Beiträge von 1950

    Hallo Ralf,


    irgendwie ähnelt doch dein Schreibverhalten sehr dem von Josef, es ist nicht "mein Club", auch wenn du das immer wieder gerne betonst um Stimmung zu machen. Ich bin User in mehreren Foren, warum wirfst du mir hier durch die Blume zu ich sollte lieber aus der Watchlounge wegbleiben, ich glaube die von dir genannten Forenbeispiele sind rein kommerzieller Natur, das ist aber auch gar nicht schlimm, wie sollten die Betreiber sie sonst finanzieren, aus ihrer eigenen Tasche, damit wir als User nur unseren Spass haben?


    Kleiner Exkurs zu dem Begriff kommerziell:


    Als nicht kommerziell bezeichnet man Unternehmungen jeglicher Art, deren Motivation und Zweck nicht kommerzieller Natur ist, die also nicht aus wirtschaftlicher Gewinnerzielungsabsicht getätigt werden.


    Als kommerziell bezeichnet man Unternehmungen jeglicher Art, deren Motivation und Zweck die direkte oder indirekte wirtschaftliche Gewinnerzielung ist.


    Ich habe mich seit einem halben Jahr sehr ruhig und still verhalten, dies haben mir meine Freunde im Umfeld auch geraten, damit in die Paneristigeschichte wieder ein bisschen Entspannung einkehrt, Signatur gelöscht und eigentlich nur noch mitgelesen, dies ist eigentlich ein deutliches Zeichen einen anderen Weg zu gehen als früher, aber es gehören immer zwei dazu und so Kommentare wie der von Tritius "Es sind wieder 1950er Festspiele :bash::bash: " zeigen doch ganz schön wer hier welchen Charakter hat.


    Wir kommen hier und jetzt wohl nicht weiter, bis zum nächsten Mal wenn es wieder einen juckt, echt Schade. Hunde sind einfach doch die besseren Menschen.


    Chris

    Guten Morgen miteinander,


    ich musste die Antworten erst einmal eine Nacht sacken lassen, würde mich aber zu dem ein oder anderen Statement gerne noch einmal äussern.


    daniel & Barth, ich weiss die Diskussion ist müssig, wir hatten das ja hier schon öfters, aber immer war es Josef der zuerst getreten hat und einfach nicht aufhören kann. Er bringt wo es nur geht den Stein gegen den Paneristiclub und seine Mitglieder ins Rollen und anschliessend schreibt ihre beide hört doch auf wir können das nicht mehr hören. Das meine ich jetzt ganz wertfrei, aber ihr solltet vielleicht euren Kollegen mal zur Seite nehmen, weil das was ich hier schreibe kann und will er wohl nicht lesen. Das mit dem Bier habe ich ja schon aufgenommen Daniel, ich werde in Amsterdam auf Josef und Jan zugehen mit drei Bier in der Hand und entweder sie nehmen es an, oder ich trinke sie halt selber.


    josef , du hast ja hier in dem Faden wieder einiges losgelassen deine Grundeinstellung dem Paneristiclub gegenüber kennt wohl langsam jeder. Woher weisst du wie der Club seine Mitgliedsbeiträge für was überhaupt einsetzt und behauptest es würde keinen Gegenwert geben. Das ist reine Stimmungsmache und soll jetzige Mitglieder verunsichern und neue davon abhalten beizutreten. Hast du dazu das Recht solche Parolen über ein Forum zu verbreiten, zumal du jetzt auch noch die Funktion des Moderators inne hast?


    Der Paneristiclub hat nie versucht Mitglieder aus der Watchlounge abzuwerben, jeder ist für sich selbst verantwortlich und ist frei in seinem Handeln das zu tun was er für sich richtig hält. Als der Club gegründet wurde, haben sich durch ihn viele deutsche, schweizerische und österreichische Paneristi erst kennengelernt, diese Art von Netzwerk über eine grosse WA-Gruppe und anderer angeschlossener Medienkanäle gab es so vorher noch nicht. Das funktioniert solange gut bis sich alle gut kennen und ihr eigenes Ding machen wollen, aber das ist wahrscheinlich ganz normal, Reisende muss man bekanntlich ziehen lassen. International hat der Paneristiclub ein sehr gutes Standing, denn deine Unkenrufe schaffen es anscheinend noch nicht einmal bis Holland.


    Ich persönlich habe mich seit geraumer Zeit sehr sehr zurück gehalten, bin den ganzen Uhren auch etwas müde geworden, habe einige andere Hobbys wie meine Familie, Hund, Reisen und da gibt es halt nicht mehr soviel Platz für "Paneristi", außerdem hat deine Kampagne gegen meine Person dazu beigetragen das ich mir das Ganze lieber aus der zweiten Reihe anschaue. Es gibt wichtigeres als Uhren oder ein Forum, ich brauche kein Epizentrum um mich herum, ich und meine Lieben geniessen unser Leben und das in vollen Zügen und manchmal ist da halt auch Platz für Panerai.


    Was mir gestern nur richtig gegen den Strich ging ist dein Schachzug mit der Domainbeantragung "www.paneristi.club". Die typografische Ähnlichkeit zu Paneristiclub ist ja schon enorm. Du schimpfst auf Vereine und beantragst eine Domain über eine Top-Level-Domain die überwiegend Vereine (e.V.´s) für sich nutzen und versuchst das dann noch als Kooperation zwischen Embassy und der Watchlounge zu verkaufen. Ich habe zu Roger ein freundschaftliches Verhältnis, wir haben zusammen mit einem Jahr Vorlauf unseren Neuchatel Besuch vorbereitet und er hätte nie für den p.club so eine Domain beantragt, da sie viel zu nah am wording Paneristiclub gewesen wäre und das vielleicht zu Verwechselungen hätte führen können. Das muss also ein Alleingang gewesen sein, die Anmeldung ist ja gerade erst ein paar Tage her. Jetzt pusht du das einfach mal hier so in das Forum rein und verlinkst die Domain mit dem Embassy p.club, ist das mit Roger überhaupt abgesprochen? Du weist der Paneristiclub e.V. ist Inhaber der Namensrechte Paneristiclub, das könnte vielleicht Probleme geben?


    Lieber Josef, denk einfach noch einmal in Ruhe drüber nach ob das alles überhaupt mit "Friendship & Passion" vereinbar ist, ich finde deine Interaktionen stehen im krassen Gegensatz zu diesem Motto und einen Tip gebe ich dir für deinen Moderatorenjob, bleib neutral, dazu gehört es sich auch, Membern wie mir auf ihre Posts zu antworten und sie nicht zu ignorieren wie du es mit mir machst, das gehört sich einfach nicht.


    Schönes Wochenende ich bin jetzt hier raus.


    Chris

    Hallo Christian,


    das hatten wir doch schon unzählige Male: du wolltest den Club weithin positionieren inkl. englisch-sprachiger Version, jede Menge Photos von Events posten etc, und viele der Members wollten einfach nur eine Plattform, um sich auszutauschen und eigene Treffen zu organisieren. Diese unterschiedlichen Ziele waren bei Gründung nicht jedem klar.


    Weder die eine noch die andere Ausrichtung ist verwerflich oder zu kritisieren. Die Vorstellungen haben schlicht nicht zusammen gepasst und daher haben etliche Members den Club wieder verlassen. Das alles hätte sich vermeiden lassen, wenn deine Ziele für den Club von Anfang an offen auf dem Tisch gelegen hätten. Dann wäre ich z.B. gar nicht erst eingetreten und wir hätten uns viele wirklich nervige Diskussionen sparen können.


    Hallo Ralf,


    das siehst du aber doch sehr einseitig, mich habt ihr immer als Sündenbock vor den Karren gespannt, die Entscheidungen sind aber nicht von mir alleine getroffenen worden, sondern dafür waren mehrere verantwortlich, aber es halt immer einfacher nur sich nur einen schuldigen auszusuchen. Ich kann mich noch gut an die Namensfindung erinnern, da sind alle eingebunden worden und was war das für ein Angang, letztlich waren alle einverstanden, obwohl ich glaube mich zu erinnern dass du hier auch Bedenken hattest, aber das ist ja schon 5 Jahre her und über die Zeit vergisst man so manches. Heute sind Paneristi und Club ja eng verbundene Wörter, die irgendwie zusammengehören, aber auch das muss jeder selbst für sich entscheiden. Ich finde das liest sich echt gut http://www.paneristi.club .


    Chris

    Zu Mark‘s Frage kann ich nichts sagen und mit Panerai Clubs kenne ich mich nicht aus, stelle aber erfreut fest wie entspannt es im Rolex Bereich zugeht. Da gibts nur mühsame Diskussion zu Wartelisten.... :prust:


    ;)

    Deswegen liebe ich so den Bereich Haustierbilder in der WL René.


    Chris

    Hallo Ralf,


    bitte kläre mich zu dem Begriff "Hidden Agenda" einmal auf, da du mich sehr wahrscheinlich mit dem "Einzelnen" meinst würde mich das sehr interessieren, denn ich höre das hier zum ersten Mal. Sonst gerne per PN, du kannst mich auch jederzeit anrufen, meine Nummer hast du ja. Ich gebe dann hier ein Feedback, wenn wir das geklärt haben, aber das sollte ohne Auflösung hier nicht so im Raum stehen bleiben, da dies zuviel Stoff für weitere Spekulationen geben würde.


    Chris

    Morgen Josef,


    ich glaube, man muss an der Stelle eins erst einmal kurz richtig stellen, Benny hat den Club Panerai in seiner Frage bezogen auf die Leihgabe einer Panerai genannt, diese Uhr, die Gerry uns gezeigt hat, ist aber vom Paneristiclub und nicht von unseren italienischen Freunden, aber das ist dir ja alles bekannt.


    Was mir persönlich an der Stelle mal wieder aufstösst ist einzig allein, das immer wenn es in irgendeiner Form um den Paneristiclub geht, du nichts besseres zu tun hast, als immer wieder die alte uns allen bekannte Leier abzuspulen, angefangen von e.V., Vorstand, Beitrag usw.. Dann applaudieren dir einige zu wenn du wieder alles ins lächerliche gezogen hast. Hast du das wirklich nötig?


    Du stellst ja, wenn ich dich richtig verstanden habe e.V.´s grundsätzlich in Frage, das kann doch nicht dein Ernst sein? In diesem Zusammenhang dann noch Parallelen zu "Freigeistern und Weltoffenheit" zu ziehen ist dann schon sehr gewagt. Mensch gib dir mal einen Ruck und schau nach vorne, mache es wie ich und fang bei dir selbst an. Ist dir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, habe die in deinen Augen hässliche Signatur nicht mehr.


    Gerry hätte die Clubuhr bestimmt nicht erhalten wenn er kein Clubmitglied wäre, lass ihn und den anderen doch die Freude an einer gemeinsamen Sache von der du ja auch am Anfang ein Teil gewesen bist. Wir sind doch alle freie Menschen in einer freien Gesellschaft und leben nicht in einer Diktatur.


    Du stehst doch persönlich ordentlich im Rampenlicht was das Thema Panerai und Paneristi angeht, Moderator in der WL, einer der 4 "TenEighty Begründer", hohes Wissen was das Thema Panerai im Ganzen angeht, da ziehe ich persönlich meinen Hut vor. Über allem steht immer das Motto "Friendship & Passion", hier muss auch Raum für den Paneristiclub und in deinen Augen anders denkende sein, sonst passt das einfach nicht zusammen. Ich freue mich auf ein erstes persönliches Treffen mit dir in Amsterdam, vielleicht bringen wir dann das Eis gemeinsam zum Schmelzen?


    Chris

    Nach der PAM ist vor der PAM Dennis, ich freue mich jetzt auch schon wieder auf das was kommen mag.:G


    Wobei man schon sagen darf, dass die 1080 wirklich ein absolutes Highlight darstellt, in etwa vergleichbar mit dem Erhalt einer Rolex Daytona.:gut:

    Hallo Peter,


    ich glaube nicht, das man die beiden Uhren vergleichen kann. Mit der Daytona ist eher ein Hype verbunden und wie es Ralf und Sebastian es ja geschrieben hat, kann es passieren, wenn man sie dann endlich bekommen hat, dass die Freude doch dann recht schnell an dem guten Stück verebbt. Beim Weiterverkauf bekommt man dann wieder ein Grinsen ins Gesicht, zumindest wenn man sie zum LP bekommen hat, aber das ist ein anderes Thema. Eine Daytona ist eine wunderbare Uhr, ein schönes Investment, aber halt keine 1080.


    Für die 1080 gab es nur eine Chance und das war es dann auch. Eine Auflage von 60 Stück ist eher überschaubar und es werden wohl auch nicht mehr, ausser JMP wirft sie auch noch anderen Ristis vor die Füsse, was ich aber eher bezweifle, oder was ich nicht hoffe. Sie hat also eine Alleinstellung und wird jedem der 60 Paneristi viel Freude bereiten. Vielleicht wird es den einen oder anderen geben, dem sie, nachdem er sie erhalten hat, doch zu gross, zu braun, zu historisch oder was weiss ich ist, aber das werden nicht sehr viele sein. Wir werden es hier ja mitbekommen, ich für meinen Teil freue mich auf die 1080 und wenn ich irgendwann zu alt bin sie zu tragen, vererbe ich sie meinem Sohn, der ist auch schon ganz heiss auf das gute Stück, meine bleibt meine, oder besser unsere.


    Chris

    Am Samstag war es endlich soweit für Peaches erstes Bullytreffen in der Nähe von Göttingen. Wir haben uns bei unserem Züchter getroffen, es war ein wunderbarer Tag, schön euch alle getroffen zu haben Thomas, Andreas und seine Frau waren wunderbare Gastgeber. Ich hoffe ihr habt Spass an den Bildern und dem Video, die Kids habe ich rausgelassen, wobei mit ihnen wunderbare Fotos fehlen).


    gtMJNw.jpg


    F1UxPY.jpg


    ZGCI9R.jpg


    sfCVPR.jpg


    3JKB1c.jpg


    vWuNLU.jpg


    0C7Hu5.jpg


    dsXY07.jpg


    GlGl2t.jpg


    9YBy2X.jpg


    KppsDM.jpg


    pyaSZk.jpg


    IYd2yO.jpg


    gOom1R.jpg


    udpDlX.jpg


    NFX71b.jpg


    dyuiaY.jpg


    7BmTSh.jpg


    wvhYiD.jpg


    hhTfjg.jpg


    ONyyXW.jpg



    bunKNg.jpg


    P5VHqO.jpg


    Rle5yW.jpg


    3ObOz1.jpg


    009sVk.jpg


    zLSk25.jpg


    Chris

    Herzlichen Glückwunsch Michael, tolle Uhr. Ich kann mich noch daran erinnern, dass du letztens zu mir gesagt hast jetzt sei erst einmal Schluss, nach der 1080 wäre deine Sammlung erst einmal rund? Viel Spass mit dem Schätzchen.


    Chris

    Und was wäre genialer gewesen, als ein Diveevent in Capetown mit weißen Haien und dazu 50% der Erlöse zur Rettung der Haie spenden....das wäre ein Statement, ein Bezug zum Tauchen, und, ohne Käfig, brauchst Du Eggsinnnebux und ganz viel Leidenschaft für die Meeresbewohner:gut:


    Nicht falsch verstehen, Schildkröten sind auch eine gefährdete Meeresspezies, jedoch würde ich hier von einem 'Snorkeling with mini turtles'- Event abraten:G

    JMP sucht spektakuläres, um die Schildkröten kümmert sich VILBREQUIN ja vorbildlich, hier geht einiges an Geld in die Erhaltung dieser Spezies, sind halt völlig andere Marketingansätze. Aber lasst uns einfach mal abwarten wie die anderen beiden Aktionen sich darstellen, vielleicht macht er da einen besseren Job?


    Chris

    Sebastian, nochmals zum besseren Verständnis, ich lebe jetzt und heute, die Vergangenheit kann man nicht ändern, aber unsere Zukunft können wir teilweise beeinflussen!


    Chris

    Pontroué hat diesen zweiteiligen Post mittlerweile gelöscht. Gestern hat er stattdessen das Gruppenbild wieder geposted und das Gewehrbild weggelassen. Kam wohl nicht so gut an...


    LG, Jose

    Mein reden José, das passt einfach nicht in unsere heutige Zeit und das sehe ich ganz wertfrei, mit manchen Dingen muss man eben mit etwas Fingerspitzengefühl umgehen, gerade wenn man sowas wie diese "Experiences" zum ersten Mal macht, schlimmer kann es nur werden wenn JMP mit Mike Horn auf Robbenjagd geht, aber der ein oder andere würde auch das wahrscheinlich als völlig normal und legitim empfinden.


    Schönen Sonntag


    Chris