Beiträge von dkh99

    Wie eine Uhr in der Praxis läuft, wirst du eh erst an deinem Handgelenk feststellen. Da spielen Werte auf der Zeitwaage keine Rolle, oder wie willst du in der Boutique feststellen, wie sie läuft? Im übrigen ist da nicht einfach mal schnell eingestellt. Die Uhr müsste zu AP. Bei meiner 15300 werden jedenfalls Werte zwischen -2 und +12 sek toleriert. Ist halt kein Chronometer-Werk.


    Nu freu dich, dass du zu den wenigen glücklichen gehörst und geh da nicht mit Skepsis ran.

    Hi Denis, heißt, wenn die Werte nicht so gut sind, dann lässt du sie beim Konzi liegen und überlässt sie dem nächsten, der sehnsüchtig auf die Uhr wartet? :D

    Vielleicht hat "User" die Uhr auch von einem dieser Händler, der die Papiere erst einmal für 2 Jahre einzieht.


    Oder die Uhr ist ein Dachfund.


    Btw. Die wenigsten wissen, dass ein gutgläubiger Erwerb bei abhanden gekommen Sachen nicht möglich ist.


    Wie sagt man so schön: you buy the seller.


    Geh besser zum Konzi und lass dich auf die Interessentenliste für die olle Möhre schreiben und gut ist.

    Ich warte seit 2 Jahren auf die 15500 in silber/grau. Es wird sich zeigen, ob es mal klappt. Den aufgerufenen Graumarktpreis würde ich bei aller Liebe nicht zahlen. Das Thema Ganggenauigkeit bei RO interessiert mich mittlerweile nicht mehr wirklich. Das hat mich lange genug bei meiner 15300 geärgert. Ich lebe mittlerweile damit. Sie hat sich auf +6 sek eingependelt. Nerviger wäre ein Nachlauf.


    Viel Erfolg.

    Solche Geschichten habe ich bei allen Herstellern erlebt, die ich bisher bewegt habe. Das schlimme ist, die kommen meistens damit durch.

    Siehst du... Sage ich ja: für die Tonne. Wie du gerade selbst schreibst, hast du solche Geschichten herstellerübergreifend erlebt. Und genau deshalb sind diese Erfahrungsberichte einfach ohne Aussagekraft für andere... Wenn du keine Probleme mir Volvo hast, ist das natürlich schön für dich. Das bedeutet aber nicht, dass es bei mir, wenn ich mal zu Volvo müsste, genauso läuft. Oben schrieb einer, BMW sei der kulanteste Hersteller. Aus dem Freundeskreis höre ich aktuell was anderes. Nur, was bedeutet das jetzt für mich, falls ich einen BMW mal fahren sollte?

    Diese Geschichten über Erfahrungen mit dem Hersteller sind so sehr für die Tonne, wie Diskussionen über die Wartezeiten beim Konzi für eine Rolex.


    Seit 25 Jahren MB Kunde und noch nie einen kulanteren Hersteller gesehen. Und ich hatte bisher nicht immer Autos, die noch in der Garantie waren. Erlebnisse bei Herstellern sind sowas von individuell. Ich brauche bei MB selbst bei einer Inspektion gar nicht nach einem Ersatzwagen zu fragen. Der wird automatisch gleich mitgebucht.


    Und wenn ich hier und da mal was habe, fahre ich einfach in der Spätschicht des Teammeisters zur Niederlassung und der schaut sich das schnell mal an. Ohne Termin und ohne Wartezeit.


    Kommt immer auf den Händler an, wie die Sympathie ist und wie man auf den Händler zugeht. Mit der "Kunde ist König" Mentalität kommt man meist nicht weit.

    Hi zusammen,


    die Speedmaster und mich verbindet mittlerweile eine Hassliebe. Ich glaube, die ist jetzt das 4 oder 5. mal bei mir. Mittlerweile habe ich wieder eine 3570.50.00 mit dem Mitsukoshi Blatt, die mit sehr gut gefällt. Was mich an der 3570 seit jeher stört, ist das Band mit der Referenz 1998.




    Mir gefallen einerseits die polierten Streifen in den Mittelgliedern nicht und andererseits die geringe Verjüngung von 20 auf 18 mm. Das ist mir erst bewusst geworden, nachdem ich das Band der neuen Speedmaster in der Hand hatte. Das neue Band wirkt wesentlich eleganter und passt auch viel besser zum Vintage-Charme. Außerdem hat es keine polierten Mittelglieder. Daher mein Gedanke, der Uhr das neue Band zu spendieren. Weiß einer von euch, ob das geht. Ich vermute nein, weil das Gehäuse der neuen Speedmaster verändert wurde. Irgendwie ranbastelt bekommt man es schon. Die Frage ist nur, ob es dann so am Bandanstoß passt, wie bei der neuen.


    Freue mich über Erfahrungsberichte

    :G


    Immer wieder lustig, wenn die eigene Fahrzeug-Wahl ständig gerechtfertigt wird. Soll sich bitte niemand persönlich angesprochen fühlen. In unserer Gesellschaft muss man sich aber einfach die tollsten Dinge anhören, wenn man ein Fahrzeug jenseits der 300 PS Marke fährt oder eins, bei dem bei 260 eben noch nicht Schluss ist, geschweige denn bei 180.


    Zum Glück gibt der Markt für jeden das passende Auto her.


    Wenn ein Fahrzeughersteller für mich die Nanny spielt, dann kann dieser sich sicher sein, dass ich mir was anderes suche. Diesen Vmax 180 Quatsch von Volvo habe ich einfach nie verstanden. Aber das ist meine persönliche Meinung. Und nein, ich bin durchaus zufrieden mit dem was ich habe :G

    Es sieht durch aus sehr ungewöhnlich aus. Aber Rolex denkt praktisch bzw. würde man das als links-grün-Versiffter als demokratisch Teilhabe bezeichnen:

    Auch ein Rechtsträger hat ein Recht darauf, bei seiner halb unter der Hemdmanschette versteckten Uhr das Datum zu erkennen. ;)


    Vielleicht könnte man einmal generell über dieses "Linkshänder" Narrativ kritisch nachdenken, nämlich dass Linkshänder Uhren stets rechts tragen.

    Die Uhr ist für Rechtsträger gedacht, egal ob Links-, Rechts- oder Beidhänder.

    Leider hat man ja nirgends bisher Bilder der Uhr am rechten Arm gesehen. Vermutlich ist das alles richtig. Wer die Uhr rechts trägt, der freut sich über das Datum links.


    Mir gefällt die Uhr eigentlich sehr gut. Allerdings fände ich sie auch nur gut, wenn ich sie rechts tragen würde. Ich habe gestern einmal für paar Stunden versucht verschiedene meiner Uhren am rechten Arm zu tragen. Keine Chance: es fühlt sich am Knochen ganz komisch an. Als wäre der Arm für Uhren nicht gemacht.

    War dein Reisezähler "Ab Reset" genullt? Falls ja, dann wurde definitiv die Motor- und Getriebesoftware geupdatet. Da es am Salzufer keinen festen Ansprechpartner mehr gibt durch das neue Werkstattsystem und mein Teammeister von früher im Ruhestand ist, bin ich jetzt in Marienfelde. Dort habe ich, wieder einen festen Ansprechpartner, der sich auch an Absprachen hält.

    Zurück aus der Garantie. Ein paar Software Updates waren notwendig, eine Auspuffschelle war lose und im Motorraum wurde eine Befestigung eines Schlauches erneuert.


    Nach dem Updates klingt der Wagen aber irgendwie leiser..


    Leider alles bekannt. Die Autos werden durch die Updates leiser. Ich habe bei mir nach wie vor die Auslieferungssoftware ab Werk drauf. Sowohl für Getriebe als auch Motor. Meinem Meister ist das bekannt und er hat es auch hinterlegt, dass das Aufspielen von Updates ohne Rücksprache zu unterlassen ist. Ich habe aber auch keine Probleme. Daher never change a running system.


    Bei welchem Betrieb bist du Kunde?