Beiträge von Mike62

    HaHa, nettes Bild. Ja, lass uns im Frühjahr mal was machen... bin auch gespannt auf deine Rocket :gut:


    Bez. Service - wahrscheinlich Frankfurt, die hier ansässigen Ducati Werkstätten haben mich nicht gerade überzeugt. Die in Stetten kenne ich aber (noch) nicht.

    --> Zum Glück haben die neueren Ducatis 15Tkm Intervalle. Für mich bedeutet das jedes Jahr Kontrolle und alle 2 Jahre Service.

    Ciao,

    Mike

    sehr cool Mike, die wäre auch genau mein Ding :gut:


    ist das ein aktuelles Modell?

    Keine ganz einfache Antwort -

    Die Multistrada mit dem V2 gab es in 5 Versionen, als Standard-, S-, Air-, GT- und eben in meiner Version, als Pikes Peak). Alle Varianten werden gerade abverkauft. Der Nachfolger hat einen neu entwickelten V4 bekommen und geht dieses Jahr an den Start.

    Die bisherigen Rückmeldungen zum V4 sind eigentlich auch durchweg positiv. Eher seltene Kritiken kommen nur von den ganz harten Ducatisti. Die stört, dass der neue V4 kein echter Testastretta mehr ist, Die desmodromische Ventilsteuerung fiel dem Rotstift zum Opfer und die neue bekam dann auch noch eine 19" Felge spendiert (und wird so der GS immer ähnlicher). Mich persönlich stört eher, dass der V4 unten spürbar weniger Druck aufbaut (und überhaupt mit höheren Drehzahlen gefahren werden muss).


    Der aus meiner Sicht wesentlichste Unterschied der Pikes Peak zu den anderen V2 Multistradas der letzten Generation und auch zum Mullti-Nachfolger mit V4 ist aber das mechanische Öhlins Fahrwerk. Richtig eingestellt ist

    es eine Sensation. Ich hatte Öhlins Komponenten bereits in einer MT01 und auch in der MT10, jetzt, in der Ducati verspreche ich mir aufgrund der längeren Federwege sogar noch etwas mehr ..... ich werde berichten.


    Nun zur Eingangsfrage, man könnte jetzt argumentieren, da es keinen Pikes Peak Nachfolger mehr mit Öhlins Komponenten geben soll, bleibt meine eigentlich ein aktuelles Modell - auch wenn sie in 2021 nicht mehr gebaut wird :zwitscher:


    Mike


    Ich hatte es ja schon angedeutet......... und heute ist meine Maschine für die nächste Zeit endlich angekommen :lupe:


    Ich bin schwer begeistert. So muss das sein. Erster Eindruck: das unnachahmliche V2 Bollern des Testastretta Motors ist zum niederknien. Mehr geht nicht. Bin nur mal kurz die Straße rauf und wieder runter...Von mir aus kann das Frühjahr kommen. Ich bin bereit :-)


    Mike


    Gute Wahl,


    Du wirst viel Spaß haben. Sinnvolle Ergänzungen sind:


    Funktional:

    - Seitenständerauflageverbreiterung (Touratech)

    - Lenkanschlagbegrenzer (Touratech)

    - Kardanschutz (Wunderlich)

    - Zylinderschutzhauben (Original oder Wunderlich)

    - Fürs Navi hatte ich noch einen Blendschutz (Wunderlich)


    Optisch:

    Hinten diese Hörnchen und ohne Gepäckgrundträger. Ich würde auch die Kofferhalter demontieren,


    VG Mike

    Da bin ich bei Dir, René - Wenn Guzzi, dann unbedingt die California. Ein Klassiker, der nicht verschwinden sollte.


    Aber da sind die Geschmäcker verschieden, so etwas kommt auch bei mir erst mit Eintritt in den Rentenstand in die Garage und selbst dann gibt es andere die mir am Ende des Tages immer noch besser gefallen.

    Für dieses Jahr schau ich jetzt mal weiter nach einer PP für mich ;-)


    VG Mike

    Zwischenstand: 3:2 (mit mir) für die GS.

    Hannibal : Warum?

    @ René : XR hatte ich schon. Die war schon gut, nur, mit Ausnahme des Cross Plane der MT 10 / R1 mag ich eigentlich keine Reihenvierzylinder. Ich hatte ja vor 3 Jahren eine der ersten MT10, weggegeben hatte ich sie nur weil sie einen sehr hohen Verbrauch bei gleichzeitig überschaubar geringem Tankvolumen hatte - ich wollte einfach nicht bei jeder Tagestour 2-3 Mal tanken (müssen) :-( ...sonnst hätte ich sie wohl immer noch. Ich mag einfach diesen Sound :-)

    @Volkmar: Recht hast Du !

    @ Lasky : Du auch. Ich brauch was Neues. Nichts was jeder hat, das nervt mit der Zeit (ist aber auch das einzig wirklich Negative an der GS)


    Kommt gut ins neue Jahr !


    VG Mike

    Nachdem Ducati die Multistrada vor Kurzem mit neuem V4 vorgestellt hat gibt es jetzt einige sehr attraktive Angebote für die älteren V2 Modelle im Netz. Genau so eine - idealerweise in der Pikes Peak Version - wollte ich immer schon.... und bin jetzt auch ernsthaft am überlegen :lupe:


    Gibt es hier Erfahrungen mit der 1260er Multi allgemein oder sogar mit der Pikes Peak Variante?


    Die Vorteile aus meiner Sicht ggü. dem V4 Modell sind u.a. :


    - DVD : Variable Ventilsteuerung, daher allgemein niedrigeres Drehzahlniveau

    - V2 Charakter (Hohes Md aus dem Keller heraus)

    - Besserer Sound als der V4

    - Ich bin ein Fan der desmodromischen Zwangssteuerung --> die V4 hat (nur noch) Federn

    - Noch mit echten Sportgenen : Testastretta ;-)

    - Last but not least: Öhlins FW


    "Ja klar" oder doch "eher nein" und auch 2021 beim bewährten und am Ende des Tages auch sehr gutem Boxer bleiben - dass ist hier die Frage ;-)



    Mike