Zum 50. Geburtstag der Memovox Polaris

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Threadstarter

      Für alle die es interessiert:

      Sehr geehrter Herr ******,
      vielen Dank für Ihr Schreiben.

      Die Polaris Modelle sind ab ca. April erhältlich.

      Gerne laden wir Sie ein unsere Polaris (JLQ9038670) jetzt schon mit uns über unsere E-Boutique telefonisch zu bestellen. Diese hat einen Wert von 12.800 €.
      Gruß Bernd (2), oder Dremel-Bernd :schwarzbaer:

      Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch. 8o
    • Diese Woche war Probetragen :gut:



      Die Blaue ist mit 42 mm super am Arm, aber durch die 3 verschiedenen Strukturen des ZB mir persönlich zu unruhig.


      Der Wecker ist der Hammer: sitzt am Arm bei mir sehr angenehm, dank der tiefen Anstöße auch Hemdenkompatibel.
      Das Kautschuk mit Faltschliesse kann sicher mit einem schwarzen Leder ergänzt werden.



      Das ZB ist zwar auch in drei Strukturen, aber die sind weniger auffällig als bei der Blauen oben.



      Die aufgesetzen Indices machen die Uhr eher "wertig" als die letzte Auflage 2008



      Die Mischung aus beiger LM und weisser Schrift auf der Innenlüni könnte da eher stören, war aber bei der 2008er auch so.
      Auch die Ur-Polaris sah so aus...



      Puh, das wird ein Grübelwochenende :keule:
      Uhr ist reserviert, bin aber noch etwas unentschlossen.
      Bei der 2008er gefällt mir das Plexi einen Tick besser, wobei das Saphirglas toll gemacht ist und das ZB sehr transparent hält.
      Bei der Neuen finde ich die geraden Zeiger schöner als bei der 2008er :rolleyes:
      Und der Klang ist ganz anders als bei meinem anderen Wecker.
      Walter
    • Hallo Freunde von JLC sowie allen weiteren tollen Uhren


      bin neu im Forum hier. Mit über 50J. auf dem Buckel hab ich auch schon viel gesehen im Leben. Uhren gehören zu den Vorlieben, die ich schon einige Jahre pflege. Allerdings war ich nie der Sammler. Im Moment noch krönt eine einfache kleine IWC Pilot Mark XVIII mein Handgelenk. Doch die Tage sind angezählt - habe mehr Budget für ein neues Ührlein und werde im Frühjahr zuschlagen.
      Ich war noch nie ein Freund von viel Information auf dem Zifferblatt. Eine elegant sportliche Alltagsdresser mit Dreizeigern soll es sein. Edel, perfekt ablesbare Zeit, Genauigkeit, Swissness, zeitlos im Design, nicht zu gross und nicht zu hoch auftragend, kein Blingbling.


      Meine Anforderungen grenzen das masslose Uhrenangebot also massiv ein. Warum schreibe ich all das jetzt im Polaris-Vorstellungsthread? Natürlich ihr könnt es erahnen. Diese hat es mir angetan. Sie verkörpert all meine Anforderungen an eine Uhr. Es soll die Version ohne Datum sein, mit schwarzem Zifferblatt, mit Stahl- und mit hellem Lederband zum Wechseln.
      Letzte Woche in Zürich unterwegs, 1. Besuch im JLC Markenstore an der berühmt-berüchtigten Bahnhofstrasse. Der Zufall wollte es, dass die neue Kollektion auf Schweizer Tournee genau während dieser Woche gastierte. Ich also hocherfreut 3 Modelle angepeilt der neuen Polaris-Serie und ich habe sie mir kurz ums Handgelenk legen können. Resümierend fand ich, die Version ohne Datum ist perfekt, zudem mit schwarzem ZB. Perfekt mit braunem Lederband, ergänzend dazu mit Stahl und gut ist. Sie hat die perfekten Masse für meine Handgelenke, ein schönes Sichtboden-Uhrwerk zu bestaunen. Sie hat nicht die Starallüren optisch wie eine Rolex, sie strahlt mehr Understatement aus.
      Als ich anschliessend zum Rolex-Store ging und mir 3-4 Modelle im gleichen Budgetbereich anschaute, wurde mir all dies bewusst. Rolex ist mir zu technisch, die Modelle (Datejust 41, Explorer) sagten mir nicht zu, einfach kalt. Die Polaris fühlte sich so vertraut und warm an, irgendwie komisch dieser Augenblick im Rolex-Store. Rührselig hab ich meine Empfindungen der sehr aufgeschlossenen Verkäuferin mitgeteilt und verliess das Geschäft mit dem Gefühl, bei JLC gut aufgehoben zu sein.
      Der anschliessende Besuch im Breitling-Store und bei Omega brachten keine neuen Erkenntnisse. Bei IWC war ich schon früher und hab auch dort nichts Bewegendes gesehen, das mir ein breites Grinsen im Gesicht herbeigezaubert hätte. In der Preisklasse um Fr. 8000.- finde ich einfach nichts das an mein Ideal herankäme. Die alte IWC Ingenieur mit Genta-Gesicht hat mir immer gefallen. Nun könnte also die neue Polaris bald die MEINE sein.
      Noch sehe ich eine kleine Chance, dass an der Baselworld etwas ganz Schickes präsentiert wird, einfach daran glauben will ich aber nicht wirklich. Da müssen wir den Tatsachen schon ins Auge sehen. But who knows?


      Hier noch 1 einfaches Bild von der Polaris Automatik (mit dem Handy gemacht). Dem Verkäufer lieben Dank dafür.


      Es grüsst Daniel
      Bilder
      • JLC2.jpg

        490,41 kB, 1.200×1.200, 61 mal angesehen
      Noblesse oblige
    • Threadstarter

      Moin Daniel, und herzlich Willkommen in der Watchlounge. :blume:

      Die Polaris-Modelle sind aller erste Sahne.
      Ein bißchen Retro, verbunden mit der Technik von Heute.

      Und ja, Uhren von Jaeger-LeCoultre sind und bleiben Understatement.

      Ich drücke Dir fest die Daumen, das die Polaris bald dein sein wird. Da hast Du Dir eine tolle Uhr ausgesucht. :gut:

      Die Polaris-Modelle sind online und können bestellt werden. Deswegen glaube ich nicht, das JLC zur Baselworld noch weitere Modelle aus den Hut zaubert.
      Gruß Bernd (2), oder Dremel-Bernd :schwarzbaer:

      Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch. 8o
    • Ich hab's letzte Woche getan ;)
      Nach der Anprobe in Ffm. wollte ich nicht wie 2008 die Polaris auf den letzten Metern verpassen, weil ich mal wieder einen Schritt zu zögerlich war.

      Die Memovox ist nicht nur reserviert, sondern bestellt :jump:
      Walter

      Jetzt guck ich täglich das YouTube Video
      <X
      google.de/url?sa=t&source=web&…Vaw1_pa4QBvuJ4zVxX3yXp6Ir
    • Threadstarter

      Verdammt, Ich hatte die Uhr doch schon in den Händen, habe aber nicht drauf geachtet.
      Ich frage mal nach, aber schieße jetzt mal ins Blaue und sage, die Bandglieder sind verstiftet.
      Wobei, wenn ich das Band meiner Amvox1 heranziehe, dann sind das keine einfachen Stifte. Die sind federn gelagert. Ähnlich wie Federstege.
      Gruß Bernd (2), oder Dremel-Bernd :schwarzbaer:

      Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch. 8o
    • Threadstarter

      kabus schrieb:

      Sind die Bandglieder des Stahlbandes eigentlich nur verstiftet oder verschraubt? Auf den Bildern und Videos sieht es verstiftet aus.

      Moin,
      mit dem ins Blaue schießen lag ich richtig.
      Die Bandglieder der Polaris sind, wie beim Edelstahlband der Amvox1, federverstiftet.
      Gruß Bernd (2), oder Dremel-Bernd :schwarzbaer:

      Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch. 8o
    • Threadstarter

      Moin,
      da wir Heute die Uhr meiner Frau vom Konzi abgeholt haben, nutze ich die Gelegenheit um mir 2 Modelle aus der Polaris-Serie zeigen lassen.

      Das blaue Zifferblatt ist echt super schön.
      Alles sehr gut verarbeitet, außer, und das wurde schon mal beschrieben, die innenliegende Lünette, stellbar mit der Krone bei 2/14 Uhr, ist sehr leichtgängig.
      Meiner Meinung nach zu leichtgängig.

      Die Uhr, eine Augenweide.




      Gruß Bernd (2), oder Dremel-Bernd :schwarzbaer:

      Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch. 8o
    • Benutzer online 1

      1 Besucher