Beiträge von KEd

    Meine letzten beiden Volvo musste ich komplett bezahlen und das Geld auf dem Konto des Händler verbucht gewesen sein. Erst dann ging der Brief an mich über. Alle anderen gaben sich immerhin mit dem Überweisungsbeleg zufrieden.


    Das nur mal so am Rande. Der gelackmeierte kannst du beidseits sein.


    Zudem sollte man vllt wissen, dass WKDA zur Auto1 Group gehört und eine AG mit knapp 5000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von knapp 3,5 Mio. € ist. So ein bisschen sollte man die Kirche also schon im Dorf lassen. Das ist kein Hinterhofhändler.


    Bezüglich des Preises online und vor Ort bleibt zu sagen, dass das früher Differenzen hatte. Warum? Weil nur 3 Daten abgefragt wurden. Die Erstzulassung, der Kilometerstand und der Fahrzeugtyp. Kein Zustand, keine Sonderausstattungen oder dergleichen. Da kommt ein DAT Tagesrichtpreis aus dem Mittelwert raus.


    Dann muss man das System dahinter verstehen. Die Auto1 Group und damit WKDA machen nichts anderes, als eBay. Bilder und Datenaufnahme. Das geht auf eine Plattform wie eBay, bei der Händler bieten. Die Kohle die der Höchstbietende eingibt bekommst du. Logischerweise meist weniger als bei Privatverkauf, da Händler -15 - -18% vom tatsächlichen Verkaufspreis zahlen. Die wollen schließlich auch was verdienen.


    ABER ..mein V90 den ich letztes Jahr verkauft habe hätte bei dem Volvo Händler bei dem ich ihn und auch den jetzigen gekauft habe 28.600€ gebracht. Bei WKDA habe ich 32.000€ bekommen. Bezahlt hatte ich 34.600€ und gefahren hab ich ihn ein Jahr und beim Verkauf hatte er 30.000km.


    Entsprechend ähnlich lief das mit den anderen 3 Autos die ich denen hingestellt habe.

    Wo ist das Problem?! Denen hab ich schon 4 Autos verkauft. Es steht im Kaufvertrag ganz klar, das du Eigentümer bis zur vollständigen Begleichung aller Verbindlichkeiten seitens Käufer bleibst. Das Geld ist nach 2 Werktagen auf dem Konto. ;)

    Die Rechnung ist ja auch völlig in Ordnung.

    Wie gesagt. Zwei Vertragswerkstätten. Die eine will knapp 37€ für den Liter Öl, die andere will knapp 18€. Bei beiden gibt’s denselben Service und dieselben hübschen Ersatzwagen, Fahrzeugwäsche, und Empfangsdamen. Der einzige Unterschied ist bei der einen arbeitet der Chef noch mit und die Bude ist kleiner.


    Wer mir jetzt sagt, er geht trotzdem zu der, bei der der Liter 37€ kostet möge vortreten. Ich ziehe dann neidvoll meinen Hut.

    👍👍

    Würde ich auch immer wieder machen. Kostet immer noch 1K?

    Bedauerlicherweise ja. Für die VEA Motoren 1k und für die alten 500.


    Dirk : Ich habe ja, Nutzfahrzeugmechaniker gelernt und auch 10 Jahre als solcher gearbeitet. Wenn ich was hinsichtlich dessen äußere, dann schon wissend. Ich brauche keinen Glaspalast, zumal die Hersteller mittlerweile vorgeben wie das Haus mindestens auszusehen hat. Im übrigen brauch ich auch keine Schnickse, mich darf auch die grobe Dicke empfangen oder direkt der Mechaniker. Das wäre mir sogar am liebsten. Ich brauch keinen Theoretiker vorne dran. Gewaschen wird die Bude auch bei der kleinen Vertragswerkstatt.

    Das ist nur dein innerer Monk, da der Aufnahmewinkel a) Schräg von rechts nach links verläuft und b) auch nicht genau auf selber höhe wie die Plaketten. Dazu kommt der Lichteinfall weil der silberne Rahmen nicht voll lackiert sondern nur der Untergrund und der Rest eine „Glasoptik“ hat.

    Die Garantie verliert man nicht, wenn man eigenes Öl mitbringt. Wieso auch? Wenn er im urlaub Öl will geh ich zur tanke und fülle nach. Da kontrolliert auch keiner.


    Wenn ich einen Schaden habe wird sowieso eine Ölanalyse gemacht.


    Ich hab gerade selber den Fall. Eine Werkstatt will 600€ für den Service, die andere 340€. Bei der günstigeren sind sogar Wischerblätter dabei. Beides sind Vertragswerkstätten. Die eine ist ein Glaspalast und hat horrende Stundenverrechnungssätze und will für den Liter Öl knapp 37€.


    Mischkalkulation in allen Ehren, aber bei Abzocke bin ich raus. Der Liter Öl kostet die im Einkauf maximal 3€.


    Immer wieder schön, das es offensichtlich Leute gibt, die reich genug sind und sich gern verarschen lassen.


    Lucky_Dani die Plakette ist gerade, wirkt nur auf dem Bild so.

    10PS und 40NM, Optimierung von Motor und Getriebesteuergerät. Nicht viel auf dem Papier, aber gefahren ein ganz anderes Auto. Wenn auch nicht gerade günstig.


    Bei Volvo bleibt aber nur das wenn man Garantie und eventuelle Chancen auf Kulanz behalten möchte.

    Ganz ehrlich?


    So sehr ich bei der damaligen Verkündung von VOLVO gekotzt habe, so egal ist es mir inzwischen...


    ... ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal über Tempomat 160 gefahren bin...

    So ist es auch bei mir… schneller als 180 kannst du sicher so gut wie nirgends mehr fahren und der Zeitgewinn steht in keiner Relation zu Risiko und vor allem nicht zu den Mehrkosten.

    Manches ändert sich mit dem erlebten oder auch dem Leben.


    Wenn ich überlege und sehe wie unbedarft meine kleine die Leiter hochklettert, macht sich überhaupt keine Gedanken. Mit 20 Monaten. Als ich klein war, war ich auch so. Durch meinen Dienst bei der Feuerwehr - beruflich wie privat - bekommt man auch genug mit. Als ich keine Familie hatte war ich auch noch etwas unbedarfter unterwegs, heute sehe ich einiges anders. Ich überhole bspw zwar immer noch, aber deutlich vorsichtiger.


    Auf der Arbeit überleg bin ich mittlerweile auf demütiger wenn ich mit dem Teleskopmast auf 42m fahre. Ich finde da erlebt man einiges anders.


    Man muss irgendwo ein gesundes Mittelmaß finden. Wie hier schon einer sagte. Eine WhatsApp beim fahren tippen geht gar nicht. Handy am Ohr auch nicht. Kurz mal den Auslöser drücken... ich gehe mal davon aus er musste nicht mal aufs display tippen.


    ...und wie gesagt, hat mal einer beim neuen Golf 8 oder A6/7 und co versucht auf den Doppelmonitoren irgendwas einzustellen ohne hin zu sehen? ...schaffe ich nichtmal bei der Temperatur für den Innenraum oder der Sitzheizung und DAS lenkt wirklich ab.


    Ich hab auch schon ein „Uhr am Lenkrad“ Bild gemacht - aber nur mit dem Auto, das in der Lage ist eine gewisse Zeit teilautonom zu fahren. Mit dem Jeep würde ich das eher nicht machen.

    Also ganz ehrlich.. ob es nun erlaubt oder gar verwerflich ist.


    Im Auto sind Dinge erlaubt die deutlich mehr Ablenkung bieten als ein kurzer „Shot“ mit dem Smartphone.


    Wenn ich nur daran denke im neuen A6 und Golf 8 die Temperatur zu ändern wird mit Angst und Bange.