Eure Empfehlung bitte zu Chinauhren: Winner, Fuyate, Flent, Goer?

  • Hallo,


    ich interessiere mich für Chinauhren und würde gerne wissen, welche ihr qualitativ empfehlen könnt.
    Ich liebäugel mit Skelett-Automatikuhren. Diese Funktionsweise solle natürlich gewährleistet sein. Mit ein paar Sekunden Abweichung pro Woche kann ich leben, aber die Uhr sollte nicht nach einem Monat ihren Geist aufgeben.


    Was haltet ihr von folgenden Herstellern/"Marken":
    Winner
    Fuyate
    Flent
    Goer


    Vielen dank für die Hilfe!

  • Ich bin ehrlich: ich habe nicht nachgesehen, was Du da auflistest - Du wirst hier auch kaum Meinungen oder Infos dazu finden.


    Ich empfehle einen Besuch im uhrforum, dort gibt es sogar dezidierte Bereiche zu diesem Thema - hier läuft das unter "Armrotz", den keiner tragen möchte.


    Auf dieser Basis zu Deiner Ausgangsfrage:


    - empfehlen kann man gar nichts
    - ob die Funktion gewährleistet ist, wissen die Götter
    - wenn Du ein paar Sekunden Abweichung pro Stunde hast, darfst Du Dich freuen
    - ob sie länger als einen Monat hält, wissen die selben Götter


    Daher: wenn Du Geld für sowas ausgeben willst, kauf Dir eine Christ oder Ingersoll, die kannst Du dem Verkäufer in D zumindest um die Ohren hauen, wenn sie kaputt geht

    Ciao - Peter


    Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, dass Du tot bist - für Dein Umfeld ist es aber hart...


    Genauso ist es, wenn Du blöd bist...


  • Im Nachbarforum befassen sich ein paar Leute ganz seriös, mit Humor und durchaus Sachverstand mit Allem rund um die Uhren aus China.


    Damit will ich natürlich hier vorhandene Kompetenz nicht klein reden.


    Viele Grüße.
    Gernot

  • -vielen Dank für die Antworten. Ich dachte es gibt auch zuverlässige chin. Produkte. Mir gefallen halt die Designs und mir ist es nicht so wichtig welche Marke das Ziffernblatt schmückt. Vielleicht gibt es ja noch jemanden, der sich "outet" und etwas mehr berichten kann?! :)

  • Brauchbares aus China scheint sich tatsächlich noch immer auf Uhren mit Seagullwerken zu beschränken.


    Verbaut werden diese unter anderem bei:


    Parnis
    Alpha
    Getat
    Seagull selbst :)
    Heinrichssohn


    andere sind mir nicht bekannt.


    Ich selbst besitze unter anderem eine Uhr von Heinrichssohn (ich bin Heinrichs Sohn, hat für mich also einen ganz besonderen Grund eine solche Uhr zu besitzen) nun schon seit über 4 Jahren.
    Die Uhr läuft seither ununterbrochen, die meiste Zeit auf dem Beweger (2-3 mal im Jahr wird sie getragen) und die Abweichung liegt mittlerweile gerade mal bei -6 sec pro Tag. Am Anfang war sie sogar bei -2 sec pro Tag :respekt:
    Ob das nun bei allen Seagullwerken so ist...keine Ahnung...ich habe noch eine Alpha mit Schaltradchrono und drei Getat mit 6497 bzw. 6498 Clon...laufen alle wunderbar. Doch da diese Handaufzugswerke haben und teilweise noch nicht einmal einen Sekundenzeiger, achte ich da nicht auf die Abweichung.
    Ich kann aber sagen das alle Werke ihren Dienst verrichten ohne das ich klagen kann/muss. Die Verarbeitung ist einwandfrei und ganz besonders wenn man den Preis in relation setzt :)
    Man muss sich halt immer bewusst sein, dass die gekaufte Uhr jederzeit ohne Vorwarnung den Geist aufgeben kann und einem nicht viel mehr bleibt als sie in die Tonne zu werfen (nur wenige Uhrmacher reparieren da was dran!!). Mit diesem Bewusstsein trage ich meine Uhren ganz gerne, kost ja nicht viel wenn ich ne neue brauch :)

    Grüsse


    Thorsten


    Wenn Du willst das sich was ändert, dann tue es! T. Kocks ~1992


    Einen guten Wein geniesst man mit Freunden im privaten Rahmen...und nicht im Getränkemarkt...sollte man mal drüber nachdenken, nich??

  • Sorry für meine Direktheit ... aber das ist alles übler Schrott. Verbranntes Geld. Hässlich dazu. Und Watchlounge das falsche Forum für den Krempel.


    Direktheit? :grb: Hosenmatz, Dein Beitrag ist der Gipfel der Diplomatie. :opa: :respekt:
    (Ich wollte, ich wäre so feinfühlig :()