Beiträge von de la Vega

    Der Hammer.....ich habe gerade mal spasseshalber hier die Apple-Webseite bemueht und auf den neuen iMac geklickt.


    Letztes Jahr im Juli habe ich einen suendhaft teuren iMac Pro mit allem Zipp und Zapp, eine Stufe unter "top of the range" gekauft, also gerade mal 9 Monate jung, der speziell fuer mich in Singapore konfiguriert wurde.

    Schnell mal auf "trade in" geklickt, um zu sehen, was die mir dafuer bieten......10% (in Worten ZEHN) vom damaligen Kaufpreis.....:schock::schock::schock::panik::panik::panik:

    Ich glaube, schneller kann man nur Kohle verbrennen, wenn man einen Ferrari F458 kauft, der noch auf dem Hof beim Haendler abfackelt...:lol:


    ...die Preise, die Apple beim Trade In bietet sind mehr als frech.

    Wenn du den privat oder über Seiten wie refurb verkaufst, kommst du um ein Vielfaches besser weg.

    Was ich sagen will: die Trade In Option eignet sich nicht, um den Marktwert zu testen. 😉


    Und achja, weswegen ich eigentlich hier bin (ach Mist, gestern Abend stand da noch 21. Mai):



    :jump:

    Dem Saphirglas und der Lünette ist das ziemlich egal (kann höchstens sein, dass du damit die Zahlen bzw. das Dreieeck bei der 12 glänzend reibst).

    Allerdings klingt das für mich eher nach einem Polier- und nicht nach einem Putztuch, das verzeihen dir die gebürsteten Flächen unter Umständen nicht.


    Willkommen bei uns Wahnsinnigen in der Lounge - eine kurze Vorstellung kommt immer ganz gut an. ;)

    Aber die “Ghost-Zeiger“ scheinen verschwunden zu sein?
    Das wiederum fänd ich nicht schlecht, diese schwarze Teillackierung hat mir nie gefallen.

    Aber ich mag die 5-Stellige EXII nach wie vor lieber.


    EX in 36 find ich top, bicolor hingegen ziemlichen Quatsch und leider (im Gegensatz zu den Bicolor Subs, die eigentlich auch irgendwie Quatsch aber auch ganz geil sind) ziemlich hässlich.


    Die neuen DJ Blätter find ich cool, den Bandsalat bei den GMTs kann ich allerdings nicht nachvollziehen...!


    Also doch ein Tudor Chrono... die sind lecker!


    ...übrigens, die neuen ´NASA-Natos‘ gefallen mir richtig gut…imho schöne Alternative zu den sonstigen Natos…;)


    LG :wink:


    Optisch gefallen mir die NASA NATOs echt gut!

    Allerdings finde ich, dass ein NATO-Strap, bei dem beide Seiten einzeln mit Federstegen befestigt sind, den originären Sinn und Zweck eines NATOs (nämlich dass die Uhr am Arm bleibt, selbst wenn mal ein Federsteg im Einsatz brechen sollten) verfehlt.
    Und das passt irgendwie nicht zum (historischen) Anspruch der Speedy.


    Schön sind sie trotzdem!

    Hi, danke für die Rückmeldung der Verkäufer ist ein Händler (Chrono24) um beim Preisangebot kann ich nur auf 4150.- runtergehen.Verkaufen würde ich sie nicht, das wäre sozusagen meine Uhr für fast jeden Tag!

    Du kannst jeden Händler auch anschreiben... ;)


    Letztendlich solltest du in dich hineinhören und dich fragen, bei welchem Angebot du das bessere Gefühl hast.

    Wenn du die Uhr jeden Tag tragen möchtest, dann schwingt unter Umständen auch das Gefühl (gut oder schlecht), das du beim Kaufen hattest immer mit.


    Kannst auf Box und Papiere verzichten, ohne, dass es sich hinterher stört?

    Kannst du 1000 Tacken drauflegen, ohne das es dich hinterher ärgert?

    Schwierig zu sagen.


    Sofern du die Uhr hauptsächlich tragen und auf absehbare Zeit nicht wieder verkaufen willst, brauchst du Papiere und Box eigentlich nicht.

    Ich persönlich finde es aber ein gutes Gefühl, ein "full-set" zu haben.

    Ob dir das EUR 1.000 mehr wert ist, kannst du aber nur für dich selbst entscheiden...


    Versuch doch mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten und mit ihm zu verhandeln, sodass du für das full set von 2011 bei 3.790,- rauskommst (also niedriger einsteigen! ;) ).

    Das ist ja keine Uhr um die sich jetzt 50 Interessenten gleichzeitig prügeln, da könnte also preislich noch Spielraum sein.

    „Bezel facts

    I love bezel facts. I feel like it might be worthwhile starting a podcast called “bezel facts”, and fill two hours of every single day with long-winded and entirely random facts about bezels. But I won’t. Instead, I’ll tease you with these two bezel facts, which I hope to sustain you for many moons to come…

    Did you know that in 1957, upon the launch of the Omega Seamaster 300, there was a security system used by bezels quite different from the ubiquitous unidirectional type we know and love today? Instead of a one-way system, these bidirectional bezels had to be depressed (pushed down against the case band) before they could be turned.


    Awesome, right? This system isn’t unheard of in the modern world (I believe Oris has used this method on some of its modern Pro-Divers), but it is rare and quaint. Nowadays, Omega has upgraded to the unidirectional system so common around the industry. However, to bring this component up-to-date, Omega has anodized the bezel insert in such a way that its hardness on the Vickers scale has been massively increased (to apparently 5,000 Vickers). Now that’s not a bad improvement for the “weak spot” of an aluminum bezel insert, which many of us prefer for their old-school chops.“


    Quelle: Fratello


    ...wobei mir 5000 Vickers schon sehr extrem vorkommt, aber ich bin auch kein Exp-Härte. :G

    Dem Schritt zurück zur Alulünette kann ich nichts abgewinnen;


    Anscheinend hat es Omega aber geschafft, die Vickershärte des Alu-Inlays auf 5000 zu erhöhen, damit ist es wesentlich stabiler als die Keramik-Inlays (ca. 1250 Vickers) und durch die Anodisierung wahrscheinlich genau so unempfindlich für Kratzer...