Auf der Suche nach einem universellen Kochmesser - 18-20 cm Klingenlänge - Santoku ....?

  • Hallo ins Forum,


    seit einigen Tagen suche ich ein gutes bis sehr gutes universelles Küchenmesser.
    Besonders angetan haben es mir die japanischen Santoku Messer.


    Ich freue mich daher über eure Meinungen, Tipps und Empfehlungen.


    Und nein, ich bin kein Chef de Cuisine, habe aber Spass am kochen. Es ist so herrlich entspannend :wink:

  • Manuel, schau mal bei Nesmuk, zwar kein Santoku, aber ähnlich und ich bin äußerst zufrieden mit meinem! :gut:


    Ergänzung: So ein hochwertiges Küchenmesser sollte man vor dem Kauf mal in der Hand gehalten haben. Gebr. Jürgens im Mittelweg haben Nesmuk und noch einige andere hochwertige Hersteller im Sortiment. Schau dort mal bei Gelegenheit vorbei, es lohnt sich!

    · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
    VG aus HH,
    Simon


    "Opinions are like assholes, everybody's got one!"

    2 Mal editiert, zuletzt von tempus ()


  • Kann ich auch empfehlen. Würde aber für ein universelle Messer die 22cm Variante wählen. Oder beide. ;)

  • Als Universalmesser würde ich persönlich ein großes Kochmesser dem Santoku vorziegen. Wenn es ein Santoku sein soll, wäre mir eine hinreichende Rundung der Klinge wichtig, damit auch das Wiegen von Zutaten, z.B. von Chili-Schoten oder Kräutern, möglich ist. Es gibt auch Klingenformen, die irgendwo zwischen klassischem Kochmesser und Santoku liegen. So etwas halte ich für einen guten Kompromiss.
    Für mich sind Küchenmesser Werkzeuge. Und da sind mir Handhabung (!!!) und Qualität bei vernünftigen Preisen wichtig. Empfehlenswert sind hier mMn WMF Grand Class, Solicut First Class und Messer von Global. Hervorragend ausbalanciert und viel Messer fürs Geld.
    Wenn es allerdings auch noch was Schickes fürs Auge oder Damast sein soll, bist Du bei einigen der vorherigen Tipps besser aufgehoben.

  • Manuel, gehe in einen guten Messer-Shop und nehme mal ein paar in die Hand. Das Messer muss dir sofort gefallen, du musst dich sofort wohl fühlen. Beim kleinsten Zweifel nimm sofort ein Anderes...
    Noch was: Nicht alles was teuer ist und auf den ersten Blick gut und edel aussieht muss gut sein.
    Die Profis, also Leute aus dem Schlachthof oder aus der Gastronomie bevorzugen such die Profi-Marken, wie z.B. Dick, Wüsthof, Zwilling usw..


    Sterneköche schließen mit Messerherstellern schon mal lukrative Werbeverträge ab, die Kochbrigade hingegen bekommt dann anstelle des Designer-Messers Stangenware aus der Metro..