Beiträge von Michelangelo

    Zum Thema Rolex und Verfügbarkeiten und Wartelisten wurde in den letzten Wochen, Monaten und Jahren schon so viel spekuliert, gemutmaßt und behauptet, dass zumindest mir der Überblick und die Glaubwürdigkeit vollkommen abhanden gekommen sind. Allerdings spielt das weder für die Firma Rolex noch für mich irgendeine wesentliche Rolle, so das ich das alles, solange nicht schriftlich/öffentlich von Rolex bestätigt, mit dem weitläufig bekannten umfallenden chinesischen Reissack gemeinsam in eine unbedeutende Schublade stecke......

    Eure Ideen gehen mir langsam auf den Sack bzw. Geldbeutel.;) Weiss gar nicht, warum ich hier überhaupt noch reinschaue :panik:

    Falsch. Ne FlicFlac für 20,- € ist ein Zeitmesser des täglichen Bedarfs. Ne 8.000,- € Rolex die man für 10.000,- € verkloppt ist gewerblicher Handel wenn innerhalb der Jahresfrist. Das Thema wurde bereits in alle Foren ausgiebig behandelt und von verschiedenen StB. geprüft.


    Ansonsten schockiert mich der teilweise schiere Hass ggü. jemanden der so ein Teil direkt am Tag danach verkaufen möchte. Klar ist das "arm" aber vielleicht auch einfach nur ausgefuchst? Wer kennt schon die Historie? Vielleicht hat er die letzten 5 Jahre ja auch Schmuck ohne Ende bei Wempe gekauft und macht so wieder ein bisschen was gut? oder noch schlimmer: Vielleicht hat er sogar Panerai oder Hublot bei Wempe gekauft anstatt beim Grauen? Hätte er es dann nicht sogar verdient?


    Diese gespielte Doppelmoral geht mir gewaltig auf den Zeiger. Entweder hat man die Kontakte um schnell an so ein Ding zu kommen oder man bezahlt Graumarktpreise wenn man sie denn wirklich will. Dann noch Phantasien hier auszulegen sone arme Wurst beim FA zu verpetzen hat nochmal ne ganz andere Qualität.

    "Arme Würste" sind Leute, denen per Dekret verboten wird, in den nächsten Wochen ihren Lebensunterhalt in ihren eh schon bescheidenen Lebensumständen zu verdienen und nicht Flipperseelen, die in Zockermentalität nen schnellen Reibach machen wollen. Aber das sieht jeder sicher anders.

    Ha brutal :verneig:


    Man sollte den Faden hier echt nicht mehr großartig frequentieren, alle paar Seiten der nächste Habenwollenflitz :panik:

    Naja.... da muss jeder seine Prioritäten selber definieren. Ich jedenfalls würde nie über Liste zahlen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich mir in der Hinsicht auch nie Gedanken machen musste, da ich alle meine Wunschuhren immer innerhalb eines äußerst überschaubaren Zeitrahmens von meinem Konzi zur Verfügung bekommen habe.


    P.S. Halt .... Stop. Doch, ein einziges Mal habe ich doch alle Kosten und Aufwendungen ausgeblendet, um mir meinen ultimativen Hobbywunsch zu realisieren, meinen Heiligen Gral. Ein Sammlerstück, aus den Händen eines Sammlers losgelöst. Im Jahr 2014 über dem 1993er Listenpreis bezahlt...... für ein 2014 über 20 Jahre altes Fahrrad :D

    Ich hätte bei den ganzen aktuellen 'Marktpreisen' einfach Bammel, das die Preise irgendwann einbrechen. Die Zeiten sind ja momentan alles andere als ruhig, und wo die Reise wirtschaftlich hingeht, ist auch spekulativ. Und das ist mir dann für ein Hobby einfach eine zu große Zockerei.

    Im Nachbarfotum wurde das Thema rund um diese Marke für mich ziemlich gut zusammengefasst


    Zitat von Masta_Ace

    ..........


    Andererseits haben mich die letzten Jahre auch zum Nachdenken gebracht. Der mittlerweile „andere“ Ton unter den sogenannten Uhrenbegeisterten und das ständige, täglich zunehmende Geiern (ich schrob bewusst nicht Gieren) nach noch mehr Profit ****t mich an. Erst der heutige Post von Flo74 hinsichtlich der neuen LVs in Ebay-Kleinanzeigen bringt das sehr sehr gut auf den Punkt. Erst vor zwei Wochen habe ich mich kurz vor einem fast fixierten Deal mit meiner verklebten 114060 – unter Aussicht auf einen kurzfristigen vierstelligen Gewinn – dazu entschlossen, den Kleber abzureisen und das Teil einfach zu tragen (sorry an dieser Stelle an den „Fast“-Käufer). Der gemeine Rendito des Jahres 2020 mag beim Lesen dieser Zeilen die Hände über den Kopf zusammenschlagen – ich fand es jedoch unglaublich befreiend... Das möchte ich gerne erklären:

    Vor ein paar Wochen noch war ich kurz davor, mich hier abzumelden. Das war genau die Zeit der Neuvorstellungen. Du merkst bei Dir selbst, wie Du Dich beeinflussen lässt, wie Du überlegst hier und da vielleicht doch ein neues Modell zu bekommen, ob Du hierfür vorhandenes wieder tauschen willst, wie die Uhren, die Dir vor ein paar Wochen noch so gefallen haben, zum schnellen Tauschobjekt werden, nur damit Du vielleicht doch 2 mm schmalere Hörner und 72 Std. Gangreserve bekommst. Was Du hast, schätzt Du zunehmend weniger. Das ist einfach nicht das, was mir ursprünglich, vor 15 Jahren, so gefallen hat. Der Zeitgeist nimmt - mich zumindest - schon relativ schnell gefangen ehrlich gesagt. Diesen Gedanken habe ich dann von heute auf morgen ein Ende bereitet, in dem ich die Sub seither einfach trage und mich daran erfreue. Der Flo hat vor ein paar Wochen sehr zutreffende Worte gesagt, sinngemäß: Melde Dich mal sechs Monate hier ab, dann stellst Du Dir viele Fragen gar nicht mehr, Dich interessiert vieles einfach nicht mehr. Da ist was dran, glaube ich :gut:

    Mittlerweile bin ich froh, das komplette neue Submariner-Sortiment mal anprobiert zu haben. Jetzt weiß ich, ich brauch das alles nicht ;)
    .........