Beiträge von raptus

    Wie andere hier auch geschrieben haben ist der sicherste Weg über einen vertrauenswürdigen Händler oder Forenmitglied. Ein Full Set mit allen Booklets, Garantiekarte und Sticker, und eine Servicegeschichte.


    Dennoch habe ich vor meinem Kauf noch versucht mich zu informieren, woran man ein Original erkennt, da es hier auch schon Geschichten gab von Fakes von sonst guten Händlern.


    Ich habe hier mal meine Recherchen notiert und reingestellt. Falls das nicht erlaubt ist, oder nicht gern gesehen wird, dann werde ich es natürlich sofort entfernen.


    Haube vom Viertelrohr (cannon pinion) muss hoch poliert sein. Bei Fakes ist die Politur eher schlecht. Beim Original glitzern die wirklich.


    Die Indizes auf der Scheibe: Beim Original sind die Kanten der Vertiefungen für die Indizes leicht gerundet. Das gilt sowohl für sausage dial wie auch für Sandwich dial.


    Beim fake sausage dial liegen die Indizes / Ziffern eher oben drauf, beim Original sind die leicht vertieft. Das ist auf Bildern schwerer zu erkennen, aber live recht deutlich.


    Ähnliches gilt für sandwich dial, wo auch die Kanten der Vertiefungen leicht gerundet sind beim Original, und nicht so beim Fake. Ist auf Bildern aber schwer zu erkennen.


    Die Krone: Bei vielen Fakes ist die Kronenwand zu dick. Beim Original ist diese wirklich sehr dünn. Damit meine ich die Wandstärke der Krone, nicht die Tiefe der Krone. Ist leicht auf Bildern zu vergleichen.


    Der Schutzbügel an der Seite/ der kleine Hebel müssen gut am Gehäuse sitzen ohne Spalt, und der Hebel gut und "flush" mit dem Bügel passen und sitzen. (Zumindest bei den neueren Modellen wie die 112 :-D)


    Für Serien mit Glasboden, wo das Werk erkennbar ist:


    Zahnräder des Aufzugs (die großen Zahnräder neben der Krone): Beim Original ist der Rand der Zahnräder schön auf Hochglanz poliert. Dieser Rand ist recht schmal, ist im Grunde nur die Zahnreihe und fast nichts mehr. Beim Fake ist dieser polierte Rand deutlich breiter, und die Politur schlechter. Ist auf Bildern recht leicht zu erkennen.


    Der Inca-bloc: Dieser soll angeblich auch ein sicheres Kennzeichen vom Original sein, aber ich habe noch nicht raus wie man das genau unterscheidet.


    Der Schwanenhals: Es gibt mehrere Merkmale, aber für mich ist die einfachste die Politur der kleinen Schrauben, die den Schwanenhals mit der Brücke verbindet. Wie mit den anderen polierten Flächen ist diese beim Original gleichmäßig und halt sehr blank.


    Ich kann mir gut vorstellen dass dies alles schwer übertragbar ist ohne Bilder, aber hoffe es kann trotzdem irgendwie helfen. Selbst gute Recherche und eigenes Untersuchen mit Lupe vor Ort können nicht vor bspw. einer Frankenwatch schützen. Vielleicht wäre es möglich, vor dem Kauf die Uhr bei einem unabhängigen Dritten prüfen zu lassen? Oder im Rahmen eines 14-tägigen Rückgaberechts? Bei einem seriösen Verkäufer dürfte das vielleicht drin sein?


    Im Endeffekt muss das Bauchgefühl stimmen, sonst wird immer dieser kleine Zweifel bestehen.

    Das glaub ich gerne! :) Einfach gute und robuste Werke. Und vor allem kann sie fast jeder Uhrmacher revidieren. Das ist ein riesen Vorteil!:gut:

    Was mich auch irgendwie anspricht ist, dass man, wenn man vielleicht ein Auge zudrückt, eine Linie von den alten Cortebert-Werken zum Unitas ziehen kann... dazu sind die Brücken etwas in Richtung Cortebert auch modifiziert worden.


    Edit: Link vergessen... hier der Zusammenhang erläutert: https://perezcope.com/2015/12/…ion-cortebert-unitas-eta/

    Du hast es schon sehr weit geschafft, wenn du bereits so weit in deiner Modellwahl gekommen bist.


    Ich habe mich vor kurzem, mit den fast gleichen Kriterien wie du, für eine 176 entschieden. Bin mit der Titania sehr froh und kann sie nur weiterempfehlen.


    Dachte eigentlich erst auch dass nur die 000 in Frage kommt da ich das sausage dial total geil finde. Aber das sandwich dial hat auch einen sehr charmanten, obwohl diskreteren Auftritt. Ich würde auch sagen die 112 ist mehr Dress als die 000.


    Zum Thema Fake: Diese Modelle wurden wie du festgestellt hast sehr gut kopiert. Es gibt aber verschiedene "Tells" nach denen man schauen kann, und die man gut erkennt wenn man erstmal Auge dafür hat. Kann dazu evt mehr per PN erläutern, aber es gibt sicher auch andere erfahrene Mitglieder die helfen können. Bei Watchuseek gibt es auch ein Thread dazu im Panerai Bereich.


    Aber wie schon LePhil schrieb ist es gut einen vertrauenswürdigen Verkäufer zu finden, und gerne ein Full Set wo auch alle Kennziffern auf den Papieren und das Gehäuse stimmen. Bei diesen Modellen ist der Aufpreis für ein Full Set m. E. nicht so heftig wie bei anderen Marken, dürfte also nicht ganz so prohibitiv für den Kauf sein.


    Ich selbst habe hier vor Ort von privat gekauft, face to face. War sehr angenehm die Uhr und das Zubehör selbst in die Hand nehmen zu können und zu prüfen.


    Bei Panerai muss man ggf. etwas länger auf das richtige Angebot warten, einfach weil wesentlich weniger Uhren produziert werden als bei bspw Omega und Rolex. Da muss man vielleicht ein bisschen umdenken.


    Viel Spaß und viel Erfolg bei der Jagd! Zum Glück ist diese Community sehr hilfreich und zuvorkommend für Neueinsteiger.


    Edit: Muss natürlich ein Photo anhängen!


    So, nun hab ich gestern mal eine gebrauchte 176 die hier in der Gegend privat angeboten wird angeschaut und probiert.


    Wirklich sehr schick, hat mir super gefallen. Das Titan sieht “live” viel besser aus als auf Bildern, mit einem matten Glanz der auf Photos nicht so gut rüberkommt. Ebenso die Scheibe, die ein subtiles Spiel aufweist.


    Das Werk sah auch sehr schön aus, mit tollen polierten Details.


    Insgesamt wirkte sie für mich wie eine Echte. Dazu kommt ein Full Set aus Boxen und Papieren, inkl. die kleinen Sticker mit Barcode und verschiedenen Nummern. Einzig die dritte Box fehlt. Und die Straps sind auch nicht mehr die originalen.


    Das Gehäuse sieht sehr gut aus, mit wenig Kratzern und schön scharfe Kanten und Übergänge.


    Einzig würde ich noch gerne irgendwie die Seriennummer prüfen, ob die „korrekt“ ist und keine Verbindung zu einer Fälschung o. ä hat. Kann soetwas bei Panerai direkt oder beim AD machen?


    Hier noch ein paar Bilder:


    Servus,


    ich habe auch einen HGU von 17-17,5 cm und liebe die 44er Größe.


    Aktuell mein Liebling 594

    Sehr lecker, danke für die Inspiration :gut:



    Die 000 ist immer eine gute Wahl!

    Ist bei mir auch mindestens in der top 3... Aber scheint ja wirklich keine grosse Auswahl am Markt zu sein zur Zeit!


    Versteife dich mal nicht zu sehr auf 372 und Co. Zu den 47ern kommst du irgendwann eh, egal welchen Handgelenksumfang du hast ;)


    Die 44er Bettarini sind einfach nur großartig, ich liebe sie! Hier mal ein paar Unitas Referenzen die du dir anschauen solltest:


    Stahl 000, 005, 111, 112

    Titan 176, 177, 055, 056


    Alles Klassiker mit denen du super in die Panerai Welt einsteigen kannst.

    Danke für die Tipps! Sehen allesamt sehr gut aus... Habe jetzt lokal eine 176 von einem privaten Verkäufer gefunden, die ich mir morgen Abend mal anschauen werde... Bin mal gespannt wie das so mit Titan ist. Volles set und Händlernachweis, was doch relativ beruhigt, aber vielleicht stelle ich hier nochmal ein paar Bilder ein.



    Hallo Martin, herzlich willkommen hier und viel Erfolg bei deiner Suche nach der richtigen Panerai für dich.

    Einige Tipps hast du ja schon bekommen. Eventuell benötige ich auch demnächst mal einige Tipps für Kopenhagen von dir... :G

    Danke! Sag Bescheid wenn's soweit ist. Kann vorallem über Restaurants o.ä beraten, weniger zu Unterkünften :-)

    Vielen Dank schonmal für die Infos und Tipps, da fühlt man sich ja gleich sehr willkommen.


    Hatte schon erwartet, dass die 372 stark empfohlen werden würde, und ich denke auch die muss mal probiert werden... ;-)


    Übrigens wohne ich schon seid einigen Jahren in Kopenhagen, und merke dass mein Deutsch etwas rostig geworden ist... da schleichen sich schonmal ein paar interessante Formulierungen ein.

    Hallo zusammen


    Als erster Post wollte ich mich mal vorstellen, und zwar gleich in dem Forum, wo ich wahrscheinlich am meisten Zeit verbringen werde...


    Panerai hat es mich nämlich angetan, und ich bin jetzt auf der Suche nach der Ersten, und den Eintritt in dieser Community.


    Bin seit 2015 stolzer Besitzer einer Rolex Sub, eine 14060M two-liner. Und dachte eigentlich, ich wäre ein glücklicher one-watch guy...


    Aber irgendwann kam dann doch der Reiz nach etwas Neuem. Habe dann mal aus Versehen eine Luminor 44 mm anprobiert ("ist doch Quatsch, viel zu groß") und irgendwie hat es dann doch geklickt. Und die Community drumherum und das ganze Bändersammeln scheint mir auch sehr sympathisch.


    Jetzt bin ich also am lesen und lernen, um zu ermitteln welche Referenz letztendlich die Richtige für mich ist...


    Sandwich oder sausage (mmh, lecker!), Stahl oder Titan, Base oder Sekunde, mit oder ohne Logo, Schwarzes oder braunes Blatt... diese grundlegenden, wichtigen Überlegungen beschäftigten mich nun Tag und Nacht, wie es viele hier sicher kennen...


    Sicher ist, dass es eine Luminor im Bettarini-case sein soll, und zwar eine der alten mit Unitas-Werk und verschraubten Gehäuseboden. (Eine 372 wäre traumhaft, aber mit einem 17 cm HGU klappt das einfach nicht.)


    Ein paar Fragen an die Community habe ich auch noch:


    Erstens, gibt es im deutschen Raum einen oder mehrere Händler, die besonders gut für Panerai sind? Wo man sich ziemlich sicher sein kann, die echte Ware zu bekommen?


    Zweitens, wie ermittelt man am besten die Echtheit einer Panerai? Kann man sich z. B. mit Seriennummer o. ä. an Panerai wenden?


    Vielen Dank fürs mitlesen soweit!