Beiträge von seadweller77

    Keine Frage. Ich hatte zuletzt ausschließlich Rolex. Ein wenig Abwechslung war mir daher willkommen. Kaum einer hier hat wohl eine so monotone Uhrensammlung in seiner Schublade.

    Wenn man schon seit Jahren eine hochwertige Uhr mit blauem Blatt und blauer Keramiklünette haben will, dann gibt es nicht viele Alternativen.


    Die Pelagos ist mir zu matt, Rolex gibt es nur in Edelmetall. Finde ich schön, kann mich aber nicht dafür erwärmen das im Alltag zu tragen. Liegt auch deutlich über meinem Budget. Tag Heuer Aquaracer? - Nö!

    Planet Ocean? Hatte ich schon mal, wird wieder zu mir kommen. Ist halt ein ziemlich fetter Brocken und hat kein Wellenblatt.


    Ich wollte mich jetzt für ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen und gutem Ausgang belohnen wollte. Noch zwei Jahre zu warten kam mir falsch vor.

    Die ominöse Liste. :G

    Alles Willkür, wer wann wo rankommt.

    Ich schrieb extra Interessentenliste, nicht Warteliste. Mir wurde bei der Bestellung damals mitgeteilt, dass der Geschäftsführer und seine Frau selbst auswählen, wer eine bekommt. Langjährige Stammkunden könnten bevorzugt werden, müsse aber nicht so sein.


    Willkür ja. Aber eine Liste existiert, und je nach Sektlaune wird mehr oder weniger willkürlich aus dieser Liste gewählt.;)

    Da hat mein Konzi nie ein Geheimnis draus gemacht.

    Man muss ja auch keine Speedy in der Uhrenbox haben, nur weil sie eigentlich ganz nett ausschaut und eine lange Geschichte hinter sich hat. :) Mich hatte selbst die Speedy gelangweilt, so dass sie gehen musste.


    Unter den Divern kam für mich aber einfach vom Prestige (wer behauptet, Prestige spiele bei der Uhrenwahl keine Rolle, der lügt :D) aber auch der Ausstrahlung nichts an Rolex ran... Keine PO, keine SMP, keine Oris, keine Blancpain...

    Irgendwer behaupten hier ja immer: Eine Speedy gehört in jede gute Rolex-Sammlung!:lol:

    Recht hat er!:gut:


    Und ja, Prestige war mir auch immer wichtig, und das ist auch ein Grund, warum bei mir im direkten Vergleich immer Rolex gewonnen hat. Die Haptik der Submariner, z.B. bei der Lünette oder der Schließe ist auch unübertroffen.


    Bei der SMP habe ich das Prestige etwas zurück gestellt. Ich wollte immer einen blauen Diver, ich wollte immer die SMP 300m. Und günstiger ist sie auch noch.


    Für die mittelfristige Zukunft denke ich noch mal über eine 16600 nach. Ist einfach eine geile Uhr, die (noch) zu einem vernünftigen Preis zu haben ist. (Muss ich dir ja nicht erzählen :wink:)

    Schöne Uhr so eine Omega, was die aber hier bei den Rolex Neuheiten 2020 zu suchen hat frage ich mich gerade?:schock:

    Gar nichts! ;)

    Ich wollte nur mitteilen, dass ich meinen Interessentenlistenplatz für eine 124060 aufgegeben habe und die Leute nach mir auf der Liste nun etwas früher dran kommen.

    Bei der Gelegenheit wollte ich meine neue Schönheit hier gleich mal vorstellen, wohlwissend, dass es sich hier um den falschen Markenbereich handelt. Für mich ist die SMP ein schönes Replacement für die Submariner, auf die ich nicht länger warten wollte.;)

    Danke für die Glückwünsche!:blume:


    Ich wollte den Faden jetzt gar nicht für Omega kapern. Macht auch keinen Sinn die beiden gegeneinander auszuspielen. Beide machen ordentlich Profit, da bin ich mir sicher! Denen ist das völlig egal, mit was für Argumenten wir uns hier rechtfertigen. :G


    Ich hatte nur die weiße Ex II als Daily Rocker. Es musste noch was dunkles, tooliges mit Keramik und ausreichend Wasserdichtigkeit für den passionierten Wassersportler her. Die Sub war brandneu und daher naheliegend, die SMP aber nicht so abwegig.

    Ich wollte mich jetzt für ein sehr turbulentes Jahr belohnen und den ständigen Gedanken an die nächste Uhr erst mal wieder aus dem Kopf kriegen. Das hat mich blockiert und mir viel Zeit geraubt. Jetzt ist die Uhr da und ich kann mich wieder um produktive Tätigkeiten kümmern. :lol:

    Mit 'der Sub das Wasser abgegraben' beziehe ich mich eher auf das Werk. Vielleicht hätte ich "gleichgezogen" schreiben sollen. Den Vorsprung, den Omega früher bei den Schließen hatte, hatte Rolex sicher bei den Manufakturwerken. Mit den Metas-Zertifizierten 8x und 9x Werken hat Omega einen großen Wurf gemacht.


    dkh99 Danke, Alex. Jedes mal wenn ich die Speedy in Natura sehe, bin ich total angetan von ihr. Aber dann bringt mich die fehlende Eignung für Wassersport immer wieder davon ab. Ist halt eine Kopfsache. Normalerweise trage ich eine Sportuhr beim Schwimmen. Aber das Gefühl, mit der Uhr jederzeit ins Wasser springen zu können wenn ich wollte, das brauch ich halt.:meistertaucher:

    Es gibt einige Punkte, wo die Rolex besser ist als die Omega, Rene. Bei der Lünettenmechanik enttäuscht Omega. Die He-Krone ist aus meiner Sicht verzichtbar, stört mich aber auch nicht. Würde man sie weglassen, wäre es inzwischen auch ein Stilbruch. Die neue Form der Krone gefällt mir sogar etwas besser, aber das ist Geschmackssache.


    Mit dem Band der SMP habe ich vorab etwas gehadert, weil es sich nicht zur Schließe verjüngt. Das hat mich bei meiner Sinn UX massiv gestört. Die große Faltschließe dort hat mich immer an eine Fußfessel mit Sprengsatz aus einem Science Fiction Film erinnert. Das feingliedrige Armband passt aber sehr gut zur SMP und ich komme damit gut klar.


    Die neue Omega Manufakturwerke nach Metas sind schon ein ziemlich großer Wurf. Die Werke sind schon einige Jahre auf dem Markt, und bisher habe ich keine bis wenige Klagen darüber vernommen. Keramikzifferblatt und der schön gestaltete Gehäuseboden mit Saphirglas sind weitere Pluspunkte.


    Eine Rolex ist eine Rolex und eine Omega ist eine Omega. Wer das eine will, den macht das andere nicht dauerhaft glücklich.


    Aber ich habe schon vier Rolex und ich war nebenbei immer Fan der SMP. Und ich wollte schon immer eine Uhr mit einer schönen blauen Front.


    Die Submariner war immer eine tolle Uhr. Und auch die Neue gefällt mir außerordentlich gut.

    Aber der Floskel "Andere Mütter haben auch schöne Töchter" habe ich nun etwas Inhalt verliehen!;)

    Ich greife noch mal meinen Beitrag von vor drei Monaten auf. Ich hatte irgendwie keine Lust mehr zu warten und es wuchsen die Zweifel, ob ich wirklich die Kohle und die Wartezeit für eine weitere Rolex aufbringen möchte.

    Außerdem schlich ich schon seit Anbeginn meiner Uhrenleidenschaft um die blaue Mitbewerberin aus Biel herum, welche mit der aktuellen Baureihe technisch schlicht und ergreifend der Sub das Wasser abgegraben hat. Warum also nicht endlich Nägel mit Köpfen machen und die geliebte SMP 300m Diver kaufen?


    Gesagt getan! Konzi angerufen, er solle mich bitte von der Interessentenliste für die Submariner streichen und mir schleunigst die blaue Seamaster Professional 300m zusenden. Geld überwiesen, Termin für die Lieferung ausgehandelt. Pünktlich zum vereinbarten Termin brachte mir eine Mitarbeiterin des Konzis die Uhr persönlich vorbei.


    Zu Weihnachten habe ich sie dann eingepackt und unter den Weihnachtsbaum gelegt. Seit dem geht sie nicht mehr vom Arm. Tolle Uhr! Kann ich jedem wärmstens empfehlen, der nicht ewig auf eine Sub warten möchte!:gut:


    Das blaue Kautschuck-Band habe ich auch noch geordert und wird wohl Anfang des Jahres geliefert.:jump:

    Sieht dann so aus...


    Weil das Glas innen im Bereich der Lupe entspiegelt ist. Wenn die Lupe ab ist, dann sieht das Glas an dieser Stelle anders aus. Bei der neuen Sub könnte das funktionieren, da das Glas hier ja innen jetut komplett verspiegelt sein soll bzw. ist.

    Die Entspiegelung kann der Uhrmacher natürlich runterpolieren. Da auf der Innenseite, ist das halt mit Aufwand verbunden.


    Anhand des Bildes sieht man auch super den Unterschied zwischen entspiegelt und nicht entspiegelt!:gut:


    Aber wie bescheuert ist das, den Aufwand zu betreiben, einen exakt abgegrenzten Bereich des Glases unterhalb der Lupe zu entspiegeln? Und nun verkaufen sie uns die komplette Innenentspiegelung als Verbesserung!:lol:

    Gratuliere, Matthias!:blume:


    Und vielen Dank für den ausführlichen Bericht.:gut:



    Also wir haben jetzt drei neue Submariner in der Lounge, und das gerade dreieinhalb Wochen nach der Vorstellung.

    Vielleicht muss man ja doch nicht acht Jahre warten.;)

    War vielleicht ein bekannter Kunde der gleichzeitig noch was goldenes mitgenommen hat und sich mit der Sub seinen Goldkauf vergünstigten wollte.


    Bei Chrono24 gibt es aktuell 15 neue Sub Date in Stahl angeboten. Mit Standort Deutschland. Ob die alle einen deutschen Konzi als Ursprung haben ist fraglich.

    Ich würde jetzt nicht immer vom schlechten ausgehen und behaupten die Konzis würden die Ware eimerweise über Liste an die Grauen ausliefern.


    Wempe und Bücherei werden das vermutlich nicht tun. Und ob die freien Konzis es sich mit Rolex verscherzen wollen, wenn rauskommt, dass sie gefragte Wäre nicht an Endkunden sondern an Grauhändler verhökern, wage ich auch zu bezweifeln.

    Ich erkenne echt keinen Unterschied. Habe mir anfangs eingebildet, dass die neue Ref. einen noch klareren Blick auf Blatt gewährt. Aber ich denke nicht. Mglw. sieht man beim Tiefseetauchen einen klaren Unterschied. :bgdev:

    Innen Entspiegelt bringt auch nicht so viel. Aber schaden kann es nicht.

    Das krasse Gegenteil sind da Breitling und Omega mit ihren schönen Entspiegelungen. Habe in den Foren jetzt wenig klagen dazu wahrgenommen. Ich finde das plane, spiegelnde SSaphirglas ist auch charakteristisch für Rolex und verleiht den Uhren einen besonderen Glanz.

    Gerade im Konsonantenforum gelesen, dass die Innenseite der Gläser bei den neuen Submariner Modellen jetzt entspiegelt sei. Ist mir beim Konzi jetzt nicht direkt aufgefallen und habe ich hier auch noch nichts drüber gelesen. Dennoch ein interessantes Detail.


    Und in einem Video wurde beim Fokuswechsel von der 6 Uhr Krone auf dem Blatt zum Glas auch die Laserkrone sichtbar. Es gibt sie also doch noch.