Beiträge von fagi1977

    Es gibt allerdings von Breitling auch Modelle für 4,4K mit Manufakturkaliber und Feinverstellung in der Faltschliesse.

    Das mag sein, allerdings meine ich keine Feinverstellung, sondern eine Schnellverstellung.

    Bei den Preisen ist die Betrachtung von P/L Verhältnissen eh schwierig.

    Korrekt, da Emotionen eben auch eine Rolle spielen, aber die Aussage

    Die Uhr richtet sich ja eher an Fans der Marke Breitling, da hilft es nicht, dass andere Marken mehr für den Preis bieten.

    halte ich für ziemlich hanebüchen.

    Breitling hätte sicher nichts dagegen, auch außerhalb der "Fanbase" Uhren zu verkaufen. ;)

    Und ein großer Teil der Kunden informiert sich eben auch schon vor dem Kauf ausgiebig- Möglichkeiten dazu gibt es genug.

    Ich glaube der Anteil der Spontankäufe dürfte verschwindend gering sein.

    Klar, auf dem Papier stimme ich da zu.


    Aber: normale SO42 3950€ + Rubber/Dorn 120€ + Econylstrap 140€ = 4210€

    Da finde ich 90€ „Special Edition Zuschlag“ ok

    Hi Benny,


    das Angebot mag im Vergleich zur "normalen" SO gut sein, aber mit "ambitioniert" meinte ich die Preisgestaltung der SO im Allgemeinen. :wink:

    Und davon mal ganz abgesehen finde ich 4,3 k ziemlich ambitioniert für eine Uhr, die weder ein Schnellverstellung am Armband, noch ein Inhouse- Kaliber hat.

    Nicht das ich das per se schlecht finden würde, aber das können andere -Omega und Tudor, nur um mal zwei in der gleichen Preisklasse zu nennen- dann doch besser.

    Just my two cents.

    Die METAS- Zertifizierung ist schon alleine aus strategischen Gründen interessant. Nun „wildert“ Tudor also in Gefilden, in denen sich einzig und allein Omega umhergetrieben hat.

    Frage ist nur, für wen das hier eine Art Auszeichnung ist.

    Für Tudor, weil sie damit zeigen: „Schaut mal her, das können wir auch!“ oder eher für Omega, weil Tudor nun ebenso diese Art der strengen Zertifizierung nutzt, die bei Omega schon seit ein paar Jahren Usus ist.


    Letztlich ist es natürlich Kaffeesatzleserei. Zur Uhr: P/L wirklich anständig, technisch sehr interessant. Emotionen ruft diese Uhr bei mir jedoch NICHT hervor.

    Rabe im Kohlenkeller. :G

    Nett.... aber wieder Geld gespart.


    Persönlich hatte ich mir mehr erhofft

    This.


    Auf der anderen Seite ist es doch aber auch so: wenn ein Hersteller dann wirklich mal etwas wagt, dann ist das Gejammer noch größer.

    Bleiben wir doch mal bei Tudor: ich habe heute noch die Kommentare vor Augen, die es bei der Präsentation von North Flag und der P01 Commander gab.
    Wie mans auch macht, es ist immer falsch. :grb:

    Ich kann den Unmut teilweise nachvollziehen, da auch ich gehofft habe, dass man nicht schon wieder den nun schon bereits exhumierten Gaul Black Bay weiter bemüht.

    Eine Sub war vielleicht nicht wirklich realistisch, aber eine neue Version der North Flag wäre doch auch mal einen Versuch wert gewesen.


    Nichtsdestoweniger ist und und bleibt die Black Bay eine coole Uhr und bietet jede Menge Bang for the bucks.

    Hochmodernes Inhouse- Kaliber, Keramikgehäuse, Sichtboden, keine endlosen Texte auf dem ZB, gepaart mit einem vergleichsweise niedrigen Preis…. kann man machen, finde ich.

    Der Überknaller ist die Uhr freilich nicht.

    Naja, die Uhr ist schon schön.
    Interessanteste Änderung sind eben Gehäuse, Magnetfeldschutz (15.000 Gauß) und Sichtboden.
    Verkehrt ist die ganz sicher nicht.


    Eine Submariner würde für Rolex / Tudor auch keinen Sinn ergeben.
    Mit der BBC hat man wieder eine Uhr im Portfolio, die keine hausinterne Konkurrenz hat.


    Strategisch sehr gut. Für den Kunden so eher mittelgut. :G

    Langsam kribbelt es… bin sehr sehr gespannt und hoffe auf eine Tudor Submariner.

    So wirklich daran glauben kann ich jedoch nicht…


    Wer mit „One more thing“ ankündigt, der sollte schon richtig einen raushauen…. :G

    Mensch Daniel, :wink:


    ich hätte ja mit Vielem gerechnet, aber nicht mit diesem Schmuckstück.

    Die Chopard gefällt mir ausgesprochen gut, für mich eine der schönsten Dresser, die ich hier jemals gesehen habe.


    Ganz viel Spaß mit dem Neuzugang, sieht wirklich richtig lecker aus. :gut:

    VG, Fabian.