Fährt hier jemand Tesla?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mescalito schrieb:

      Ich warte auf noch das Modell 3 ;)

      Bis dahin freue ich mich über jeden Erfahrungsbericht hier! :gut:
      Freu dich darauf. Die Kiste ist der Hammer:
















      Meine Frau hätte ja den 3er in Rot gerne. Das wird finanziell aber leider nicht klappen. Aber die Renault Zoe ist so gut wie bestellt.


      Eine Uhr >36 mm macht aus einem Bubi keinen Mann.
      Eine Uhr <=36 mm macht aus einem Mann keinen Bubi.

      Gruß Michael :hut:
    • Ich fahre seit September ein Model X 90D... Super Auto! Beschleunigung, wo es selbst mein Porsche schwer hat!
      Die Verarbeitung ist sicher nicht auf dem Niveau wie bei einem Mercedes, aber das Fahrgefühl ist gigantisch. Wie bei einem Flugzeugstart...

      Weite Strekcen sind durch das Supercharger Netz von Tesla kein Problem. LAdezeiten bei mir bis 80% liegen so zwischen 15 und 20 Minuten. Die Zeit musst Du eben einplanen alle 150-200 km (Du kommst dann an den SuC zwischen 30 und 40%, je nachdem, wie Du fährst).

      Zu Hause und auf Arbeit habe ich eine kleine Ladestation isntalliert. Einziger Nachteil.. Die 1% Versteuerung ist sehr teuer, daher Fahrtenbuch, was aber lästig ist. Ab 1.1.2019 wird das ja besser... für Neuanschaffungen zumindest. Wenn Du Ihn dienstlich nutzen willst, würde ich bis dahin warten.

      Das schöne bei Tesla sind die Softwareupdates, die alle 4-6 Wochen kommen. Manchmal gibt es neue Features, wo Du meinst, Du hast ein neues Auto...
      Also ich mag meinen Apple auf Rädern! Unschlagbar auf der Landstrasse. Autobahn... da kommts drauf an. Wenn Du keine weiten Strekcen fährst, kannst Du durchblasen... Bei weiten Strecken fahre ich mit Autopilot auf 140 km/h eingestellt. Manchmal ist das ein wenig "Langweilig", aber es gibt ja die kostenlose Spotify App... Da such ich mir dann Musik oder was anderes zum hören.

      Wenn ich dann wirklich meine, ich brauche mehr "krach", dann muss der 11er herhalten.... ;)
      Aber in Summe würde ich den wieder nehmen, Allerdings ist das Auto geleast. Kaufen willst Du den nicht für 140 k. Die Leasingrate entspricht der eines BMW 5 oder Audi A6.... alles gut!
      Gruß
      Volkmar


      unite-maintain-promote
    • Tux schrieb:

      Pro:
      Beschleunigung bei entsprechender Motorisierung. STIMMT!


      Kontra:
      Anschaffungspreis --> Daher leasen

      Reichweite--> Abhängig vom Fahrverhalten. Im Schnitt (berechnet über die letzten 10 t KM), schafft der X 90 D rund 360 echte Kilometer, dürfte gleich dem S 75 D sein und weniger als beim S 90 oder 100 D (Die S Modelle sind leichter.... daher niedrigerer Verbrauch).



      Ladedauer, verglichen mit einem Tankvorgang--> Alles easy... Länger ja, aber ob 5 oder 15 Minuten sit mirpersönlich egal.


      Zusätzlicher Wertverfall durch den Kapazitätsverlust der Batterien--> Kein Abfall der Kapaziäz bei Langstrekcenfahrzeugen bisher festzustellen (max. 1-2%). Spielt beim Leasingfahrzeug auch überhaupt keine Rolle. Garantie auf die Akkus 8 JAhre. Wertverlust??? SEHR gering! Siehe Mobile.de


      Netz an verfügbaren Ladestationen---> Mehr als ausreichend. Ind er Regel alle 70-100 km. MAX! Andere HErsteller haben überhaupt kein ladenetz. Bisher ist mit Empfehlungscode das "tanken" auch kostenlsod beim Model S und X! Die Unterhltskosten sind sehr gering und beschränken sich im wesentlichen auf neue Reifen----


      So, noch Fragen?
      :G
      Gruß
      Volkmar


      unite-maintain-promote
    • Praktisch ist im Sommer wie Winter die Tesla App. 10 Minuten bevor ich das Büro verlasse, stelle ich die Klimaanlage an und kühl den Innenraum bis 20 Grad runter. Tagsüber, bei der Hitze, schalte ich zudem noch den Überhitzungsschutz des Innenraums an. Dann wird es nie heisser im Fahrzeug als 40 Grad...DAS kann ein Verbrenner nicht!

      Gruß
      Volkmar


      unite-maintain-promote
    • Wer noch ernsthafte Infos aus 1. Hand will und nicht nur den Schmu, den die Presse über E-Fahrzeuge und besonders über TESLA verzapft, dem rate ich dieses Forum: tff-forum.de . Ich bin dort auch unter dem Usernamen "MiB" vertreten.

      Zu meinem Model S75:

      Ich komme im Schnitt 350 bis 400 km weit. Im Winter auch mal weniger. Auf der Autobahn kann es auch mal auf 200 km runter gehen ;). Ich könnte auch locker die 450km schaffen, aber ich will Spaß am Auto fahren. Den Diesel konnte ich auch in 550km leerfahren oder in knapp 1100.
      Zum Vergleich: Der Verbrauch meines 530D lag im Schnitt bei 9,8 Liter Diesel bei 4km/h niedrigerer Durchschnittsgeschwindigkeit.

      Noch zu mir: Lange Jahre aktiv im Motorsport (meist im Caterham Super 7). In der Zeit auch so manchen Rennboliden von Porsche, Lamborghini, BMW etc. fahren dürfen. Ich habe noch eine A-Lizenz. Finde Motorsport immer noch toll. Aber für die Straße kommt mir kein Verbrenner mehr ins Haus.
      Früher habe ich jedem GT2, GT3 etc. auf der Straße sehnsüchtig nachgeschaut. Heute bedauere ich die Besitzer nur noch ;)


      Eine Uhr >36 mm macht aus einem Bubi keinen Mann.
      Eine Uhr <=36 mm macht aus einem Mann keinen Bubi.

      Gruß Michael :hut:
    • wie schaut's bzgl. Service/Wartung aus? Sind die notwendig bzw. im Rahmen des Leasings vorgeschrieben? Was wird hier technisch gemacht?
      Die sind beim Leasing konstenfrei dabei. Dabei wird der Filter der Klimaanlage und die Wischerblätter gewechselt. Bremsen werden gecheckt und ein allgemeiner Check des Autos. Das wars. Da die Bremsen beim E-Auto kaum genutzt werden (Auch das trägt sehr zum entspannten Fahren bei) haben die kaum Verschleiss. Dies sieht man auch an den schönen sauberen Felgen der Teslas.

      Ausage von TESLA: Die Wartung können Sie machen, müssen Sie aber nicht. Es hat keine Auswirkung auf die Garantie und auf die Betriebssicherheit.

      Problem bei der Wartung ist nur, man bekommt als Ersatzwagen einen P90D oder sogar P100D.
      Beim Abholen des eigenen S75 lässt man sich dann gleich den Preis für ein Upgrade auf den P machen ;)


      Eine Uhr >36 mm macht aus einem Bubi keinen Mann.
      Eine Uhr <=36 mm macht aus einem Mann keinen Bubi.

      Gruß Michael :hut:
    • Patrick W. schrieb:

      Mal aus reinem Interesse an die Tesla Fahrer, Privat- oder Geschäftsleasing?

      Ich denke Privat eher unrentabel oder liege ich da total falsch.

      Danke schon mal. :gut:
      Als ich im Juni 2017 den Leasingvertrag (Geschäftlich) gemacht habe, war Privatleasing günstiger als Finanzierungskauf.
      Wie es momentan ist, weiß ich nicht.


      Eine Uhr >36 mm macht aus einem Bubi keinen Mann.
      Eine Uhr <=36 mm macht aus einem Mann keinen Bubi.

      Gruß Michael :hut:
    • Schwertmaster schrieb:

      Patrick W. schrieb:

      Mal aus reinem Interesse an die Tesla Fahrer, Privat- oder Geschäftsleasing?

      Ich denke Privat eher unrentabel oder liege ich da total falsch.

      Danke schon mal. :gut:
      Als ich im Juni 2017 den Leasingvertrag (Geschäftlich) gemacht habe, war Privatleasing günstiger als Finanzierungskauf.Wie es momentan ist, weiß ich nicht.
      Vielen Dank.
      Cheers Patrick :attacke:
      ___________________________________
      "Be genetically different!" -Brucie Kibbutz
    • wie schaut's bzgl. Service/Wartung aus? Sind die notwendig bzw. im Rahmen des Leasings vorgeschrieben? Was wird hier technisch gemacht?
      Empfohlen wird ein Werkstattbesuch alle 20 T KM. Da wird meines Wissens die Spur gepüft, Bremsflüssigkeit und Behebung von Mängeln, die sich aufgetan haben (z.B. kaputte Senoren getauscht oder sowas). Für die Beinehaltung der Garantie ist aber der Servicebesuch nicht notwendig (so sagte man mir...).
      Im Rahmen des Leasings kann es sein, dass es vorgeschrieben ist. In meinem Leasingvertrag sind die Servicekosten bereits enthalten...
      OK, sehe grade, wurde obenn schon beantwortet!
      Gruß
      Volkmar


      unite-maintain-promote
    • MikeRR schrieb:

      Hui

      Schwertmaster schrieb:

      Früher habe ich jedem GT2, GT3 etc. auf der Straße sehnsüchtig nachgeschaut. Heute bedauere ich die Besitzer nur noch ;)
      Zahlt Tesla seine influencer gut?
      Selbstverständlich :G
      Gibt ein Refferal Programm für Weiterempfehlung. Da haben beide Seiten was davon (Der Käufer zB kostenloses Laden).
      Aber nur deswegen einen Tesla holen... Nein!
      Man muss schon selber von dem Fahrzeug überzeugt sein!
      Mach mal ne Probefahrt... ich hab gleich im Anschluss darauf bestellt. :gut:
      Gruß
      Volkmar


      unite-maintain-promote
    • Ich denke das war eher so gemeint, dass man auf der Landstrasse mit einem vernünftig motorisierten Tesla, ohne weiteren Lärm, sämtliche Sportwagen hinter sich lässt... Obwohl ich meinen 991 sehr mag... der TEsla steht in puncto Beschleunigung dem Porsche in nichts nach. Im Gegenteil. Der Tesla hat das Drehmoment SOFORT und durchgehend. Immer Kraft. ( Der X 90 D hat z.B. 525 System PS von denen 422 PS auch ankommen...).
      Gruß
      Volkmar


      unite-maintain-promote
    • Komischerweise schleichen bei uns alle Teslas durch die Gegend. Ich frage mich immer wozu die überhaupt soviel Leistung reinpacken. Die Fahrer scheinen sie eher für den Stammtisch als auf der Strasse zu brauchen :G
      Klar schiebt der ordentlich an aber weder Bremsen noch Fahrwerk können mit einem 11er mithalten.
      Ich kann auch ganz ehrlich dem fehlenden Sound nix abgewinnen.
      Greetings from Switzerland
    • Was macht denn jetzt das Fahren entspannter? Irgendwie höre ich nur Argumente, die zwar das Laden als ' nicht so schlimm ' darstellen, aber was ist da jetzt entspannter? Dass eine Beifahrerin nicht mehr hört wie schnell man fährt? Ich fahre auch ziemlich entspannt " Verbrenner " , aber als Argument würde ich das jetzt nicht anführen.
      Natürlich sind Verbrenner auf lange Sicht auf dem absteigenden Ast, werden aber noch lange parallel zum " Stromer " existieren. Als der Verbrenner kam, wurden auch nicht alle Reit- und Zugpferde sofort erschossen :G
      Unter den Blinden ist der Einäugige Pirat!

      Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
      Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf

      Grüsse Jan aka " Der Niveaulounger "

    • Benutzer online 1

      1 Besucher