Beiträge von Feuerzunge

    Oh, das ging schnell, ja - natürlich auch Action, ich hätte es vielleicht etwas anders formulieren sollen. Also nicht nur Hauptsächlich geballere, wobei ich R.E.D., Jason Bourne und die Expendables schon auch nett finde...


    Inception... war das nicht der mit DiCaprio, der im Traumzustand...? Der war gut!


    Grüßle Dietmar


    Danke!
    Perl Harbour klingt gut,
    Top Gun, jaaaa, den habe ich sogar bei Apple als gekauften Stream (bevorzuge aber dann doch Blu Ray)
    Terminator, jaaa, steht in der Steelbox bei mir
    Salvation...? Muss ich gleich mal schauen, sagt mir nichts...


    Edit2: Salvation als Staffel gefunden und The Salvation als Western? -> Öhm, Serien mögen wir nicht wirklich... haben leider mit GOT mal begonnen, bin froh, wenn das endlich vorüber ist, wie auch Outlander... möchte keine weitere Serie mehr beginnen...

    Hallo zusammen,


    habe es nach fast 30 Jahren endlich geschafft, für meine Orbid-Sound Lautsprecher, mir passende Rear-Speaker zuzulegen (Centerspeaker in Arbeit). Als Receiver dient mir immer noch ein etwas (*hust*) älterer Onkyo-Receiver 525 mit Dolby Prologic 5.1 - reicht uns vollkommen aus. Da wir recht wenig Fernseh schauen, hatte es von 2005 bis letztes Jahr auch ein 32-Zoll HD-Ready LCD-Fernseher getan, der dann vorletztes Jahr gegen ein etwas größeres Full-HD-Modell in 36-Zoll ausgetauscht wurde.
    Doch was nutzt einem schon eine Anlage und gute Lautsprecher, wenn die Filme nicht viel hergeben - deshalb möchte ich gerne diesen Beitrag hier eröffnen, um nach guten Filmen mit guten Soundeffekten Ausschau zu halten. Letztes Wochenende haben wir mal wieder einen etwas älteren Film angeschaut „Twister“, der doch recht gute Surround-Eigenschaften hat.


    Bei Actionfilmen mit viel geballere kracht es ja schon in allen Ecken - auch in Richtung Star Wars bekommt man einiges auf die Ohren, aber es gibt bestimmt auch in anderen Genres gute Filme mit gutem Ton - diese suche ich momentan. Herr der Ringe und Hobbit stehen natürich als Blu-Ray im Regal direkt neben Avatar...


    Also - ich sage jetzt schon Danke für alle Tipps, die da kommen mögen!


    Schönen Abend erst mal!


    Gruß Dietmar



    Edit: Bitte keine Serien vorschlagen, wir sind mit GOT und Outlander bald durch, dann kommt mir keine mehr ins Haus! So etwas wie Jason Bourne geht, aber keine Staffeln... Danke!

    ApplePay... hmmm... nee!


    Also ich werde diesen Dienst sicher nicht nutzen! Bei mir steht Bargeld immer noch an erster Stelle, gefolgt von der EC-Karte und wenn es nicht anders geht, kommt ganz zum Schluss die Kreditkarte, und so wird das bei mir bleiben.
    Bargeldlos kommt eigentlich nur bei höheren Summen in Frage, und auch nur dann, wenn Überweisung nicht geht.


    Grüßle Dietmar


    PS: Meine EC-Karte kann auch noch nicht „berührungslos“, und wenn die erneuert wird, werde ich drauf bestehen, dass dies auch so bleibt. Wenn ich mich richtig erinnerne, kann man da noch ein Wörtchen mitreden...

    TiN-Beschichtungen macht man wegen der Verschleißfestigkeit an der Oberfläche (bei Werkzeugstählen und Hartmetallen), bei den Zahnrädern war das nur eine Vermutung (technische Möglichkeit) wegen der Farbe.


    https://www.coating.de/tin-beschichtung/


    Von daher vermute (!) ich ebenfalls, dass die Zahnräder aus Messing sind. Messing hat aufgrund der Legierungsbestandteile auch sogenannte Notlaufeigenschaften und ist antimagnetisch.


    http://www.chemie.de/lexikon/Messing.html


    Große Kräfte werden ja auch nicht übertragen, aber ich bin mir sicher, dass es hier Uhrmacher gibt, die mit einem einfachen „Messing, so ist es“, den Spekulationen abhelfen können? (Sonst rufe ich meinem Uhrmacher einfach an und frage mal nach...).


    Grüßle Dietmar

    Hallo Finn,


    also meine Uhren mit kugelgelagertem Rotor hört man alle „deutlich“. Als ich meine erste Rolex (EXII) anlegte, war ich überrascht, dass man so gar nichts hört... ob sich der Rotor wohl dreht?? So ein Rubinlager ist schon extrem leise, daher würde ich mir bei einem Kugellager keine Gedanken machen.


    Meine Tochter hat eine Citizen Automatik, da hatte sich die zentrale Schraube mal gelöst und der Rotor lief nicht mehr frei (man konnte ihn durch den Glasboden wackeln sehen). Wenn sich also mal ein kratzendes Geräusch einstellt, dann würde ich mir Gedanken machen, läuft der Rotor hingegen „rund“... alles gut.
    Meine nächste Wunsch-Uhr hat auch wieder ein Kugelleager, bin schon sehr gespannt, ob die sich dann wieder „normal“ anhört... ist schließlich Mechanik!


    ;-)


    Grüßle Dietmar

    Sehr schöne Vorstellung!


    Das Blatt gefällt mir jetzt nicht so arg, aber das Band schaut sehr gut aus! Würde mir an meiner Pontos-S auch gefallen.
    Eine Frage zur Wasserdichtigkeit: 5 bar - darüber stolpert man ja immer wieder. Es gibt diverse Tabellen, da steht geschrieben:


    • Wassergeschützt“ bzw. „wasserdicht“ (ohne weitere Angabe): Hält nur Wasserspritzer aus.
    • Wasserdicht bis 3 atm / 30 Meter: Sollte auch eine Autowäsche am Handgelenk überstehen.
    • Wasserdicht bis 5 atm / 50 Meter: Beim Duschen, Baden oder Händewaschen sollte die Uhr dichthalten.
    • Wasserdicht bis 10 atm / 100 Meter: Tauglich fürs Schwimmen.
    • Wasserdicht bis 20 atm / 200 Meter: Hält sogar Tauchgänge in geringer Tiefe aus.

    Dann liest man wieder, dass eine z.B. Rolex, die mit 100 Metern angegeben ist, auch einer solchen Tauchtiefe standhalten wird (sofern alle Dichtungen, usw. noch einwandfrei sind). Wenn ich nun ans schwimmen denke, da kann man auch mal auf 2-3 Meter tief tauchen, das sollte eine 5bar/10bar-Uhr doch mitmachen? Vor allem, wenn man wirlich nur schwimmt, oder den Arm einen Meter unter Wasser hält...


    Also ich hätte jetzt bei dieser Maurice keine Bedenken, sie im Schwimmbad oder am Strand am Handgelenk zu lassen, oder täusche ich mich da? Ich hatte meine Oris, die nicht mal eine verschraubte Krone hat (10 bar) auch im Meer am Arm...


    Grüßle Dietmar