JLC Deep Sea Chronograph

  • Hallo Leute,


    hier und Heute stelle ich Euch die JLC Deep Sea Chrono vor. Wurde ja auch Zeit.... ;)



    Die jetzige Marke Jaeger-LeCoultre hat eine lange Geschichte. Nachlesen kann man das hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jaeger-LeCoultre


    Zur Uhr selbst:
    Werk: JLC 758, von Hand zusammengebaut.
    Automatischer Aufzug, 340 Einzelteile, 28.800 A/h, 65 Stunden Gangreserve, 47 Lagersteine, Höhe 6,8mm, Saphierglas.


    Gehäuse: 42mm Durchmesser, Edelstahl


    Wasserdicht: 100m, Krone & Drücker sind nicht verschraubt.


    Band: wasserfestes Lederband mit Dornschließe.





    Die Dornschließe, so finde ich, ist für die diese Uhr ein bißchen mager. Also musste eine besser Schließe her.
    Mit Glück habe ich dann eine gefunden.
    Und was soll ich sagen...? Viiiiieeeelll besser.



    Und passt einwandfrei.



    Doch weil ich ein Fan von Edelstahlbändern bin, bei der JLC DS nicht leicht zu machen, kam/ kann ein namenloses Edelstahlband dran.




    Bevor ich es vergesse, denn nicht Jeder weiß das.
    Der helle Punkt, der fast in der Mitte sitzt, der zeigt an ob der Chrono in Betrieb ist oder nicht.


    Chrono Stop


    Zurück auf Null.


    Leuchten tut sie auch.....

    Danke fürs reinschauen.

  • Bernd :blume: für's Zeigen


    Die Dornschliesse ist echt a bisserl mickrig und da ist eine Faltschliesse sicher sicherer und schöner.


    Die Chronoganganzeige gefällt mir, wie auch der Rest.


    Jetzt spendier ihr noch nen Sichtboden und die JLC ist perfekt ;) .


    Viel Tragespaß :gut:

  • Thorsten : Herzlichen Dank.
    Die Uhr ist, im Gegensatz zur Dornschließe, klasse.
    Warum JLC, bei diesem Werk, kein Glasboden gemacht....das hängt damit zusammen, und da bin ich auch gleich bei Andi ; die "Deep Sea" ist inspiriert an die JLC Menovox aus dem Jahre 1959.
    Zu dieser Zeit waren 100m Wasserdicht ein Knaller, und an Glasböden nicht zu denken.


    Und weil keinen Glasboden hat, hier das Werk.


    @TorB: Dir lieben Dank.

  • Grandios! Und vielen Dank für´s zeigen.


    Sehr gut gefällt mir die Wandelbarkeit der Uhr durch die unterschiedlichen Bänder.


    Komisch mit der Dornschließe.. ist die denn ein Original? An meinem Diver sieht die deutlich anders aus.


    Die Faltschließe ist freilich optimal. Ist die ebenso teuer wie die von IWC? Was muss man dafür anlegen?

  • Danke Dir.
    Die Wandelbarkeit ist aber nicht leicht, denn die Uhr hat 21mm Anschläge.
    Und ja, die gezeigte Dornschließe ist das Original.
    Auch wenn ich JLC sehr mag, aber diese Dormschließe ist eine Frechheit. Billiger geht´s kaum. Deswegen musste die Faltschließe her.
    Gekauft hatte ich die Faltschließe (eine Gebrauchte) von einem User aus einem anderem Forum für € 150,00, incl Originalverpackung.



    Holger : Lieben Dank. Ja, auch an dem Meshband kommt die Uhr gut rüber.

  • Hi Bernd,


    auch von mir ganz herzlichen Glückwunsch, die Uhr ist der Oberhammer und steht auf meiner Wunschliste gaaaaanz oben :verneig::respekt::verneig::respekt::verneig::respekt: . Am schönsten finde ich die Version mit dem Stahlband. Als grosser Fan von Stahlbändern ist es für mich unverständlich, dass JLC keines ab Werk als Option anbietet.


    Allzeit viel Spass mit dem Wecker!


    Viele Grüsse
    Wolfgang

    nach den Gesetzen der Physik kann die Hummel nicht fliegen - aber sie kümmert sich nicht drum und fliegt einfach :wink::wink::wink:


    “It’s better to be a warrior in a garden than to be a gardener in a war“ Bruce Lee

  • Herzlichen Dank, Wolfgang.


    Einerseits kann ich JLC verstehen, ist diese Uhr doch angelegt an eine Uhr aus dem Jahre 1959. Vielleicht deswegen nur das Lederband.....wer weiß ?
    Andererseits schreiben wir das Jahr 2014, da sollte es doch möglich sein, für so eine Uhr ein Edelstahlband anzubieten.


    Wenn JLC das nicht will oder möchte, ich aber schon. ;)

  • Du hast sie ja schon ein bißchen länger, trotzdem möchte ich nochmal gratulieren :blume:


    Der Deep Sea Chrono ist wohl einer der coolsten Chonographen unter der Sonne :verneig: und einer meiner
    Träume. Bei JLC bleibe ich oft hängen, gerade auch bei den "Tribute"-Modellen. Dieser Vintage-Charme ist
    einfach klasse umgesetzt, ganz großes Kino :gut:


    Irgendwann, irgendwann...


    Dir weiterhin viel Spaß mit dem ultra-lässigen Stück, Bernd :wink:

  • Armin alter Freund. Herzlichen dank.


    Lasse ich das Lederband dran, dann wäre es in kurzer Zeit fertig, fix und fertig, da ich die Uhr auch beim Arbeiten trage. Hinzu kommt, ich bin Edelstahlband-Fan.

  • Sehr, sehr schöne Uhr :gut: Herzlichen Glückwunsch auch von mir :blume:


    Sie erinnert mich mit ihrer klassischen Optik immer ein bißchen an die Speedy, was ja überhaupt nix schlechtes ist. Besonders schön finde ich (neben der matten Lünette und dem matten ZB), dass JLC trotz "Retro-Look" bei diesem Modell auf "Vintage-Lume" verzichtet hat :gut: Dafür muss man ja heute schon fast dankbar sein ;)


    Mein Traum von JLC wäre die Reverso Ultra Thin Tribute to 1931 ... schmacht :sabber:


    Grüße
    Ulli :wink:

    "The whole point of the pointless exercise that is horological enthusiasm is to have one department in life where you don’t compromise." Watch Snob :G

  • Sieht super aus mit dem braunen Band.


    Sie erinnert mich mit ihrer klassischen Optik immer ein bißchen an die Speedy,


    Boah.. das is hart. An ne Speedy? Wirklich? Da sehe ich bis auf den Grundaufbau eines jeden Chronographen so gar keine Ähnlichkeiten. :grb:

  • Meinen Dank, Ulli.


    Schwarzes Zifferblatt, Anordnung der Totis, Strichindexe.....auf dem ersten Blick gibt es eine gewisse Ähnlichkeit. :lupe: Aber wenn man richtig hinsieht, dann sind es 2 unterschiedliche Uhren.