Beiträge von TheLupus

    Ruhig geworden um die Pelagos M.N. .Auch auf den Verkaufsplattformen findet man nicht viel aus deutschland.

    Sonst werden Uhren nach dem Einführen gleich relativ viel angeboten. Ist hier nicht so hab ich das Gefühl. Oder sind sich die Hobbyhändler nicht so sicher ob später nicht doch noch mehr rauszuschlagen ist?


    Die meisten tausche auf Frankreich auf.

    Denke, dort wurde am die größte Menge geliefert

    :schock:

    Da kann ich ja gleich Skoda fahren. Ich glaub, ich bestell die Milgauss wieder ab!


    ;)


    Man sollte schon akzeptieren, dass Rolex DAS Massenprodukt unter den mechanischen Uhren ist. Wer baut mehr?


    Was ist denn so schlecht an VW, außer, dass sich die Autos weder zum armseligen Posen noch für die Rennstrecke eignen. Qualität und Preis harmonieren. Und es ist analog Rolex ein Volumenhersteller.

    Im Nachbarforum gibt es einen User, der ganz offen erzählt hat, dass er ein Programm geschrieben hat, was eBay, eBay Kleinanzeigen, Chrono24 usw. nach Seriennummern scannt oder nach Namen des Juweliers oder nach Verkaufsdatum usw., je nach Parameter halt, wenn die Garantiekarte z.B. (teilweise) ersichtlich ist oder der Juwelier genannt wird oder der Standort. Er hat das Programm laut eigener Aussage wohl schon reichlich Konzessionären verkauft, weil die großes Interesse daran haben, wer welche Uhr zeitnah nach dem Kauf mit fettem Aufschlag weiterverbimmelt.


    Kann kaum glauben, dass dafür jemand (viel) Geld zahlt.

    Das "Programm" ist ein Witz. Das bastelt einer meiner Uni-Praktikanten in 3 Tagen. Webcrawler, maschinelle Bilderkennung und OCR drüberbügeln (meinetwegen Azure) und dann 2 Wochen die KI anlernen.

    Dann gibt's jeden Tag eine Tabelle über x Plattformen mit den Felder, die erkennbar waren:

    Plattform - SN - Verkaufsatum - Alter - Konzi - Besonderheiten - etc.


    Als Konzi würde es mich auch interessieren, wer mir hier stumpf ins Gesicht lügt und die Uhr lediglich zum weiterverscherbeln kauft.

    Damit hätte ich im Zweifel vielleicht lieber einen meiner Kunden glücklich gemacht, der sich wirklich drüber freut.


    Also Rolex verfolgt das Geschehen meines Wissens. Ich weiß auch von Konzis, die schon Ärger hatten, insbesondere wegen dem Verstoß gegen den heiligen Rolex-Kodex "Entkleben du musst die Krone". Das hat bei den Konzis die Runde gemacht. Seitdem sind Neuuhren kaum noch mit Folie auf den Plattformen zu finden. Selbst die oberstumpfen Italo-Konzis entkleben mittlerweile mehr.

    Und das Gegenteil nennt man nicht Verknappung seitens einiger Hersteller?


    Bei Breitling, GO, etc. ist die Ursache es eher in den Überkapazitäten in der Produktion zu suchen. Die mögen auch im Sinne des Aktienkurses nicht verkleinert werden.
    Umgekehrt Kapazitäten aufbauen funktioniert nicht so schnell. Rolex arbeitet dran. Die Konzis bekommen bereits jedes Jahr mehr Uhren geliefert seit 2015.


    Und es ist doch schon verwunderlich, dass man bei Breitling, GO, Omega und Co. im Gegensatz zu AP, PP und Rolex recht flott bedient wird. Wenn das nicht zum Himmel stinkt, dann weiß ich es nicht.

    Mit reiner Marktwirtschaft hat das nur noch wenig zu tun.


    Weil die nach wie vor mehr produzieren als nachgefragt wird. Deshalb gibt’s die auch Neu für die Hälfte teilweise in eignen Ramschläden, neudeutsch Outlet

    Die Grauhändler müssen halt auch „unbeliebte“ Modelle beim Konzi im Paket mit abnehmen, um an die begehrteren Modelle zu kommen. Von daher können die weniger beliebten Modelle auch günstig abgegeben werden, da ja an anderen Modellen mehr verdient wird. Letztendlich bekommt jeder Graue seine Ware auch nur über den Konzi, egal aus welchem Land.


    Es gibt bei Chrono ein paar Spezialisten für nur einen Brand, u.a. Panerai und Hublot, die ausschließlich eine Marke im Portfolio haben.

    Die besorgen auch alles auf Bestellung mit entsprechend Nachlass. Oft ehemalige Boutique Mitarbeiter, sagt man ;) . Da werden keine Langsamdreher mitgenommen. Sind dann eher der verlängerte Arm eines Konzis.

    Nein. Die meisten C24 Händler haben kein Ladengeschäft und dadurch auch geringere Betriebskosten und Personalkosten. Je nach Lage des Konzis sind allein die Mietkosten für das Geschäft sehr hoch. Onlinepreise wirst du bei fast keinem Konzi bekommen.


    Aber der mit den Personalkosten und dem Laden hat dem Online-Händler die Uhr ja zuvor verkauft. Also sind die Nachlässe entsprechend noch höher als auf Chrono

    Weil ich gerne Erfahrungen von eurem Konzi Kauf gehabt hätte, wieviel Nachlass in etwa möglich ist, da ich natürlich gerne beim Konzi kaufen würde, es aber dann doch einen Unterschied macht ob beim Konzi nur 5 % Nachlass drinnen sind und bei Chrono24 sind's 25%. Das ist dann bei 8k schon ein Unterschied.

    Wenn ein Nachlass beim Konzi von beispielsweise 15 % machbar sind, dann überlege ich erst gar nich lange und kaufe beim Konzi, da mir die Beratung und Sicherheit diesen "Aufpreis" gegenüber von Chrono24 wert ist. Aber eben nicht wenns Erfahrungsgemäß Rabatte nur im einstelligen % Bereich gibt.


    Halte dir vor Augen, dass der Grauhändler auf Chrono auch nur beim Konzi einkauft.
    Beim Konzi sind also theoretisch

    Chrono24 Preis

    - x Prozent Händlermarge

    - x Prozent Chrono Gebühren

    - x für Versand machbar.


    25 % bei Neuuhren … Hublot hat wohl sein Vertriebsnetz nicht im Griff…