Beiträge von namron28

    Mal ernsthaft, wer soll Bayern denn realistisch gefährlich werden? Gut, dann werden sie nicht sieben Spieltage vorher Meister, sondern vielleicht zwei.


    Leipzig, die die letzen Jahre fantastisch gespielt haben, verlieren zwei wichtige Spieler und den Trainer. Wie Jesse Marsch das Team antreiben wird, wird man sehen. Was gut ist, ist die Verpflichtung von André Silva, der wird sicher wieder (sofern er gesund bleibt) bestimmt wieder ca. 25+ Tore leisten.


    Dann ist da noch der BVB, gespickt mit Top-Talenten, die eine große Zukunft haben, aber kann so eine Mannschaft ernsthaft eine konstante Saison spielen? Auch hier die Frage, wie schnell spielt der BVB das System, welches Rose im Kopf hat.


    In meinen Augen wird es zwar wieder ein Dreikampf, der am Ende aber wie erwartet entscheiden wird.

    ThomasL gib mir mal ein paar Tage Zeit. Habe bisher die SMP getragen. Heute das erste Mal die Moonwatch. Aber auf Arbeit lege ich, genau wie zu Hause, alles ab. Kann also noch nicht wirklich viel sagen.

    Ein Topspieler von Aston Villa oder Leicester City verdient dort immer noch das "doppelte" eines Bayern oder BVB Spielers und hat keinen Bedarf zu den üblichen verdächtigen in Europa zu wechseln, zumal der Engländer sich daheim am wohlsten fühlt.

    Da die meisten Fußballer eh nur geldgeile Söldner sind spielen sie da, wo es das meiste Geld gibt. Und das ist nun mal in der Premier League so. Wenn allein der Letzte einer Tabelle mehr TV-Gelder einnimmt als es z. B. Bayern München tut, dann ist da einfach mehr Geld im Umlauf. Und wenn für mittelmäßigen Abwehrspieler, 50-60 Mio. gezahlt werden, macht es diesen ja nicht automatisch zu einem noch besseren Verteidiger, nur weil er viel Geld kostete.


    Was mich nur allgemein beim Fußball ärgert, und mich deshalb auch dazu getrieben hat, es nicht mehr so mit Leidenschaft zu verfolgen ist das Verhalten der Spieler. Dieses Schauspielern nach einem vermeintlichen Foul geht mir so auf die Nerven. Hatte lange eine Antipathie Italien gegenüber. Haben es geschafft mit ihrem Fußball mich wieder zu begeistern. Und dann kommt Ciro Immobile. Für so was wäre ich für lange Sperren, die nachträglich ausgesprochen werden. Bei dem ersten Erwischen vielleicht eine Sperre für vier Wochen Pflichtspiele. Und wenn man es wieder macht, dann ein halbes Jahr. Es hat halt nichts mit Sport zu tun und ist einfach nur unsportliches Verhalten und das hat auf dem Platz nichts zu suchen. Oder wenn ein Spieler am Bein getroffen wird, er sich am Boden krümmt aber die Hände vor Schmerzen vor das Gesicht hält, als läge eine Tätlichkeit vor. Wenn das durch TV-Bilder bewiesen werden kann, dann muss eine Sperre her. Vielleicht wäre auch ein revolutionärer Ansatz das Prinzip der Zeitstrafe. Videoschiri sieht was auf den Bilder, Spieler bekommt 5 oder 10 Minute Zeitstrafe. Dann möchte ich sehen, wie viel Schauspiel noch stattfindet.


    So ein Ding wie mit Sterling passiert. Ob er sich fallen lassen muss oder nicht, das ist was anderes, da der Kontakt ja da war. Das muss sich der Schiri einfach selber am TV ansehen um seine Entscheidung zu bestätigen (grad in einem so wichtigen Spiel).

    Quino : Danke für das Bild. Sowas finde ich immer wieder beeindruckend. Und wenn man bedenkt, dass die Computer leistungstechnisch nur ein µ von dem leisteten was heutige Rechner im Stande sind. Beeindruckend

    Das stimmt, aber mir war es aufgrund meines Interesses für das Weltall das Geld wert. Ich hätte mir auch noch das alte Modell zulegen können, aber im direkten Vergleich gefällt mir die Neuauflage besser. Ich hätte es bestimmt bereut, wenn ich nur um Geld zu sparen, das alte Modell genommen hätte.


    Ich muss aber gestehen, und da bin ich schon ein wenig enttäuscht von Omega, dass sie den Kartenhalter eingespart haben. Dachte erst mein Konzi hätte es vergessen, habe heute mal bei Omega angerufen, aber die bestätigten mir das.

    Lieber Omega-Club,


    neben der Fotografie und dem Thema Uhren interessiert mich das Thema Astronomie, Weltall, Raumfahrt etc. schon sehr sehr lange. Ich habe als Kind schon immer Astronaut werden wollen und möchte das noch Heute. Neben Filmen, die das Thema Weltall in irgendeiner Form schaue ich mir auch gerne Bilder des Hubble-Teleskops an. Die Visualisierung wie es außerhalb unserer Regionen aussieht lässt mein Puls steigen.


    Ich schrieb in meiner anderen Neuvorstellung (und evtl. auch in meinem Vorstellungsthread), dass ich mich damals mit der Moonwatch als Kauf meiner damals ersten Uhr befasst hatte, es aber dennoch aufgrund der Alltagstauglichkeiten mich für die Aqua Terra entschieden habe. Ich muss sagen, dass das damals genau die richtige Entscheidung war. Zum einen weil ich keine Sekunde den Kauf der AT bereue und zum anderen als ich die Meldung seitens Omega sah, dass sie die Moonwatch neu auflegen, war ich von der Neuen hin und weg. Die "alte" ist sicher auch eine fantastische Uhr, aber mir hat sofort das neue Band zugesagt (auch wenn sich hier die Gelehrten streiten), das Zifferblatt finde ich spannender weil plastischer. Früher wie Heute kam für mich nur die Edelstahlvariante samt Saphirglas in Frage. Ich möchte das fantastische Uhrwerk sehen. Auch auf Arbeit nehme ich meine Uhren, wenn ich mal kurz abschalten muss, und schaue mir durch den Glasboden (zufälligerweise haben alle meine bisherigen Uhren einen Glasboden) die Uhrwerke bei der Arbeit zu.


    Als ich beim Konzi war und mir ein paar Modelle ansah, welche es denn tendentiell werden könnten, konnte ich mich nicht entscheiden zwischen der SMP 300M und der Moonwatch. Also nahm ich beide, mit dem Wissen, dass auf lange Sicht eh beide bei mir eingezogen wären. Also mal das machen, was man sonst nicht macht. Und für irgendwas geht an ja arbeiten.


    Allein der Anblick der Uhr löst bei mir Emotionen aus, wie es bei mir eigentlich unüblich ist bei materiellen Dingen. Klar, ich schaue mir ein Produkt an und sage, ja das gefällt mir oder das gefällt mir nicht. Das war es aber auch. Aber die Uhr macht irgendwas mit mir.


    Jetzt habe ich meine Dreigestirn (Aqua Terra, SMP 300M und Moonwatch) zusammen. Vielleicht kommt irgendwann mal die Dark Side of The Moon - Apollo 8 noch in die Sammlung. Dieses Zifferblatt hat es mir genauso angetan. Aber jetzt heißt es erstmal wieder Sparen. Zum Abschluss noch ein paar Eindrücke













    Liebe (Omega-)Gemeinde,


    es wird mal Zeit, dass ich auch mal was präsentiere. Und nicht immer nur Beiträge like oder im Sportsunterforum mal was poste. Immerhin ist das ja Uhrenforum.


    Als ich mir vor exakt einem Jahr in der Omega Boutique in Berlin meine Aqua Terra kaufte stöberte ich mal durch das gesamte Sortiment, welches sie vor Ort hatten. U(h)rsprünglich wollte ich mich ja nur mit einem Meilenstein für meine bisherigen Erfolge belohnen und daher sollte es die Aqua Terra werden, die ja doch zu Allem geht. Sei es in Freizeit mit T-Shirt, Poloshirt, oder Pulli als auch festlich zum Anzug. Die Entscheidung stand lange fest, obwohl ich noch mit der Moonwatch liebäugelte.


    Wochen vergingen und ich erfreute mich jeden Tag, wenn ich die AT trug, ich habe dennoch auch meine bisherigen preisgünstigen Automatikuhren im Wechsel getragen. So reifte der Gedanke mir eine weitere Uhr zuzulegen. Nur welche sollte es sein? Die Moonwatch, die ich damals auch schon im Auge hatte, oder mal "sportliches" nehmen und zu einer SMP 300M greifen? Dass es wieder eine Omega wird, das stand für mich außer Frage. Ich bin mit der AT dermaßen zufrieden, und da ich eigentlich sehr markentreu bin stellte sich nicht wirklich die Frage. Mag zwar jetzt für Außenstehende blöd klingen, aber zudem verbinde ich auch mit dem Omega-Logo etwas. Klar, das Omega wird sehr häufig in der Physik verwendet, aber auch als Mathematiker habe ich das Logo das ein oder andere Mal in einem mathematischen Beweis verwendet.


    Also informierte ich mich wie allgemein eure Erfahrungen zu Modellen sind, las fleißig eure Posts, sah mir eure Bilder an, schaute entsprechende YT-Videos und final ging es dann zu einem Konzi, um die Uhren, die ich mir in den Kopf gesetzt habe, mal anzulegen. Aber seht selbst, ich bereue es keine Sekunde.









    Die EM der Eigentore!
    Wenn ich das richtig recherchiert habe, sind mit diesem Tor allein bei der aktuellen EM so viele Eigentore gefallen wie bei allen vorherigen EMs zusammen.

    Das habe ich auch gehört, entweder im Doppelpass oder im ARD Sportclub, dass zu dem Zeitpunkt wie sie es sagten, in der Historie einer EM bisher insgesamt neun Eigentore fielen, und bei der EM bereits sieben. Fand ich auch erstaunlich.