Erfahrung Patek Service in München

    • Erfahrung Patek Service in München

      Threadstarter

      Neu

      Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Patek Service in München bisher gemacht?

      Ich hatte mal vor Jahren einen Jahreskalender eigeschickt und eine andere Uhr zurückbekommen (ich hatte das damit abgehackt dass das ja mal passieren kann). Die Uhr wurde wieder ausgetauscht und mit einer Patek Krawatte zurückgechickt, alles soweit ok.

      Als ich im Januar mir einen Patek Chrono gönnte stellte ich fest, dass die Aufzugskrone recht schwergängig war (im Vergleich mit meinen anderen Patek Uhren). Da ich eh einen Termin in München hatte, ging ich zum Patek Service in München.

      Ich klingelte da, dann fragte mich jemand ob ich einen Termin hatte, nein hatte ich nicht, stand auch nirgendwo (hatte mir nur die Adresse und Öffnungszeiten rausgesucht), Ja ohne Termin könnte man mich nicht empfangen.

      Auf meine Frage, ob ich dann meine Patek in den Briefkasten werfen soll wurde ich zumindest bis zur Poststelle vorgelassen und sollte meine Uhr in einen Stahlschacht legen, erst nachdem ich protestiert habe, hat man ein Tuch geholt wo ich meine Uhr ablegen konnte. Ein Techniker hatte leider keine Zeit meine Patek anzusehen (war damals gerade mal 2 Wochen alt).

      Nach zwei Wochen bekam ich eine Mail, dass man die Uhr erhalten habe, eine Reparatur soll im März erfolgen.

      Ich rief darauf bei Patek München an, warum so etwas solange dauert. Darauf wurde mir glatt erwiedert, ich sei nicht der einzige Kunde und es ist auch nicht die einzige Uhr die die zur Reparatur haben. Also die klare Ansage: hinten anstellen und froh sein wenn man den Wecker irgendwann mal wieder bekommt.

      Darauf habe eine Mail an den Kundenservice geschrieben, die ganz so freundlich war, hier hat zumindest mich jemand von Patek angerufen und versprach dass man die Uhr übermorgen loschickt. Was dann leider nicht erfolgt ist. Ein erneuter Anruf brachte die Lieferung in Gang.

      Immerhin habe ich jetzt meine Patek wieder. Nur ich hätte dass mir die Uhr mit einen Reparaturbeleg zurückschickt, da zumindest ein persönliches Schreiben erwartet, immerhin handelt es sich nicht um eine Uhr um 3,50 Euro.

      Wie sind da Eure Erfahrungen?

      Viele Grüsse

      Henry
      Suche Daytona 16520 A Serie
    • Neu

      Ich würde die Uhr über den Konzessionär zum Uhrenhersteller schicken lassen. Dann kann man sich solche Erfahrungen eigentlich ersparen.

      Bei Wempe hatte ich mal einen ewigen Kalender ( nicht PP) so einschicken lassen. Der Service und auch die Benachrichtigung über Wempe war hervorragend. Kann ich nur empfehlen.

      Gruß,

      Wolfgang
    • Neu

      Ich habe mangels entsprechender Uhr keine Erfahrung mit München.
      Dennoch mal ein Gedanke. Vielleicht ist der Service in München einfach nicht auf unangekündigten Besuch vorbereitet. Einfach, weil es ein Service-Point ist, der sich nur um die Uhren kümmert und vertrieblich nicht mit entsprechendem Personal besetzt sein muss.
      I love Breitling - not Kernling
    • Neu

      ich hatte mal telefonisch Kontakt nach München und war hellauf begeistert von deren Service. Ging um eine Detailfrage bei einer alten Referenz. Die wirklich sehr netten Damen dort wussten die Antwort zwar nicht direkt, hatte ich aber auch nicht erwartet, aber die haben sich dann tatsächlich noch am selben Freitag Nachmittag hingesetzt und die Antwort in alten Katalogen aus dem Archiv recherchiert. Das hatte ich wiederum genauso wenig erwartet. Kenne ich so von anderen Herstellern nicht. Zumindest was das angeht 1A! Das hat ja scheinbar zumindest bei dir auch halbwegs geklappt.
      Per Mail habe ich selbst schon die Erfahrung gemacht, dass dort wochenlang keiner reagiert. Den Weg muss man manchmal aber gehen, wenn man Bilder hinschicken muss z.B. aber sobald sich dann einer meldet, wird zumindest zuverlässig geholfen

      Den Reparaturservice musste ich (gottseidank) noch nicht nutzen.
    • Threadstarter

      Neu

      Ich bin davon ausgegangen, da es ja Patek Service Center heißt und im Netz Öffnungszeiten stehen, dass man da einfach hingehen kann wie bei Rolex oder AP auch und da jemand ist der sich um einen kümmert.

      Nur mit der Aussage: Sie sind ja nicht unser einziger Kunde, hatte ich nie gerechnet. Ich meine ich habe auch Kundenkontakt im höheren Preissegment und würde das niemals zu einen meiner Kunden sagen.

      Im Endeffekt ist der Rolex Service wo man mit einer 5.000 Euro Möhre hingeht um Längen besser
      Suche Daytona 16520 A Serie
    • Neu

      Henry6263 schrieb:

      Ich bin davon ausgegangen, da es ja Patek Service Center heißt und im Netz Öffnungszeiten stehen, dass man da einfach hingehen kann wie bei Rolex oder AP auch und da jemand ist der sich um einen kümmert.

      Nur mit der Aussage: Sie sind ja nicht unser einziger Kunde, hatte ich nie gerechnet. Ich meine ich habe auch Kundenkontakt im höheren Preissegment und würde das niemals zu einen meiner Kunden sagen.

      Im Endeffekt ist der Rolex Service wo man mit einer 5.000 Euro Möhre hingeht um Längen besser
      also ich hab ehrlich gesagt persönlich von Rolex schon Schlimmeres gehört! Da wurde ich schon ganz klar als Kunde dritter Klasse abgestempelt und mir gegenüber das mehr oder weniger auch so kommuniziert. Bei Patek hatte ich dagegen bisher immer das Gefühl gewertschätzt zu werden.

      Ich hoffe du hast nur einen griesgrämigen Mitarbeiter auf dem falschen Fuß erwischt!

      Das man Dir keine Sonderbehandlung zukommen lässt, finde ich dagegen weniger verwerflich. Irgendwem würde seine Uhr dafür länger liegen. Das Argument sehe ich ein
    • Neu

      Mit Patek habe ich keine Erfahrungen...Aber ich gewinne immer mehr den Eindruck, dass viele/einige Uhrenhersteller ihrem Wachstum, was den Service angeht, meilenweit hinterherhinken.

      Vielleicht täuscht es ja, aber der Anspruch sollte einfach ein Anderer sein. Rotziger Ton, ewig lange Wartezeiten für 08/15 Dienstleistungen. Vielleicht mal neben dem reinen Verkauf auch mal ein bisschen Augenmerk auf Customer Service etc. legen.
      Ich muss kein Prophet sein, um zu wissen...Verkaufe ich 20% mehr Uhren, brauche ich auch 20% mehr Kapazität im Rattenschwanz ' After sale'
      Unter den Blinden ist der Einäugige Pirat!


      We are Bananaly


      Grüsse Jan aka " Der Niveaulounger "

    • Benutzer online 1

      1 Besucher