Beiträge von dkh99

    Och, ich hatte Ende 2019 nein zu dieser Uhr von AP gesagt. Wollte mit dem Dreizeiger starten. Jetzt bereue ich es extreeeem. Wunderschön das Stück!

    Ich hatte noch im August 2020 nach 2 Wochen Wartezeit nein zu der Uhr gesagt. Als ich Mitte des letzten Jahres meine Kontaktperson gefragt habe, hieß es: schade, das bekommen wir jetzt nicht mehr in zwei Wochen hin... :-(

    Das ist bei mir nicht anders. Wenn allerdings schon mehrere Modelle einer Marke einem selbst auffällig geworden sind, dann schaut man in der Ausstellung vor Bestellung mal genauer hin. Zurecht, wenn man wie ich im Bekanntenkreis mehrere Bekannte hat, die ähnlich klagen. Auch kein Wunder, wenn es meistens an ein und demselben Bauteil liegt. Die Mittelkonsole betreffend wird das gleiche Klimabedienteil in mehreren Serien verbaut. Und da wird auch bei GLC und AMG GT geklagt. Mag sein, dass die Probleme mit den ganz aktuellen Modellreihen besser geworden oder behoben worden sind.

    Für mich heißt das ja nicht „Nie wieder MB!“, aber wenn ich mich in 1,5 - 2 Jahren für einen MB interessieren sollte, dann in erster Linie wegen des Händlers und dessen „Besatzung“. Das ist das, was ich aktuell an BMW kritisiere.

    Moin Kai,


    deine Erfahrungen hören sich wirklich mies an. Ich wünsche dir, dass du irgendwann doch deinen Frieden mit MB findest :-)


    Wie gesagt: ich habe bisher, und ich habe jetzt auch
    nicht die weicheste Fahrwerksabstimmung, keine Probleme (deinen Drücktest
    vielleicht mal ausgenommen. Aber das führte bisher bei mir eigentlich bei so vielen
    anderen Herstellern zum gleichen Resultat). Allerdings habe ich bisher auch erst 38.000 km runter.


    Ein Bekannter ist vom S204 auf einen A6 (C7) umgestiegen. Er hatte mit dem S204 keine Probleme (bei mir war der W204 leider doch etwas auffällig, eigentlich mein auffälligster Benz, den ich deshalb auch verkauft hatte). Jetzt ist mein Bekannter aber beim C7 am Verzweifeln. Da er handwerklich doch begabt ist und vor hat, den C7 länger zu fahren, hat er damit angefangen, den halben Innenraum auseinanderzubauen und zu dämmen. Bei dem macht wirklich alles Geräusche. Dachhimmel, Rücksitzbank, Armaturenbrett. Einfach alles.


    Genauso habe ich im Bekanntenkreis viele Benzfahrer, die nix haben. Aber auch einen 430d Fahrer, bei dem es im Innenraum ebenfalls klackert.


    Damit will ich sagen: alle Hersteller kochen nur mit Wasser. Wenn du dich mal in einen alten Benz setzt (ich saß jüngst in einem W124), merkst du sofort, was sich die letzten Jahre in Sachen Materialien verändert hat.


    Btw. der 540i, den ich vor 2 Jahren zur Probe hatte, hat auch Geräusche gemacht, wenn ich auf die Mittelkonsole gedrückt habe :-)


    Wenn du mich fragst: sollte ein Hersteller in der Sonderausstattung die Auswahl "Garantiert knarzfrei" haben, würde ich immer dafür bezahlen und das ganze mitordern, um nichts dem Zufall zu überlassen.

    Ein Kollege in Magdeburg hat vor Jahren mal einen „Einbrecher“ auf frischer Tat in seiner Bude erwischt, mit dem Stuhl kaltgestellt und anschließend in seiner hauseigenen Kühlung gekühlt. Nach Stunden hat er dann die Uniformierten angerufen :G

    Na Schade... Ich finde, der hätte sich etwas mehr Mühe geben und kräftiger zuschlagen können. Dann hättest du auch was davon gehabt ;)

    Neu in meiner Garage.

    Wer weiß wie lange man so etwas noch fahren darf.


    Endstufe in der Fahrzeugklasse und gefällt mir, als Benz Fan, sogar besser als ein E63. Glückwunsch.


    Mercedes hat sich ja jetzt positioniert. Selbst im neuen E63 wird es keinen V8 mehr geben. Ob die Tage auch bei der M GmbH gezählt sind, bleibt abzuwarten. Ich meine aber gelesen zu haben, dass auch der neue M5 einen V8, dann mit Hybrid, haben wird. Anyway: emotionaler werden die Autos alle nicht mehr.

    Naja das ist es ja: ich sehe immer wieder bei YT wie munter rumgedrückt wird. Warum tut man das? Die Frage ist: hat was bei deinen vielen Benz auch beim Fahren Geräusche gemacht? Ich kann dir gerne auch ein Video schicken, wie bei Audi und BMW alles beim Drücken nachgibt. Ganz übel ist da die Dachbedieneinheit.


    Irgendwo kursiert ein Video von einem McLaren, bei dem alles - beim kräftigen Drücken - nachgibt und knackt. Viel interessanter ist, ob das auch beim Fahren passiert

    Zumindest Mercedes betreffend kann ich dir da nicht beipflichten. Bei den von mir gefahrenen Baureihen s204, s205, a209 und s212 hat immer was geknistert und nachgegeben, ganz schlimm beim 204. Mein jetziger G01 von BMW ist da wie eine Festung. Weder Türverkleidungen noch Mittelkonsole geben auf Druck nach und dort ist nicht mal gewollt ein Knistern zu erzeugen. Das sind meine Erfahrungen der letzten 13 Jahre. Nur mein Volvo V70 davor hat eine ähnliche Qualität abgeliefert wie jetzt der X3.

    Bei mir im S205 knistert und gibt zum Glück nix nach. Beim W204 damals ja. Bin bei sowas sehr empfindlich. Kenne ich von einem 4er BMW in der Familie auch anders. Alles sehr sehr individuell, würde ich sagen. Klapper und Knarzgeräusche können leider bei allen Herstellern auftreten und auch nicht. Die Zeiten der knarzfreien Autos ist seit Ende der 90er vorbei. Alles soll leichter und billiger werden. Btw. selbst in einem Porsche kann was knarzen. Als ich mal im PZ in einem 992 probegesessen habe, war ich schon überrascht, was da beim Drücken und ziehen mit einem Geräusch nachgeben kann.

    BMW jedenfalls geht’s offensichtlich darum Autos möglichst unansehnlich auf den Markt zu bringen, damit keiner mehr eins kauft.

    :G:grb: ein bisschen eine Frage des persönlichen Geschmacks oder? Und die Verkaufszahlen sprechen auch eine andere Sprache. Ich finde aktuell BMW durch die Bank weg interessant. Der 2er ist jetzt nicht mein Ding. Da sieht man deutlich, dass der für den chinesischen Markt gebaut wurde. Aber einige Designausfälle hat jeder Hersteller... Selbst bei Jeep und Volvo. :G

    Diskussionen über Produktionskosten sind müßig. Das kann man auch auf Uhren übertragen.


    Die einen regen sich über die geringen Produktionskosten einer Rolex auf und tragen Steinhart


    Die anderen regen sich über die Produktionskosten einer S Klasse auf und fahren Dacia.


    Die Frau eines Freundes hat 2 Tage vor Weihnachten ihren 6 Monate alten M gegen die Leitplanken gesetzt, inkl 360 Grad Drehung. Sie ist ohne einen Kratzer aus dem Wagen ausgestiegen. Keine Ahnung, ob das auch bei einem Dacia für 7 k der Fall gewesen wäre...

    Weil hier auch das Thema Garage im Zusammenhang mit Einbruch angesprochen wurde. Garagen sind manchmal kontraproduktiv. Der Benz eines Freundes wurde 2 x in der Tiefgarage aufgebrochen und leergeräumt.


    Seit 1 Jahr steht das Auto draußen vor der Haustür. Nix. Die sind in der Tiefgarage halt völlig ungestört. Müssen nur warten, dass das Tor aufgeht und jemand rausfährt, fertig.


    Nichtsdestotrotz ist für mich eine Wohnung oder ein Haus ohne Garage keine Option. Das fängt bei mir allein schon bei den Umwelteinflüssen an. Ich würde als Pflegejunkie Depressionen bekommen, wenn es anfängt zu regnen oder es draußen stürmt. :lol:so hat jeder seine Luxusprobleme.:G

    Ätzendes Pack... Tut mir leid. Ich verstehe einfach nicht, was bei einigen nicht stimmt :bash:


    Ist das das normale weiß oder Metallic?

    Ich habe seit ca. 10 Jahren einen klassischen Masterpiece Montblanc. Ich schreibe echt nicht mehr viel handschriftlich. Eigentlich gar nicht. Nur noch Unterschriften :D Und seitdem auch alles immer digitaler wird, wird sogar das Unterschreiben mittlerweile immer seltener. Wenn man dann doch mal zum Kugelschreiber greift, merkt man wie sehr darunter die Schrift leidet. Aber ansonsten kann man mit dem Masterpiece vom Schreibgefühl echt nichts falsch machen.

    P. S. bezüglich der neuen Versicherung für den RS3.


    Verlasse dich nicht auf Check24. Die führen nur Versicherer auf, die maximal verprovisionieren und/oder Vertragspartner sind. Seinerzeit war die Alte Leipziger, mag man kaum glauben, bei mir der mit Abstand günstigste Anbieter für den AMG. Unter Check24 lagen die günstigsten Versicherer bei 1,7 k bis 2 k. Die AL bei knapp unter 1 k, und das mit dem Premium Tarif. Auf die AL bin ich nur durch eine Anfrage bei der MLP gekommen.

    Obacht wie offen du mit dem Thema gegenüber der Versicherung umgehst...


    Eine Rückübertragung ist eigentlich nicht mehr möglich.


    Ich habe das gleich durch. Ich hatte - als mein Vater nicht mehr Auto fahren wollte - seine seinen SF-Rabatt übernommen. Das war problemlos möglich. Nach einigen Jahren war es genauso wie bei dir, dass es doch mehr Sinn machte, wenn das Auto über ihn versichert wurde. Also dachte ich, ich könnte, die Prozente problemlos übertragen. Pustekuchen. Ging nicht. Eine einmal erfolgte Übertragung kann nicht rückgängig gemacht werden. Ich habe es dann bei einem anderen Versicherer probiert. Das ist denen nicht aufgefallen. Als ich mir 2015 ein neues Auto geholt habe, sollte wieder alles über mich laufen: wieder auf blöd getan und eine vermeintlich "einmalige" Übertragung des SF-Rabattes beantragt.


    Ich will dich zu nichts animieren. Nur solltest du mit Informationen wer, was, von wem übertragen bekommen hat, zurückhaltend umgehen :D

    Beim Jeep drücke ich den Knopp und er merkt sich „aus“ für immer. Da ist es aber auch Werk schon so…


    Aber ja, es ist korrekt. Eigentlich prüfts der TÜV mit weil nur so die Emmissionswerte erreicht werden.

    So ist es zum Glück auch beim C. Zumindest wird der Status für die nächsten 4 Stunden nach dem Abstellen des Motors gespeichert. Erst wenn der C länger als 4 Stunden steht, stellen sich alles Fahrmodis wieder um. Ob es beim Jeep auch nur für eine gewisse Zeit (4 Stunden) so ist oder wirklich für immer, weiß ich natürlich nicht. Ab MJ 19 oder 20 hat Mercedes es so umgestellt, dass die Start Stopp gleich wieder aktiv ist nach dem erneuten Starten des Motors. Beim Smart ist es leider seit jeher so, dass sie sich nach dem Abstellen gleich wieder aktiviert. Da ich es vom C eben anders gewohnt bin, vergesse ich es beim Smart einfach jedes mal. Wenn ich also zu Hause losfahre und die olle Automatik abstelle, dann zum Tanken an die Tankstelle fahre und den Motor abstelle, ist sie gleich wieder aktiv, was ich aus reiner Gewohnheit häufig vergesse. An der Tankstellenausfahrt dann wieder oft das Problem: ich komme nicht mehr vom Fleck.


    Ich werde im neuen Jahr, bevor die Garantie ausläuft, das Gespräch erneut aufsuchen.


    Ich lege zwar keinen großen Wert auf den Mist, was aber an Bord ist, muss auch funktionieren.