Beiträge von Bebbe

    Durch Deine Idee aus der grossen Box eine Einser zu machen spukt das bei mir auch im Kopf rum :lupe:, eine grosse Box im Büro mit einem Einser Einsatz:sabber:, ich überlege nur noch welcher Stein oder doch Glas :grb:.

    Das ist die richtige Einstellung :gut:, ich denke jedes Mal an die WIP Bilder von Michael wenn ich meine Boxen sehe :love::


    Der Rohling



    Die fertigen Deckel




    Und die Hochzeit mit den Boxen :verneig:



    Wir User dürfen so viele Bilder der Boxen und Zubehör posten wie wir wollen ;).


    Grad sind zwei grosse Tabletts von Michael unterwegs zu mir und ich bin am Zusammenstellen für eine Box für den Schmuck und die Uhren von/für meine Frau, Michael hatte mal einen Prototypen gepostet mit Ringhaltern und Fächern für Halsketten:


    Um die globale Sicht zu wahren, hier ein paar Fakten zum Ganzen:


    Wie Reiner oben richtig sagt gilt seit der Zeit bevor David die Lounge übernommen hat die Regel, keine Werbung für gewerbliche Angebote von gewerblichen Anbietern selbst im öffentlichen Hauptforum. Angebote im Sales Corner sind jedoch möglich.

    Private Member dagegen können soviel "Werbung" dafür machen wie sie wollen.


    Wir Moderatoren müssen es nicht so genau nehmen Gott sei Dank und haben uns mit David abgesprochen, dass zumindest ein "Werbepost" pro Monat drin ist für jeden gewerblichen Anbieter, die Ausnahme von der Regel.

    Das hat bisher nur die Strapmaker betroffen im öffentlichen Hauptforum, die Uhrenhändler posten ihre For Sale Posts ohnehin im Sales Corner.

    Jeder hat damit leben können bis jetzt, bis auf einen gewerblichen Anbieter. Dieser hat jetzt Beschwerde eingelegt, dass er ja nur einmal im Monat Werbung posten darf

    und Michael mit "The Box" ja öfter postet und "The Box" ja mittlerweile auch ein Gewerbe ist.


    Um dem Regelwerk in der Lounge genüge zu tun mussten wir das jetzt bei Michael auch so handhaben, gleiches Recht für alle. Aus dem anfänglichen Hobby ist ein Gewerbe entstanden und muss ab jetzt anders betrachtet werden.

    Ich bin selbst ein grosser Fan von "The Box" und hab die beiden ersten geordert die Michael zum freien Verkauf angeboten hat und hab daher Michael eine Lösung angeboten wie wir es lösen können bis der nun folgende Punkt umgesetzt ist.


    Um den gewerblichen Anbietern, die in der Watchlounge entgegen allen Annahmen und Mutmaßungen mehr als erwünscht sind und das Forum in meinen Augen bereichern, ist grad ein Team dran einen Sales-Bereich eben für alle gewerblichen Anbieter zu programmieren. Der Sales Bereich wird soweit gehen, dass gewerbliche Anbieter wie bei einem Shop-in-Shop die eigene Corporate Identitiy und ihr Corporate Design umsetzen können. Dort darf dann soviel Werbung gemacht und gepostet werden wie jeder einzelne gewerbliche Anbieter mag. Anvisierter Termin für den Start des Sales-Bereichs ist Sommer 2021.


    Bis dahin muss der eine gewerbliche Post pro Monat obwohl ein generelles Verbot im öffentlichen Forum gilt ausreichen, wir müssen uns alle an die Hausregeln hier drin halten und eine Lösung ist ja in nicht all zu fern, die paar Monate werden wir zusammen schon noch packen.

    Dann haben Sie wohl unterschiedliche Verfahren, ich musste die Zahlung bei Uhren bisher immer erst freigeben. Bei Zubehör bis 300€ war es allerdings so wie du beschreibst.

    Aber auch da kein Problem wenn mal was nicht so ist, C24 ist extrem Kundenorientiert, kann ich aus mehreren Erfahrungen heraus bestätigen.

    Er gehört halt bei den GT Modellen zum gesamten Aerodynamik-Konzept. Ob ich bei mir hier in den Bergen die Downforce brauch, denk ich nicht.

    Ich habe einen Carrera S und bin mehr als begeistert und er reicht für all den Spaß aus den ich damit haben will.

    Die GT Fahrzeuge haben einen anderen Ansatzpunkt, sicher Trackdays, fahren auf Rennstrecken, es ist wie mit allem man kauft ein Konzept, ja einen Traum.

    Mich zieht das Konzept der GT Fahrzeuge mittlerweile sehr stark an obwohl mir früher immer nur 911er ohne montierte Spoiler gefallen haben.

    Ob ich viele Trackdays fahren würde sollte ich den Schritt zum GT3 machen bezweifle ich. Evtl. mit guten Freunden mal ein Track Training auf dem Nürburgring aber weisst ja wie es ist, wollen heisst nicht unbedingt brauchen das kennen wir doch auch nur zu gut aus unserem Hobby Nummer 1 ;).

    jojopa :

    Die Einschätzung deines Uhrendealers liest sich für mich wie wenn sich jemand die ganzen Nachteile selber zusammengereimt hat ohne belastbares Wissen über die PAM 438.

    Ich hatte die 438 gut ein Jahr und war sehr zufrieden mit der Uhr an sich, den einzigen Schwachpunkt den ich (nach Verkauf) erkennen musste ist, dass sich am Anstoßlink des Keramikbandes an das Gehäuse das Keramikcover gelöst hat (diese beiden Links sind aus Titan mit einem Keramikcover welches geklebt wird).

    Es ist nicht per se ein Schwachpunkt/Designfehler, Panerai müsste nur den korrekten Kleber und ausreichend für die Fläche verwenden um die Verbindung haltbar zu machen.


    Einem der Vorbesitzer meiner PAM 438 ist genau dasselbe Keramik-Cover auch abgefallen, im Service wird also leider wieder derselbe ungeeignete Kleber und zu wenig davon verwendet.


    Die Gewinde in denen die Bandhalteschrauben eingeschraubt werden sind Hülsen aus Stahl oder Titan die in die Bohrungen in den Hörnern eingepasst werden.

    Das ist der Sprödheit der Keramik geschuldet.


    Natürlich hat dein Händler Recht wenn er sagt das Gehäuse kann brechen wenn die Uhr runterfällt, extreme Härte hat immer einen Preis -> das Material ist dann sehr spröde.


    Das Keramikband ist perfekt und wertig verarbeitet ein wahrer Armschmeichler, an dem Band wackelt nix und da lösen sich auch keine Stifte.


    Verkauft habe ich die Uhr allein wegen des mir persönlich zu unruhigen Zifferblatts aufgrund der vielen Zahlen, der Rest ist für mich ein perfekter Entwurf und das geschwärzte Uhrwerk eine zusätzliche Augenweide.


    Ich würde sagen: „Bebbe, übernehmen Sie!“;)


    Soweit mir bekannt ist, gibt es bei den angeblichen Kratzern in Keramik diesen Radiergummi-Trick...?! Weil meistens handelt es sich um abgetragenes Material von der Gegenseite des Aneckens.


    Und wenn ich mir ansehe wie oft bei einer 375 z.B. die Bänder gewechselt werden, glaube ich nicht, das es sich um Keramikgewinde handelt...;)

    Grad erst gesehen, ja, das Wegradieren von auf Keramik oder Composite aufgeriebenem Metall funktioniert hervorragend mit der roten Seite des blau/roten Radiergummis. Hab ich schon öfter ausprobiert bei beiden Materialien.

    Die silbernen Streifen die wie Kratzer erscheinen sind Metallaufrieb auf das ultraharte Gehäusematerial von Keramik und Composite, hier mal ein Härtechart um es zu verdeutlichen:



    Zirconia = Keramik

    Kein Mythos Philipp, ich hab die letzten Jahre offizielle Kostenvoranschläge gesehen auf denen ein 339 Gehäuse z.B. mit 4.000€ aufgeführt war.

    Ich denke aber, da wurde umgedacht, als ich meine 339 zum Tausch von Gehäuseboden und Krone abgegeben habe hab ich mir das Gehäuse interessehalber auch mal anbieten lassen, der Betrag lag bei 750,00 CHF (in 2020).