Beiträge von Vince_81


    Heute die Ewige - und natürlich das ganze Wochenende, wenn das kleine Wunderwerk, nur alle 4 Jahre, auf den 29. Februar umschaltet. Und danach auf den 1. März, nicht wie die meisten anderen auf den 30. ;-)


    Kürzlich erst vom originalen braunen Band mal auf schwarz gewechselt - passend zum Zifferblatt. Abwechslung ist das halbe Leben. :G Wirkt deutlich förmlicher, edler. Steht ihr gut, passt aber nicht mehr wirklich zu Jeans, was vorher noch problemlos ging.

    Mir gefallen die Neuheiten (wie eigentlich meistens) sehr gut! Klar, Uhren wie die MP-11 sind für mich jetzt auch nicht unbedingt preislich im Range (und sowieso viel zu gross ;) ), aber dennoch genial und technisch brilliant. Vor allem, wenn man z.B. die Entstehungsgeschichte der roten Keramik kennt. In der Boutique in München durfte ich die Geschichte vom Chef des Entwicklungsteams selbst hören - eine wirklich tolle Erfahrung, dank der grossartigen Hublot-Community! :gut:


    Die integral - was soll ich sagen! Ein Meisterwerk! Und dann auch noch in 42mm!! Als ich die Titan sah, wollte ich sie gleich haben - aber nur so lange bis ich die all black-Variante sah. Liebe auf den ersten Blick! Ich habe noch immer keine Vollkeramikuhr in meiner Sammlung - die ideale Gelegenheit also! Sie ist zwar auf 500 Stück limitiert, mein Konzi konnte jedoch eine für mich ergattern, dank Bestellung unmittelbar nach der Vorstellung! Nun pocht die Vorfreude :sabber: - "im Sommer", hiess es...


    Eine der legendären "all black" wollte ich schon immer - und das verknüpft mit dieser absoluten grossartigen Neuheit... DIE Gelegenheit!


    Die Meca-10 im eckigen Gehäuse finde ich ebenfalls sehr gelungen! Generell spielt mir zu (wobei mein Geldbeutel Panik schiebt), dass die Uhren kleiner werden. Die Bigbang in gelbem Saphir (gar nicht meins) oder in Magic Gold (ein Traum...) sind beide in 42mm erhältlich! Den Asiaten mit ihren (wie ich) kleinen Handgelenken sei Dank.

    Jungs - was für eine sympathische Truppe! :respekt:Sowohl die Verrückten wie auch der Staff... viel Fachwissen, gute Gespräche, tolle Uhren. Meinen Favoriten habe ich gefunden - gebt mir 1-2 Jahre... :G Danke fürs organisieren und das warme Willkommen! Paneristi - passt!!

    Hallo liebe Lounger – Meine Hauptmarke ist IWC, danach folgen Hublot, Omega und Rolex. Panerai empfinde ich als interessant - aber ich weiss so gut wie gar nichts über die Marke, die Linien und die Modelle. Die Community scheint mir (ähnlich wie bei Hublot) sehr sympathisch zu sein, was ich als sehr wichtig erachte. :-) Wäre dieser Event eine gute Möglichkeit, die Marke von Grund auf kennenzulernen oder eher weniger? Interessieren würde es mich sehr – aber man möchte ja den eingefleischten Fans nicht im Weg stehen oder einen Platz wegnehmen. ;)

    Also ich würde dir unbedingt zur Keramik-Lünette raten! Es ist eine grosse Uhr und man kommt dann öfters mal irgendwo dagegen. Die Keramiklünette meiner BB glänzt vollständig kratzerfrei, nach 2 Jahren intensiven Tragens. Der Edelstahl darum herum ist doch ziemlich zerkratzt. Da die Lünette das Gesicht der Uhr ist und am stärksten beanspruckt wird an Wänden und Tischen, würde ich nur noch mit Keramik oder Magic Gold wählen. Wie schon erwähnt - schau dir mal Bilder von älteren BB mit Titanlünette an.


    Vom Bandwechselsystem weiss ich übrigens, dass der Knopf nicht gedrückt werden kann, während die Uhr um den Arm geschnallt ist, es gibt da einen Schutzmechanismus :) Wenn Hublot eines kann, dann ist es Funktionen und Materialien bis ins kleinste Detail zu durchdenken. :)

    Hmmm... ich hatte mich erst gerade so richtig mit der Tonneau-Form angefreundet. Es erstaunt mich schon ein wenig, wie wenig Zeit IWC neuen Design-Ideen gibt. Gutes Beispiel waren ja die Aquatimer. Oder auch bei den Fliegeruhren mit diesem dreifachen Datumsfenster... Aber hier gilt offensichtlich: Wenn etwas nicht innerhalb von 1 Jahr guten Gewinn abwirft, wird das Entwicklungsteam schon wieder auf ein neues Design angesetzt.


    Die neue gefällt mir gut, obwohl für eine so edle Uhr wahrscheinlich auch 42 mm genügt hätten. Aber das ist natürlich mal wieder Ansichtssache. Gefällt mir besser als die alte Variante der runden Da Vinci, halt ein wenig "moderner".

    Die Funktion hat mich im Newsletter beim ersten mal lesen schon begeistert! Bin gespannt, das dann mal in Aktion zu sehen. Die 45mm Durchmesser sind gerade noch so im Rahmen - und eine Uhr kann fast gar nicht dick genug sein :) Ich liebe diese Klunker...


    In der Beschreibung bei IWC steht, dass man explizit auf 2 Seiten gleichmässig festen Druck ausüben muss, damit der Mechanismus funktioniert. Könnte ein gewisses Potenzial für mechanische Probleme oder starke Abnutzung bei nicht allzu sachgemässer Anwendung sein...

    Ich hoffe ihr verzeiht mir hier einen etwas längeren Eintrag - für mich war es ein tolles Erlebnis auf dem mich meine Lieblingsuhr begleitet hat (auch wenn sie eigentlich meine günstigste ist :) - aber sie wird auch immer die Erste und die Eine sein).


    Es war zwar nicht heute sondern am vorletzten Wochenende - aber da ich sie heute wieder am Arm habe, kam es mir wieder in den Sinn und gerne möchte ich die Bilder mit euch teilen. Es trieb uns aus dem heimischen Schaffhausen quer durch die Schweiz in den Kanton Wallis. Aber ein kleines Stück Schaffhausen habe ich mitgenommen! Die meiner Meinung nach schönste Taucheruhr aller Zeiten hat mich bei meinem Aufstieg auf's Allalinhorn begleitet - immer gut sichtbar im Freien, da diesem Rocker weder Schnee noch Eis etwas anhaben können ;) Das Allalinhorn befindet sich in den Schweizer Alpen (Wallis, Saas Fee) und ist 4027m hoch.


    Vor dem Aufstieg (nach Fahrt mit Seilbahn und Bergmetro auf 3500m): Montieren der Steigeisen und Bilden der Seilschaft.



    Im Hintergrund das Allalinhorn - die verbleibenden 527m.



    1.5 Stunden später auf ca. 3800m ist die Hälfte geschafft - nach Erreichung des Berggrat kann man das erste Mal auf die andere Seite sehen, wo man einen atemberaubenden Blick auf die Bergwelt hat, inkl. Matterhorn und viele andere 4000er.




    Nach weiteren 75 Minuten sind wir dann auf über 4000m und das Gipfelkreuz ist in greifbarer Nähe.




    Das Allalinhorn ist einer der am leichtesten zu erklimmenden 4000er - sehr zu empfehlen für jeden, der in guter körperlicher Verfassung ist. Das Panorama ist schlichtweg atemberaubend… :gut:

    Absolut geniale Uhr, herzlichen Glückwunsch zum Kauf! Magic Gold sieht wirklich klasse aus. Und bei deinem Modell ist eindeutig nicht zu viel Gold dran (was es auch teilweise gibt). Immer genial: Der rote Stoppzeiger! :gut:

    Wirklich eine tolle Diskussion hier, die ich aufmerksam gelesen habe. Ich würde auch gerne etwas dazu schreiben, allerdiengs nehmen mir Steffen und Kai in den Posts 64 und 65 sowie TerVa im Post 76 die Worte fast 1:1 aus dem Mund. Kann mich da wirklich nur anschliessen.


    Artur, das mit deiner Aussage scheint mir doch sehr weit hergeholt... Hublot hat ja 3 verschiedene Gehäusemodelle - vor allem die Big Bang mit ihrem hohen Wiedererkennungswert. Wenn ich eine Royal Oak kaufe, soll die ja auch so aussehen, die will ich nicht verändert haben. Auch eine Nautilus erkennt man sofort. Genau so ist es mit der Big Bang. Eine sehr grosse Zahl an Kunden möchte die "typische" Form. Und ja, ich gebe es zu, ich würde meinen Ferrari auch in rot kaufen. Weil ein Ferrari für mich einfach rot ist. Und eine Hublot ist per se einfach mal eine Big Bang - was nicht heisst, dass man noch weitere Uhren der Marke in anderer Form haben kann ;)

    Ich bin ja seit einiger Zeit Hublot-Fan, weil mir genau dieses Konzept gefällt. Auch nicht alles - das tut es doch nie, bei keiner Sparte. Schlussendlich muss die Uhr in allererster Linie gefallen. Es gibt Uhren für Millionen, die würde ich niemals tragen, weil sie mir nicht gefallen. Qualität und Innovation kann Hublot bieten - das Werk, welches in meiner Big Bang tickt... tja, das empfinde ich selbst auch nicht so als das Wahre. Aber eben - das sind für mich persönlich die letzten paar Prozent, die meiner immensen Freude überhaupt nichts anhaben können.


    Dein Beitrag hat mir gut gefallen - ich bin nicht ganz exakt deiner Meinung aber du hast schön sachlich argumentiert weshalb du das so siehst.


    Übrigens - wer wie womit wirbt ist mir sowas von egal... Ich fand das Hublot-Auswechselschild an der EM ziemlich cool (genialer Werbeplatz) und habe vielleicht das eine oder andere in einem Magazin gesehen. Sonst kriege ich davon höchstens hier im Forum mit.


    Richtig geniale Werbungen kenne ich nur von IWC (die ganze frühere Macho-Reihe) und von Patek: "Eine Patek Philippe gehört einem nie ganz allein. Man erfreut sich ein Leben lang an ihr, aber eigentlich bewahrt man sie schon für die nächste Generation" - wow! Egal welchen Promi man da nebendransetzt, diese Gänsehaut (oder das laute Lachen bei IWC) kriegt man damit nicht hin.

    Herzlich willkommen im Forum - war schön, deine Geschichte zu lesen, hat sich ein bisschen wie meine eigene angehört. :) Es ist toll, wenn man sich seinen Jugendtraum irgendwann erfüllen kann. Das wird sich in 5 Jahren noch genauso toll anfühlen, wenn du die Uhr ans Handgelenk legst - ist auch bei mir so mit meiner ersten, auch wenn es mittlerweile einige mehr geworden sind. ;) Ach übrigens, das wird dir auch so ergehen :G

    Hey Thorsten! Sehr schade, das zu hören! Waren es doch meine Aufenthalte im Hublot-Forum, das Lesen deiner Beiträge und die PN's, die mich schlussendlich so angefixt haben, dass ich mir dann eine kaufen MUSSTE. Da du nicht nur die Moderatorentätigkeit an den Nagel hängst (was noch verständlich wäre) sondern auch gleich das Forum verlässt, deutet auf etwas ziemlich Übles hin, das vorgefallen sein muss. Schade - wäre wirklich nicht nötig gewesen.


    Ich hoffe, dass ein ebenbürtiger Ersatz gefunden werden kann und dass weiterhin so ein guter Draht nach Nyon gepflegt werden kann. Alles Gute für die Zukunft!

    Da hast du wahrscheinlich recht, Benny. Gibt anscheinend genug Leute, die 1 oder 2 k für so eine Uhr ausgeben und sie dann so lange anziehen, bis sie einen technischen Defekt hat und zum Uhrmacher müsste. Aber wahrscheinlich gibt es in diesen Kreisen auch Schwarz-Uhrmacher, die sowas machen.


    Bei mir kamen vorletztes Jahr bei einem Einbruch auch eine IWC und eine Breitling weg, plus noch ein paar günstigere Uhren. Laptop, Kamera und anderes Zeugs haben sie liegen gelassen. Ausschliesslich Bargeld und Uhren. Sogar Gold haben sie da gelassen - also muss man Uhren anscheinend schon sehr gut und einfach zu Geld machen können...