Was haltet Ihr von einem Sondermodell für das Steinhart Unterforum? (Main discussion thread)

  • Wir haben aktuell 20 freie Stellen in der Liste und ca. 90 Leute haben sich noch nicht im Thread oder per PN bei mir gemeldet... natürlich schaut nicht jeder immer hier rein und viele sind vielleicht auch noch diese Woche in Urlaub.

    Wenn die Projektmitglieder nichts dagegen haben, würde ich in absehbarer Zeit mal ein klein wenig Werbung in anderen (internationalen) Foren für unsere Uhr machen damit wir die 150 Stück sicher erreichen, oder was meint Ihr?


    Lieber eine geringere Auflage und dafür Exklusiver? :grb:

  • Michael,


    warte doch erst Mal auf das Feedback, bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Interessenten bestellen werden.


    Eine Erweiterung des Kundenkreises kann man auch meiner Sicht auch später machen.


    ...würde uns etwas mehr Exklusivität erhalten... ;)


    Grüße,


    Marcus

  • Ich muss gestehen ich hätte auch gegen eine Auflage von lediglich 111 Stück nichts einzuwenden. Das sind immer noch weit mehr, als wir anfangs gedacht hätten.
    Vielleicht können wir ja noch ein paar Tage warten um zu sehen, wie viele von den bisherigen Interessenten noch abspringen.
    Es ist ja immerhin noch ein Projekt des Steinhart-Unterforums hier in der Watchlounge.


    Damit will ich niemandem auf die Füße treten, der sich auf eine spezielle Nummer jenseits der 111 freut. :blume:


    Letztendlich ist es mir aber auch nicht wirklich wichtig. ;)

  • Die erste Woche im Jahr ist URLAUBSZEIT !!!.... Du solltest noch warten mit der Werbetrommel :wink::wink:


    111 finde ich ne coole Nummer..... Du solltest nur eine Deadline definieren ab welchem Datum die Nummern wieder frei werden.... eventuell will ja noch jemand tauschen...

  • Moin,
    hier nun der letzte Stand der Deckel...


    Stellt sich noch die Frage, ob beim Titandeckel rechts die Limitierungsnummer ohne Nickname-Gravur mittig gesetzt werden kann,
    oder, falls nicht, dieser dann so aussieht wie der in der Mitte, bloß ohne Namen. Würde den zurechtgerückten Einzeiler natürlich vorziehen,
    aber falls der technische Aufwand dafür zu hoch wäre – dann halt nich :rolleyes: ...Michael, magst du das klären? :maul::verneig:

  • Warte noch damit Michael.


    Es ist noch soo viel Zeit, die 111 sind keine schlechte Zahl, und 150 kann man auch ohne Marketing los werden. Ich schätze 80% der Liste werden verbindlich sein.


    lG


    Straker

  • Hallo zusammen,



    von der Positionierung der Nummer auf dem Deckel würde ich persönlich abhängig machen, ob mit oder ohne Gravur. Lässt sich die Aussage im Bestellfaden zur Gravur noch ändern, oder ist das dann in Stein gemeisselt? Haben will ich dieses geile Teil auf jeden Fall, lag doch die ganze Zeit das gedruckte Foto unterm Christbaum. :G



    Bis denne.

  • Ich finde auch, man sollte den bisherigen Interessenten noch bis mindestens Mitte/Ende nächster Woche Zeit geben, sich zu melden bevor man anfängt, die Uhr an anderer Stelle zu bewerben.


    Und selbst dann sollten die bisherigen Interessenten noch ein "Vorkaufsrecht" haben (zumindest für eine bestimmte Zeit und wenn sich das ohne allzu großen Aufwand realisieren lässt).


    Meine Meinung: Lieber ein paar Uhren weniger bauen, und dafür einen höheren Prozentsatz an bisherigen Interessenten (die sich ja z.T. aktiv an der Gestaltung der Uhr beteiligt haben) unter den glücklichen zukünftigen "Grand Prix"-Eigentümern. :gut:



    Gruß


    Ghorrim

  • Moin, ich bin auch dafür nicht mehr als 150 Stück zu bauen. Würde das sich das denn so sehr im Preis bemerkbar machen ob 150 oder 300 Stück? Ob ich jetzt 850 oder zum Beispiel 820€ ausgebe macht den Kohl ja auch nicht fett! Außerdem habt ihr jetzt so lange und intensiv am Design gefeilt, dass sollte man nicht verschenken.


    Gruß Stefan

  • Ich schließe mich mal den letzten Meinungen an. Auch ich finde wir sollten keine Werbung in anderen Foren machen.
    Die Uhr sollte nicht durch eine größere Auflage interessanter werden. Sie ist für alle am Projekt beteidigten interessant genug und dabei sollte es meiner Meinung nach bleiben.
    Auch wenn weine Uhr mich nie mehr verlassen wird, finde ich eine kleinere Auflagenhöhe interessanter und würde dafür lieber ein paar Euro mehr ausgeben.

  • Einverstanden, wir warten mit der "Bewerbung" der Uhr noch bis mindestens Anfang Februar ab, falls es überhaupt Werbung geben sollte! :gut:


    (Auch in diesem Fall hätten natürlich die bisherigen Projektteilnehmer Vorrang und neue/externe Interessenten müssten sich mit den momentan grünen Nummern begnügen... ;) )


    Nun ja, nun warten wir's erst mal noch ab...


    Dann sollte auch grafisch und Bestelltechnisch alles soweit unter Dach und Fach sein und ein Paketpreis stehen und es sollte abzusehen sein, wie hoch die Auflage tatsächlich sein wird und sein kann... ich denke ein "Puffer" von 10-20 Uhren ist auch nicht schlecht, um dann evtl. Nachfrage aufzufangen, die garantiert aufkeimen wird, wenn die Uhr einmal auf der Steinhart-Homepage erscheinen wird. :eek:


    Also das mit den Gravuren kläre ich noch ab... wenn beides möglich sein wird, dann würde ich sagen machen wir beides. wenn bei Namensgravuren alle anderen Besteller ohne Extra Gravur mit einer nach unten versetzten LE-Nr. leben müssten, würde ich persönlich sagen wir verzichen komplett auf Namensgravuren... denn das sieht einfach furchtbar aus! :bash:


    Bislang wird die Option "Gravur" auch nicht sehr stark nachgefragt - ich wollte bislang auch einfach nur mal abklopfen, wer sich sowas wünscht...

  • Wenn wir auf die Namensgravur verzichten würden/könnten, wäre es dann folglich jener Deckel mit schmalerem Band für die LE-Nr.:


    Die weisse Lederrolle in einer Montage zum Appetit anregen (danke, aber ich bin satt) ;)

  • ..ich wollte bislang auch einfach nur mal abklopfen, wer sich sowas wünscht...


    ..ähem, na wir beide zum Beispiel, und dann noch ein paar andere :motz:


    Aber ich denke, beide Gravuren werden möglich sein. Stellt er dann die Maschine halt ein mal um..


    lG


    Straker

  • Ich schließe mich der Meinung an, dass die semi-verbindliche Reservierungsphase noch eine gute Woche dauern sollte. In der Tat sind einige bestimmt noch im Urlaub...


    Die Limitierung sollte m.E. möglichst niedrig gewählt werden, sofern nicht eine erhebliche (z.B. 10%) Ersparnis zu erwarten ist. Das verbessert die Exklusivität und Werterhalt.


    @ H.Solo: wenn ich das richtig sehe, fehlt die Limitierungsnummer auf dem Glasboden. :grb: Hat das technische Gründe? Könnten wir das ggf. noch zur Abstimmung stellen? :blume: Mir wäre eine Nummerierung der Glasböden wichtig, weil ich bei dem schönen Werk den Massivboden nicht verwenden werde...


    Zudem wäre es toll, wenn Du bei GS mal nachfragen könntest, ob man wählen darf, ob die Uhr "standardmäßig" mit Glas- oder Massivboden geliefert wird. Das sollte doch machbar sein... :gut: Zudem erscheint es mir sinnvoll, dass mit dem Zweitboden 1-2 Dichtungsringe mitgeliefert werden. So war es jedenfalls bei der Stowa Flieger Original L.E. ...


    @ Kaschi: vielleicht schaue ich nicht richtig aber irgendwie kann ich den polierten Rahmen der Lünette auf den aktuellen Designs nicht erkennen. Auf den Bildern sieht es irgendwie noch nach Titan aus? :grb:

  • @ H.Solo: wenn ich das richtig sehe, fehlt die Limitierungsnummer auf dem Glasboden. :grb: Hat das technische Gründe? Könnten wir das ggf. noch zur Abstimmung stellen? :blume: Mir wäre eine Nummerierung der Glasböden wichtig, weil ich bei dem schönen Werk den Massivboden nicht verwenden werde...


    Auf dem Glasdeckel wird tatsächlich keine LE-Nr. Gravur zu finden sein... hier könnte das nur im Radialgravur-Verfahren realisiert werden (also mit kreisförmiger Schrift), was lt. GS bei über 100 Individuellen Deckeln sehr aufwändig und bei so vielen Stücken wohl auch recht teuer ist...
    Daher kommt die LE-Nr. nur auf den Massivdeckel und sonst nirgendwohin... ich persönlich finde die Idee recht reizvoll weil das so noch nicht da war und schließlich muß ich die Nr. ja nicht immer vor Augen haben, wenn ich die Uhr trage.


    Zudem wäre es toll, wenn Du bei GS mal nachfragen könntest, ob man wählen darf, ob die Uhr "standardmäßig" mit Glas- oder Massivboden geliefert wird. Das sollte doch machbar sein... :gut: Zudem erscheint es mir sinnvoll, dass mit dem Zweitboden 1-2 Dichtungsringe mitgeliefert werden. So war es jedenfalls bei der Stowa Flieger Original L.E. ...


    GS sagte mir, das bei montiertem Massivband, wohl auch der Massivdeckel montiert sein wird, das hat wohl fertigungstechnische Gründe. Ich denke wir werden es aber so lösen, das nach Lieferung der Uhren und Kontrolle durch GS' Uhrmacher einfach bei jeder Uhr der Glasdeckel montiert wird (hierbei ist es dann auch wieder recht praktisch, das alle Glasdeckel gleich sein werden!) und der Massivdeckel dann jeden Paket beigelegt wird.


    Mit den Dichtungen weiß ich nicht :grb: , das werde ich nachfragen...

  • Finde auch,das die Stückzahl nicht zu groß werden sollte. 111 wenn wir damit auskommen oder wenn nicht dann maximal 150 Stück. Der Vintage Chrono hatte nur eine 55er Auflage und blieb auch unter 900 €. Dann müsste das ja mit 11 auch zu schaffen sein.
    Jetzt überall zu trommeln,nur um eine möglichst hohe Auflage zu bekommen,wäre zumindest nicht in meinem Sinne.
    Zu den Böden...
    Wenn ich das richtig sehe hat die Uhr nur mit dem Massivboden eine Limitierungsnummer. Mit Glasboden ist von der Nummer auf bzw.an der Uhr nichts zu sehen. Also entweder Massivboden mit Nummer und keine Sicht auf Werk und eigens designten Rotor oder aber Blick auf Rotor und Kaliber aber keine Nummer...
    Da müsste doch noch was machbar sein? Also entweder die Nummer und evtl die Gravur des Namens auch auf dem Glasboden oder aber einen "Standardrotor" mit Gravur z.B "Grand Prix"- Nr.xxx/yyy- "Name". Diejenigen,die den Massivboden bevorzugen,sehen eh keinen Rotor und die mit dem Glasboden hätten zumindest auch ihre Nummer...
    Sollte man vielleicht mal abklären und darüber abstimmen.

    Gruß, Yogie


    _________________________________________________
    "Von all den Dingen die mir sind verloren gegangen,
    hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen!"
    (Ozzy Osbourne)

    Einmal editiert, zuletzt von yogie ()