Beiträge von Uhrheber

    zunächst einmal Glückwunsch, dass du einen Traum verwirklichen konntest.

    Das ist sicher einmalig und eine spannende und vielleicht auch sehr umfangreiche Aufgabe. Der Teufel steckt da sicher im Detail.


    Zur Uhr selbst:

    Sie reiht sich ein in die Kategorie "gefällige Diver". Lünette, Blatt, Band...irgendwie hat man das irgendwo schon mal gesehen.

    Das ist nicht schlimm, aber eben auch nicht besonders auffällig oder eigenständig.


    Die Bexley-Fase macht das Gehäuse gefällig und nimmt etwas die optische Härte.

    Die Lünette macht zumindest auf den Fotos einen wenig griffigen Eindruck.

    (Das stört mich auch bei anderen Divern)

    Da finde ich die Fräsungen bei Sub und DS ideal gelöst. Oder gegen die Drehrichtung profiliert, wie etwa bei der 10Miles.


    Weiterhin viel Erfolg und Freude :gut:

    Scheint eindeutig zu sein, ja. Ob das Werk einen mitbekommen hat, weiß man ja auch nicht.


    Btw. : den ganzen Krempel online zu kaufen, dann damit in die Boutique zu gehen und mir das zusammenbauen zu lassen, mag ja alles in Ordnung sein.

    Ich bin vielleicht zu altmodisch, denn das wäre mir zu peinlich gewesen.

    Ich interessiere mich auch in schlechten Zeiten für die Nationalmannschaft.


    Die "Schönwetterinteressierten" werden dann wieder zur nächsten WM jubeln und betonen was sie für ein Fan der Nationalmannschaft sind.

    Das mag für einige zutreffen.

    Das Theater ging für mich bereits vor der WM los. Bei der Nominierung der Spieler nämlich.

    Und dann die Diskussion, dass es ja bitte nicht die Nationalmanschaft ist, sondern die Mannschaft.

    Die nationale Identität hat bitte außen vor zu bleiben.

    Mit derlei Botschaften hat man mich als Fan verloren. Mit dem Wetter hat das bei mir gar nichts zu tun. :hut:

    Du hast noch zu wenig Points, weshalb ich dir keine PN senden kann.

    Grundsätzlich sind Preis- und Rabattdiskussionen in der WL (und in anderen Foren auch, denke ich) nicht so gerne gesehen.

    Verständlich, wenn man mal darauf herumdenkt.


    Siehe bei Chrono24. Da hast du einen Anhaltswert für die Preise "Grau-Online".

    Den Wert wirst du beim Konzessionär nicht erreichen, aber so mittig zwischen Liste und Onlinepreis solltest du landen können.


    Kleiner Tipp zum Schluss:

    Wenn es statt Titan auch Stahl sein darf, das ist die Referenz 01312.

    Identische Uhr nur in Stahl. Da ist das Angebot noch etwas größer.

    Da kann man Rainer Schuster in Ingolstadt auch als Onlinehändler empfehlen.

    So...heute war ich zur Anprobe.



    (Quelle: Omegawatches.com)


    Spontanverliebt, aber z.Z. zu wenig Fett auf der Kette, da noch andere Pflichtausgaben anstehen.

    Die Uhr ist traumhaft. Kleiner sollte sie bei meinem HG (19,5) aber nicht sein, weshalb mir die langen Hörner sehr entgegenkommen.

    Das Sandwichdial, die Zeiger, Band mit Push-Schließe...rundum genau mein Ding.


    Da ich kein Titan-Fan bin, aber gerne blau hätte, wäre die Schwarze ein Stück weit ein Kompromiss. Kein schlechter, aber dennoch eben kein blau.

    Der Verkäufer konnte mir nicht sagen, ob da was in blau und Stahl geplant ist.

    Weiß hier jemand vielleicht mehr?


    Danke schon mal.

    ich war heute beim Konzessionär und habe die Royal anprobiert.

    Insgesamt war ich nicht so begeistert, wie erhofft.

    Das Band hat Stretch wie ein Oyster nach zehn Jahren Tragezeit. Fand ich unerwartet schlecht. Zumal Tudor das besser kann.

    Zudem gefiel sie mir am Handgelenk dann nicht so richtig. Kein Funke da.

    Die Uhr selbst war gut gemacht. Für eine Bicolor mit kleinen Steinchen sicher ein attraktives Angebot. Für mich passt es jedoch nicht.


    Allen Eignern dennoch natürlich ganz viel Freude :wink:

    auf deinem Foto sieht die Lünette gefälliger aus, als auf den frontalen Produktfotos.

    Das mit der Wartezeit wird sich sicher bald geben. Halte das für den ersten Run.

    (Hoffe ich zumindest)

    Gratulation. Das Blau wirkt auf den Fotos in der Tat recht angenehm. Nicht zu laut und dennoch kräftig.


    Die Schließe hat keine Möglichkeit der Bandlängenverstellung, richtig?

    sehr umfassend beschrieben und sehr hochwertig bebildert.


    Die Sache mit dem quasi umgedrehten Band, um Standardbänder verwenden zu können, ist bekannt. Ist bei meiner Seiko Presage auch so. Ist etwas gewöhnungsbedürftig, speziell dann, wenn das Band recht lang ist und der Überstand entsprechend groß ist.

    Ich habe so meine Zeit gebraucht, um mich damit zu arrangieren.


    Insgesamt sieht die Avenger sehr hochwertig aus und "knallt", wenn man so sagen darf.

    Persönlich mag ich grundsätzlich keine schwarzen Uhren, egal welche Marke.

    Deshalb wäre es persönlich kein Favorit für mich, was aber ja auch unwichtig ist.


    Viel Spaß mit der B :hut: