige Boutique in dein Land. Pro Boutique gibt es nur ein bestimmtes Kontingent an Uhren, eigentlich gerechte Verteilung, aber in Deutschland wird es wohl mal wieder eng, hier gibt es mehr Interessenten als zugeteilte Uhren. Wahrscheinlich landet dann später die Überproduktion bei den Konzis, so war es ja bei der 634, aber das ist lange her, vielleicht läuft es ja diesmal besser? Ich habe meinen Platz freigegeben, soll ein anderer glücklich werden, mir gefällt sie einfach nicht, guter Ansatz, aber auf der Zielgeraden die falsche Grösse und ein gruseliges Branding auf dem Ziffernblatt gewählt, echt schade.


    Chris

    Wäre ich mir gar nicht so sicher dass es in Deutschland eng wird. Die Resonanz fällt doch sehr bescheiden aus.

  • Wäre ich mir gar nicht so sicher dass es in Deutschland eng wird. Die Resonanz fällt doch sehr bescheiden aus.

    die Resonanz hier in der WL fällt recht bescheiden aus. Die WL ist aber nicht die komplette Vereinigung der deutschen Panerisiti....

    Auch wenn hier, gar keine Frage! ☝🏼- mit die coolesten sitzen! 😉

    Es wird sicher auch (Stamm)Kunden der Boutique geben, die nicht unbedingt in Foren unterwegs sind aber vielleicht über Werbung der Boutique interessiert sind.
    wie dem auch sei, es bleibt spannend wie sich diese Ihr entwickelt 😉

  • Nein, im Sheet von Panerai hieß es Auslieferung beginnt ab August 2020, das neueste sind nur die Live Fotos die vor Paddy's Haus aufgenommen wurden.

    Paddy meinte los gehts erst wenn er die Uhr offiziell auf Paneristi.com vorstellt, da glaub ich hat er aber die Rechnung ohne die Boutiquen gemacht wenn ich mir frühere Releases so ansehe.

  • Gibt es inzwischen irgendetwas Neues zu der noch kommende Submersible mit der Fibratech Lünette?


    Die Lünette wurde ja schon ein paar mal gezeigt.


    Die Radiomir gefällt mir nicht, hoffe auf die Fibratech Sub. in 47mm.

    Alternativ die 1070 in 44mm (mal sehen ob die mir nicht zu klein ist) oder die 979.

    2020 ist für mich das Jahr der Submersible, eine wird bei mir bis Endes Jahres einziehen.

  • Zur Order, wenn du auf dem P-day in Amsterdam gewesen bist, leiten die Organisatoren deinen Namen an die jeweilige Boutique in dein Land. Pro Boutique gibt es nur ein bestimmtes Kontingent an Uhren, eigentlich gerechte Verteilung, aber in Deutschland wird es wohl mal wieder eng, hier gibt es mehr Interessenten als zugeteilte Uhren. Wahrscheinlich landet dann später die Überproduktion bei den Konzis, so war es ja bei der 634, aber das ist lange her, vielleicht läuft es ja diesmal besser? Ich habe meinen Platz freigegeben, soll ein anderer glücklich werden, mir gefällt sie einfach nicht, guter Ansatz, aber auf der Zielgeraden die falsche Grösse und ein gruseliges Branding auf dem Ziffernblatt gewählt, echt schade.


    Chris

    Ich habe gestern in der Boutique angerufen. Der Typ wollte von einer P Day Liste nichts wissen, faselte was von „nur begrenztes Kontingent“ und von „Warteliste“ (ja, sind wir denn bei Rolex?) und wollte mir eine Mail zur Bestätigung schicken. Gekommen ist nix. Sehr verbindlich!


    Also, meine „Order Experience“ ist alles andere als befriedigend verlaufen... ich bin mal gespannt, wo die Uhren am Ende des Tages landen und was von Paddy‘s vollmundiger Aussage „I promise that at least anyone in this room can buy it if he wants” übrig bleibt...

  • Hier in Spanien gibt es auch keine P-Day Liste und es kommen aber auch nur wenige Exemplare in die Boutique.

    Zuerst kommen die dran, die schon bei der Online-Vorstellung vor ein paar Monaten ihr Interesse kundgetan haben, danach der Rest. Warteliste ist für die Nachzügler, da idR wohl immer wieder jemand einen Rückzieher macht und die Dinger auch nicht in einem Schub kommen...