Liebe auf den ersten Blick: FRANCK MULLER Vanguard Blue Sea Red Gold

  • Guten Tag allerseits!


    Dachte, ich stelle auch mal eine Uhr vor, um nicht immer nur im „Welche Uhr trage ich heute?“-Faden unterwegs zu sein :G


    Dazu auserkoren habe ich einen Zeitmesser, der insgesamt nur ca. 20x gebaut wurde und der letzten Winter zu mir kam, die FRANCK MULLER Vanguard Blue Sea Red Gold!


    Wie trug es sich zu?

    Lange Rede, kurzer Sinn, es startete mit dem turnusmäßigen Durchforsten von chrono24 nach neuen Modellen über die erweiterte Suchfunktion. Wunschvorgaben (44mm plus, Automatik, Herrenuhr, Hersteller eingegrenzt etc., das übliche Vorgehen :lupe:) eingegeben und los ging es! Sortiert nach Datum der Inserate.


    Auf einer der ersten Seiten war ich direkt hin und weg, denn da war sie schon, die Blue Sea, und gleich zwei Mal, in London und irgendwo in den USA. Jetzt musste natürlich mehr über diese Schönheit rausgefunden werden, u.a. galt es zu klären, ob sämtliche Goldteile auch aus massivem Gold gearbeitet sind, da Ausschlusskriterium in diesem Preisbereich...


    Die Ernüchterung folgte sogleich, denn auf der Website von Franck Muller war diese spezielle Referenz nicht aufgeführt. Und auch im www war kaum etwas zu finden…

    Also ließ ich einen Konzi die weitere Detektivarbeit leisten. Mit Erfolg, denn dort hat man ja direkten Kontakt zu FM.


    Es stellte sich heraus, dass es mehrere tausend Ausstattungsmöglichkeiten für die Vanguard gibt, die auf Bestellung gefertigt werden können und dieses spezielle Modell laut Aussage von FM bisher nur als Katalogbild und Dummy ohne Uhrwerk zur Ansicht zu den Juwelieren geschickt wurde.


    Könnte ich tatsächlich die erste Uhr weltweit bekommen?

    Ja, auf Bestellung würde FM die Uhr innerhalb von acht Wochen für mich anfertigen. Es hätte sogar ein Piece Unique gebaut werden können, jedoch gefiel mir die Kataloguhr so gut, dass ich nichts daran ändern wollte. Für mich war sie schlicht perfekt.


    Zunächst blieb aber ungeklärt: Wie konnte der Händler in den USA die Uhr als „sofort verfügbar“ und bebildert anbieten? Wie konnte es ein YT-Video mit sichtlich tickendem Sekundenzeiger geben? Fake-Alarm auf chrono24?


    Infolge weiterer Nachforschungen revidierte der Verkaufsleiter von FM seine Aussage - er hatte die Ausführungen verwechselt, zumal die Blue Sea auch mit silbernen Akzenten im Katalog zu finden ist.

    Von der Variante in Gold wurden zum damaligen Zeitpunkt bereits einige Exemplare verschickt.


    Nachdem dann aber noch die letzten Zweifel bzgl. der Goldlegierung zu meiner Zufriedenheit geklärt waren, musste ich freilich zuschlagen!


    Die Wochen vergingen und ich wurde immer ungeduldiger, ihr kennt das ja aus eigener Erfahrung :(


    Als der Postbote dann schließlich an der Tür klingelte und ich die wunderschöne Pianolackbox, die einen sofort das Meer spüren lässt, öffnen konnte, war ich vom ersten Moment an vollends verzaubert.

    Einfach faszinierend, das Wellendekor, die spürbare Wertigkeit, dieser Blauton, die Detailverliebtheit, die gesamte Aufmachung inkl. Box etc.… Das Schwärmen nahm kein Ende!

    Und es laufen nur 16 andere Menschen weltweit mit diesem Modell am Arm herum :G


    Kommen wir noch einmal zur Uhr an sich.

    Das wellenartig guillochierte Gehäuse und die Doppelfaltschließe (die in der Form eine Mini-Version der Vanguard darstellt :love:) bestehen aus beschichtetem Edelstahl, sämtliche Goldteile sind in 750er Massivgold gehalten, hier ist nichts vergoldet.


    Das Band ist aus Kautschuk gefertigt und oberflächlich mit einer handgenähten Einlage aus Alligatorenleder versehen. Ich habe zusätzlich auch ein Textilband, welches sich genauso angenehm trägt und durch jeweils zwei Schrauben an der Unterseite des Gehäuses doch relativ rasch montiert werden kann (siehe unten).

    Welches Band findet ihr schöner?


    Die Vanguard ist sicher mit einem der am kompliziertesten zu fertigenden Saphirgläser auf dem Markt ausgestattet. Der Ablesbarkeit tut dies keinen Abbruch.


    Beim Zifferblatt, welche FM übrigens in der eigenen Manufaktur herstellt, wurde darauf geachtet, dass der Wellenverlauf des Gehäuses haargenau weitergeführt wird.

    Die Rehaut und das Glas kreieren eine einmalige, plastische Optik.


    Wer sich für weitere Details interessiert, kann sich unten das Datenblatt ansehen, das ich bei Bestellung direkt von FM erhalten habe.


    Wo Licht ist, da ist üblicherweise ja gleichermaßen Schatten, wenn auch hier sehr klein bemessen.

    Leider finde ich das Armband für eine 44mm plus Uhr doch recht kurz, was natürlich primär an meinem großen Handgelenk liegen mag. Ich glaube allerdings weniger, dass sich jemand mit einem 14cm Gelenk eine solch wuchtige Uhr umschnallt.

    Eine Odyssee stellt zudem das Reinigen der goldenen Einlagen an den Seiten des Gehäuses dar. Man kommt schier mit nichts hin, sämtliche Tücher und Fasern bleiben am geriffelten Stahl hängen und bei nur 30m Wasserdichtigkeit möchte ich ungern mit der eingeseiften Zahnbürste ans Werk…


    Die Vorzüge überwiegen am Ende doch deutlich!

    So kann ich mir durchaus vorstellen, meiner Sammlung dereinst eine weitere Vanguard hinzuzufügen, dann wahrscheinlich als Piece Unique in der Anchor Skeleton Variante.


    Vielen Dank an alle, die meinem Geschwafel bis hierhin gefolgt sind :bgdev:


    Und nun die Bilder! Sind diese Blautöne nicht ein Traum?



  • Das ist mal eine (entschuldigung) saucoole Uhr :gut::verneig:

    Gratuliere!


    FM hat ja nicht unbedingt den besten Ruf unter vielen Uhrenfreaks (ein bisschen wie Hublot), ich finde das Design aber auch schon länger interessant.

    Die hier ist dazu definitiv die coolste FM die mir bisher untergekommen ist. Aber eigentlich braucht man schon die passende Yacht dazu :bgdev:

  • TheLupus Lieben Dank dir!


    MikeRR Danke danke! Es ging ja einst das Gerücht, dass FM Anfang der 2000er Miyota verbaut hätte...

    So ein Boot hätte was, allerdings nur mit angestelltem Skipper :G

    Hatte vor einigen Jahren beim Urlaub in Monaco und Cannes zwei Yachten gechartert, das war schon sehr amüsant :gut:


    papermaker Man lernt immer dazu! Die sind aber wohl eher zum Befummeln da, denn preislich wird man sich dort sicher nicht einig :G


    Gourmet Herzlichen Dank!