Beiträge von timeenough

    Tolle Uhr!!!:gut: Ich verstehe ohnehin nicht warum GS (zumindest hier in D) so ein Nischendasein hat. In jeglicher Beziehung ist GS mit den Eidgenössischen Platzhirschen mindestens auf Augenhöhe.

    Auf Augenhöhe mit anderen feinen Uhren auf jeden Fall.

    Nur die Grand Seiko (meine eine GS Quarz) protzt halt nicht, sondern hat innere Werte!

    Man muss halt eine Auge und ein Gefühl dafür haben, oder erst entwickeln.

    Ich wäre scharf drauf :jump:

    Die Vorgabe "Antik" ist aus meiner bisschen wenig für eine konkrete Empfehlung.

    Ich hatte an Weihnachten einen 1988 Barolo im Glas, der richtig gut trinkbar war und sogar meiner Frau schmeckte, die sonst einen riesen Bogen um alte Weine macht.

    1981 war, wie schon weiter vorn erwähnt, nicht der beste Jahrgang im Bordeaux, was den Vorteil hat, dass die Weine noch bezahlbar sind. Einen Chateau Margaux bekommt man noch im dreistelligen Bereich, der 2015er kostet schon fast das doppelte.

    Wenn man Bordeaux mag und etwas Erfahrung auch mit älteren Jahrgängen hat, wird man sicher mit dem Chateau Palmer auf antikweine.de nicht viel falsch machen.

    Mit ewas weniger Erfahrung könnte man sich z.B. den Chateau Laroze mal anschauen und ggfs. einen der jüngeren Jahrgänge mal zur Probe trinken und sich heranttasten.

    Chateau Laroze?

    Oder Gruaud Larose ?

    Faustmesser eignen sich gut zum Häuten und Zerwirken von Tierkadavern, da diese fest und sicher in der Hand liegen. Normale Messer können leichter aus der Hand rutschen, gerade wenn diese nach dem Erlegen voll mit Blut sind. Daher dürfen hier in DE Jäger diese Messer verwenden.

    Ich glaube du meinst einen Skinner! Wie Vamos oben schon gut erklärt hat, eignen sich Faustmesser nur ideal zum zustechen. Sie sind somit eindeutig als Werkzeug für den Jäger unbraucbar. Der Skinner hingegen wird genauso in der Faust gehalten und wie der Name schon sagt zum häuten verwendet.