Beiträge von WatchFred

    @cbudenheim: Carsten, viele der Bänder sind in DREI Längenausführungen erhältlich (Info leider nur in den "e-commerce Märkten online abrufbar, da muß noch viel nachgedacht & verbessert werden):


    also bis zu Handgelenken von 215mm, Sonderlängen für Fußkettchen sind (noch) nicht im Angebot ;)

    nun sind auch Uhrbänder (inklusive der Nato Econyl) online gelistet:
    https://www.breitling.com/de-de/straps/



    in Märkten, die e-commerce anbieten (UK, Schweiz, USA) sind auch alle optionale Schnallen gelistet, evttl. location anpassen, wenn ihr die Info benötigt.

    Selektionsfilter von Anstoß über Material, Farbe bis Schnallenart, die Sortierung ist noch verbesserungswürdig.


    verwirrt. Willi hatte spezifisch eine Avenger II kritisiert, iirc?

    kannst du mir das Baujahr deiner II GMT geben, die Zifferblätter kommen vom selben Hersteller, eventuell hat es da während dieser Serie eine Materlländerung gegeben.


    tappe - no pun intgended - noch etwas im Dunklen....

    Swen hat ja die Frage 14 gestellt, mit Kritik am Lume der aktuellen Modelle:

    ___________________________

    14. Ich habe die Super Avenger 2 – eine tolle Uhr. Dennoch frage ich mich, warum so wenig Aufmerksamkeit an eine brauchbare Lume verschwendet wird? Schlechter habe ich es an noch keiner Uhr erlebt. Nicht einmal China "Hommagen" geraten da ins Hintertreffen. Eine Uhr mit dem Listenpreis und ich kann sie 20 Minuten nach Licht aus quasi nicht mehr im Dunkeln ablesen. Was wurde da überlegt? Ich nehme an, an den 2019er Modellen verhält es sich nicht besser?

    G.K.: Ich kenne dieses Problem nicht. Ich checke das mit dem Produkte Team.

    __________________________


    nun ist ein "Project Team Lume" etabliert, lacht nicht - und die wollen eine exakte Problembeschreibung ;)


    aber - ich bin zu diesem Thema rundum ahnungslos, meine Vintage-Uhren dürfen gar nicht mehr merkbar leuchten sonst wäre die Leuchtmasse nicht original, es ist ein Thema, um das ich mich nie gekümmert habe.


    Schnell mal eine 2018er SOHII hervorgeholt, Avenger hab ich keine da:




    könnt ihr mir bitte sagen, wo eure Kritik liegt? Wenn möglich mit Beispiel- und Vergleichsbildern?


    Dank vorab & lg, Fred



    also, weil ich mich auch bei unbequemen Themen nicht verstecke....

    Breitling setzt sich mit dem Thema ganz massiv auseinander, versucht Fehler aus der Vergangenheit, wo durch Überproduktion mancher Modelle massivster Lager- und Abverkaufsdruck bei Konzessionären entstanden ist, zu vermeiden.

    Es gibt ein (teures) "Buyback"-Programm, wo Konzessionäre Überlager abbauen können, um aktuellste Ware zu präsentieren, die Outlet Center sind ein Werkzeug dieser Strategie, ich nehme and die Chronext-Ware stammt aus Graumarkt-Beständen, die vor diesem Programm entstanden sind.


    Ja, der Kampf gegen den Graumarkt wird nicht über Nacht zu gweinnen sein, aber er wird nachhaltig geführt.


    Die Chronext-Angebote sind "Black Weeks"-Specials - und wie es zu diesen 60% Rabatt kam ist mir nicht nachvollziehbar (die Aktion wurde ja auch schnell beendet), schlimm genug sind ja die 39% bei den anderen Modellen; versuche dem auf den Grund zu gehen.

    Toller Film, tolle Schauspieler, die falschen Uhren....


    In Le Mans 66 (ja, da geht es um das Jahr 1966 :rolleyes:) trägt Christian Bale als Ken Miles eine Heuer Autavia 2446 Tachy aus 1968 (noch schlimmer, Matt Damon stellt Chris Shelby dar, die Heuer Carrera stammt aus 1970) ....


    Im wirklichen Leben trug Ken Miles eine Breitling Co-Piolot AVI Mk1, hergestellt in dieser Ausführung von 1953 bis 1961; die Uhr hat viele Nachahmer (Breguet Type XX etc.) inspiriert, doch sind Blatt, Gehäuse, Lünette und insbesondere die Chrono-Minute wirklich unverkennbar....





    für Re-Editions haben wir uns entschlossen, so genau am Original zu bleiben, wie es technisch möglich ist - in allen Details, also einschließlich Rückdeckel...


    Ja, ich mag Display Casebacks auch, besonders mit diesem wunderbaren Werk, doch wo ziehst du die Grenze, wie argumentierst du den 7. Protytptypen mit den letzten change requests, nur weil winzige Details an Blatt, Zeigern oder Gehäuse noch nicht die Qualität des Originals erreicht haben (ja, das ist überraschend komplex...) - und dann weichst du mit einem Glasdeckel weit ab vom Original?


    Hier ein früher Prototyp des Ziffernblattes der Navitimer Re-Edition - auch wenn es wohl nur für wenige sichtbar ist, hier waren 142 Einzelkorrekturen notwendig bis zum final release; vielleicht auch noch zu wenig bekannt, auf jedem Blatt wird die (sorgfältig in Farbe und Oberflächenkonsistenz dem 1959-angeglichene) Leuchtmasse händisch aufgetragen, exakt so, wie das in den 1950ern üblich war.


    iFd5TfP.jpg


    Es wird jedoch wohl auch Modelle geben, wo das Original nur Inspiration sein kann, weil manche vintage-Gehäusegrößen entweder technisch unerreichbar oder einfach für den heutigen Geschmack weit zu klein sind - da wird der Glasboden möglich ;)


    ehm.... Geduld ;)



    Danke für die überaus "leckeren" Bilder , Fred !


    Zum "Rückdeckel" Bild: Wird's einen Glasboden geben ? Des mag ich nämlich sehr !

    WatchFred

    Da hast du dir was eingebrockt hier :G eine Bitte, falls sich zum Thema Lume Neuigkeiten ergeben, kannst du uns auf dem Laufenden halten? Ich denke gibt einige hier die genervt sind das sie Nachts immer ihre Kumpels mit der Krone nach der Urzeit fragen müssen. Trans- und Super- Ocean haben das selbe Problem.

    zu "eingebrockt": ach nein. ich lern hier fürs Leben ;)

    Das Thema Lume wird nicht vergessen, versprochen.

    denke ein Besuch in der Breitling-Boutique im Outlet-Center Metzingen wäre eine exzellente Idee?

    Es werden zwar "nur" Auslauf- und Vorführmodelle angeboten, doch die Auswahl ist groß; Beratung & Ambiente hochprofessionell und die Uhren sind natürlich alle komplett und werden mit voller Werksgarantie geliefert.

    Freut mich, Jan!


    Aktuell ist das B09 nur in der Navitimer 1959 Re-Edition und den Navimer 806 Edition in Massivgold und Platin.



    im nächsten jahr folgen zwei weitere Modelle, jeweils in Stahl, Gold & Platin, über die ich - leider - noch nicht mehr erzählen kann, ausser diesen Blick unter den Rückdeckel des finalen Prototypen ;)



    lg, Fred