Beiträge von Negril

    Hallo reveil!

    Da ich in der WL nicht mehr aktiv bin, habe ich durch einen Kontakt von diesem Thread erfahren.

    Vorweg sei gesagt es soll kein Nachtreten sein.

    Da ich bis zu 15 JLC Uhren besaß und aktuell noch 10 besitze. Ich war immer zufrieden und hielt meine Finger immer still, wenn es um Probleme mit JLC-Deutschland ging.

    Nun zu deiner Anfrage. Wie ich gelesen habe, helfen dir meine Erfahrungen inzwischen wohl nicht mehr aber evtl. hilft es bei der Abholung deiner Uhr.

    2013 hatte ich noch 1.170,00 Euro plus 750,00 Euro für Teile (Zeiger, Drücker, Krone) bezahlt. Bedingt durch ein Problem der Datumsschaltung war dies laut JLC nötig gewesen. Leider war dadurch das Problem nicht gelöst. Nach einiger Zeit hing die Datumsschaltung erneut. Auf Nachfrage wurde mir auch nicht erklärt, was defekt war und repariert wurde. Nach zwei weiteren Besuchen, immer über den gleichen Hamburger Filialisten, wegen der Datumsschaltung war ich bei 3.300,00 Euro Auslagen angekommen.

    Und was funktionierte wohl immer noch nicht, genau die Datumsschaltung!!!

    Jetzt liegt meine Uhr wohl in Le Sentier und wartet auf meine Entscheidung nochmals 1735,00 Euro zu investieren. Wohlgemerkt erneut für eine Generalüberholung, nun mit Tausch des Zifferblattes. Ob hier schon die Problemlösung inkludiert ist, kann ich nicht sagen, da es ja keine Erklärung zum eigentlichen Problem gibt.

    Persönlicher Kontakt in München wurde abgelehnt. Ich kenne wohl nicht die richtigen Ansprechpartner, die dort arbeiten und nach Gusto entscheiden (wie man hier im Thread auch lesen kann) wem sie Zutritt gewähren.

    Ich hätte zu gerne mein Problem einem Uhrmacher vor Ort erklärt und gezeigt. Aber abgelehnt!!!

    Stattdessen schickt man mich zu dem HH Filialisten, der ja den miesesten Job bei der Geschichte hat.

    Der nur die Uhr annehmen soll, sie mir wieder aushändigen darf, aber mir keine Auskünfte erteilen kann. Da er Zitat, keine Berichte über die Reparaturen bekommt.

    Dies ist nun mein Stand der Dinge und schade, dass ich mich wohl nach über 30jähriger Treue von JLC verabschieden werde. Zumal ich mit meiner kleinen Sammlung recht zufrieden bin. Es ist halt zu viel, immer nur Generalüberholungen (ohne die Rückmeldung der Reparaturinformationen) zahlen zu dürfen und das eigentliche Problem bleibt ungelöst!

    Zu gerne erinnere ich mich an ein Treffen mit Jerome Lambert in Le Sentier oder in Friedrichshafen mit Herrn Bestian (ehemals GF JLC-Deutschland), der mir auf sehr nette Art den Duometre Chrono schmackhaft gemacht hatte. Auch war er so zuvorkommend meiner Frau in Alzenau mal schnell die Schließe ihrer Memovox zu richten.

    Aber alles hat seine Zeit und Menschen und Umstände ändern sich.

    Ich hoffe, du reveil, bist zufrieden, wenn du deine Uhr wieder in den Händen halten darfst und hoffentlich lange Freude daran hast.

    So, das wars. Melden oder reagieren werde ich hier nicht mehr.

    Macht’s gut Negril

    @ Major Tom
    Bzgl deiner Nachfrage zu meiner Meisterzeit ( ja richtig gelesen und kein Schreibfehler :G;) ) hier Infos dazu.




    Wie man vllt. sieht habe ich das Ding schon über 11 Jahre. Läuft über 30 - 40 Std.und springt nach einer kurzen Bewegung sofort an. Bekam früher jedes Jahr solch tolle Geburtagsgeschenke von meinen Arbeitskollegen.
    Sie wollten mir immer etwas ganz besonderes schenken. :zwitscher:

    Letzte Woche bekam er die Fäden gezogen. Einmal geschüttelt und die Praxis sah wie nach einem Kettensägenmassaker aus. Die Narbe verheilt schwerer als gedacht und ist damals komplett aufgegangen und das Blut spritzte nur so raus. Zum Glück hat der Doc Tapeten die abwaschbar sind. Jetzt ist wieder eine Woche abwarten angesagt.