Beiträge von TomS

    BAUME, die Tochtermarke von Baume & Mercier, hat eine neue Uhr heraus gebracht, die Baume Skate Aurelian Giraud Special Edition.



    Beim ersten Blick dachte ich mir: Du liebe Güte, was soll das denn sein? :grb: Je mehr und genauer ich mir die Uhr jedoch anschaue und mich in die Materie einlese, um so interessanter erscheint sie mir. Nein ... natürlich nicht als Neuzugang für mich. Zu mir passt die Baumatic doch deutlich besser. Für junge Menschen, vor allem Skateboardfreunde, die jeden Tag voller Begeisterung viele Stunden auf den Brettern verbringen, könnte die Uhr jedoch ein Objekt der Begierde werden. B&M schreibt hierzu:


    Die Baume Skate - Aurélien Giraud Special Edition ist eine einzigartige Uhr aus Upcycling-Materialien. Das Gehäuse ist aus Skateboard-Decks hergestellt und für das Zifferblatt wurde Griptape verwendet. Die Uhr wird an einem schwarzen Baumwollarmband mit Etikett und verschiedenen dekorativen Details getragen. Der perfekte Zeitmesser für Skateboardfans, nach einem Originalentwurf von Aurelien Giraud.

    Dieser hier erwähnte Monsieur Giraud ist übrigens einer der besten Skateboarder der Welt und nimmt in wenigen Tagen als Teil des französischen Teams an den Olympsichen Spielen teil.



    Die Uhr hat einen Durchmesser von 42,2 mm. Bei dem Werk handelt es sich um ein SW-200. Der nicht ganz unstolze Preis beläuft sich auf € 1.520,00.




    Quelle Fotos: baume-et-mercier.com


    Hier der Link zur Seite: baume-et-mercier.com/baume


    Beste Grüße

    Tom

    Sehr schön, die Pärchen-Highlife. :gut: Danke für den HInweis, Benny Zöllner . :blume:


    Ich möchte auch noch auf eine neue Uhr hinweisen. Eigentlich ist ja die Runabout-Kollektion nicht neu, sondern schon eine länger bzw. seit 2009 gepflegte Tradition bei FC. Jedes Jahr kommt eine neue LE aus dieser Serie heraus. In diesem Jahr ist es ein Chrono, der Runabout Chronograph Automatic. Die Uhr hat einen Gehäusedurchmesser von 42 mm, ein blaues, im Zentrum guillochiertes Zifferblatt, Sichtboden, Saphirglas sowie ein Kalbslederband. Als Werk ist das FC-392 mit 55 Stunden Reserve verbaut. Die Wasserdichte beläuft sich auf 5 bar. Den Chrono gibt es in den Ausführungen Edelstahl (€ 2.695,00) und Edelstahl vergoldet (€ 2.895,00). Die Limitierung beläuft sich auf 888 Stück.





    Quelle Fotos: frederiqueconstant.com


    Eine gelungene Fortsetzung der Runabout-Kollektion, wie ich finde.


    Beste Grüße

    Tom

    Na ja, wo es passt, Dietmar. Stahl hat natürlich seine Vorteile und kann zur Uhr super aussehen. Zu bestimmten Dressern passt ein gutes Lederband aber einfach besser. Die sehen nicht am Stahl. Außerdem meine ich, dass sich Leder auf der Haut am angenehmsten tragen lässt. Ist halt ein Naturprodukt. Leder hat aber den höchsten Verschleiß und wechseln kann ins Geld gehen. Ein gutes Alligator von Kaufmann oder Camille Fournet kostet immer um die 200 Euro, oder mehr. Hat eben alles Vor- und Nachteile.


    Beste Grüße

    Tom

    Sehr schön, Bernd BSBV , dass Deine Highlife nach wie vor im Einsatz ist und Du sie hier wieder mal gezeigt hast.


    Meine geliebte Moonphase fristet seit Wochen ihr Dasein in der Box. Das Alligatorband war von dem vielen Corona bedingten Händewaschen doch sehr mitgenommen. Dann habe ich mit einem Ledermittel versucht, die Wasserflecken raus zu kriegen, wodurch das Band aber erst recht untragbar geworden ist. Wenn nun Kaufmann nach Wochen endlich mal mein neues Band schicken würde, könnte ich zum Uhrmacher gehen, bei dem die Schöne dann auch gleich noch neben dem neuen Band ein neues Gehäuse bekommt, welches ich mir schon vor 2 Jahren bei FC kaufte. Dann erstrahlt sie wieder im edelsten Glanze. Bis dahin muss es aber erst mal ein Bild aus früheren Tagen tun.



    Beste Grüße

    Tom

    Nachdem ich als Neu-Kroneur nun auch endlich mal nach 8 Wochen geschnallt habe, wie das mit dem Easylink so geht, passt die OP jetzt wie angegossen an mein Handgelenk. Ist ne feine Sache mit der Schnellverstellung .... wenn man weiß, wie sie funktioniert. :prust:



    Beste Grüße und Euch einen schönen Sonntag

    Tom

    Mein Beitrag von gestern mit der Deepsea und "Beherrschung der Wasserdichtigkeit" war vor dem Hintergrund der momentanen Lage wohl nicht ganz angemessen.


    Danke für den Hinweis darauf - ich habe es schlicht nicht bedacht. Diejenigen, denen ich damit ungewollt zu nahe getreten bin, bitte ich um Nachsicht.


    Sorry!

    Alles gut, Philip. Ich kann an Deinem Beitrag nichts erkennen, wofür Du Dich entschuldigen müsstest. Natürlich war das, was in den letzten Tagen in Teilen unseres Landes passierte, auch hier bei uns, sehr schlimm, eine echte Katastrophe. Gleichwohl sollten wir hier in einem Uhrenforum aber auch in solchen Zeiten auf die Wasserdichte unserer Uhren verweisen und darüber schreiben können, ohne befürchten zu müssen, dass das gleich als unkorrekt angesehen wird. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Dann hätten wir z.B. in den letzten Monaten unsere Edelticker gar nicht mehr zeigen dürfen bzw. diesen ein Stück weit dekadenten Laden gleich dicht machen müssen, wo doch gerade durch Corona viele ihre Jobs, Läden und Existenzen verloren haben und nicht mehr wissen, wie es wirtschaftlich weiter gehen soll. Und in der Situation ergötzen wir uns an unseren Luxusuhren und stellen diese sowie unseren Wohlstand öffentlich zur Schau? Ist auch nicht korrekt, wenn man mal die neuartige politische und gesellschaftliche Correctness zum Maßstab nimmt. Nur .... was darf man dann überhaupt noch sagen, schreiben und zeigen? Wenn es einer nicht böse gemeint hat, dann bist sicher Du das.


    Beste Grüße

    Tom

    … tolle Fotos Tom, einer bis dato sehr unterschätzten Rolex. :gut:

    Danke Thomas! Das sind noch mal paar Bilder aus meiner Vorstellung (klick) und paar neue, die ich im Laufe der letzten Tage gemacht habe.

    Du hast schon recht. Die Oyster Perpetual ist bzw. war eine unterschätzte Rolex. Ich habe jedoch das Gefühl, dass die neue OP aus dem Schattendasein heraus getreten ist, zumal sie auch deutlich aufgewertet wurde, z.B. durch die neuen Kaliber, bei der OP41 das 3230. Für mich - insbesondere in der von mir gewählten Farbkombination - die perfekte Rolex, wenn man es neben einer Prise Sportlichkeit, doch eher dressig mag. Die passt einfach zu allem, zum feinen Anzug wie zu abgerockten Jeans-Klamotten, in die Philharmonie wie ins Fußballstadion.


    Beste Grüße

    Tom

    … wenig los hier

    Es gibt Fäden, da ist deutlich weniger los, Thomas. ;) Wobei ... so ganz unrecht hast Du nicht.



    Daher will ich mich nun auch mal an diesem schönen Thread beteiligen und paar Bilder von meiner OP, die ich nun seit gut 7 Wochen habe, beisteuern. Du hattest recht, lieber Threadvorsteher Philipp Dude_PAM , ich habe wirklich viel Spaß an dem schönen Ührchen, der auch nicht abzureißen gedenkt. Die neue OP ist wirklich eine sehr gelungene Uhr.













    Beste Grüße

    Tom