GARAGENBILDER. Welches Auto habt ihr in der Garage stehen?

  • Auch hier nochmal: Frohes Neues an alle!


    In der Dritten Nacht vor der neuen Wohnung (leider keine Garage in der Nähe) in Eschweiler fühlte sich wohl jemand so sehr vom SQ8 provoziert (oder von etwas anderem), dass er uns herzlich willkommen heißen wollte/musste:



    Kratzer sind nicht allzu tief,

    Gehen über die komplette Beifahrerseite (wurde mehrfach neun angesetzt) denke jedoch es muss lackiert werden :lupe:


    Hinten drauf gabs auch noch ne kleine Kritzelei (52 - für die PLZ denke ich und den Rest kann ich nicht erkennen)



    Das Jahr beginnt gut!

  • Mein Beileid. In Dortmund bekannten sich Aktivisten mit diesen Worten zu ihren Schandtaten:


    „Was für eine wunderbare Zeit, um zu reflektieren, was dein SUV für Konsequenzen auf deine Mitmenschen hat. Ist es wirklich nötig, die Klimakatastrophe anzufeuern (...), nur um deinen Reichtum zur Schau zu stellen?“


    Das ist die Welt in der wir heute Leben. Nicht zu ändern.

  • Oh je , das ist ja ein richtig mieser Start ins neue Jahr.

    Ich werde solche Menschen nie verstehen, neidisch und /oder einfach nur dumm :bash:

    Leider ist bei sowas die Aussicht die Übeltäter zu erwischen sehr gering...


    Mir (und ein paar Anderen) wurden einmal auf einem Parkplatz in Regensburg die Reifen zerstochen, war auch nix zu machen trotz Anzeige...

  • Edel!


    In welchen sozialen Brennpunkten hausiert ihr denn? Bei uns auf dem Land gilt noch the bigger the better. Am bester Ranger oder so. :lol:


    ….mit so Typen würd ich gern die „Fresse auf den Bordstein“ Szene aus American History X nachahmen. :flag:

  • Es ist immer schade, dass man diese armseligen Kreaturen höchst selten bei der „Arbeit“ erwischt. Einem guten Bekannten ist es vor ein paar Jahren gelungen. Der arme Kerl hat lange gelitten.

    Beste Grüße
    Kai


    Wenn ich die Folgen geahnt hätte, wäre ich Uhrmacher geworden. Albert Einstein

  • Mein Beileid….klar, ist “nur” Blech, aber fremdes Eigentum und auf den Kosten bleibst Du auch sitzen. Internet-Kamera bringt ja auch nichts, da kein stationärer Parkplatz. Und der Gedanke, wann es wieder passiert, nachdem es lackiert ist.

    Meine einzige Idee wäre eine Schrottkarre bis 2000€ und der Audi parkt unterirdisch.

  • Ich habe auch viel Mist in der Birne gehabt, als ich jung war und mir auch öfter mal eine Blute Nase „verdient“…an fremdes Eigentum bin ich noch nie gegangen! Ich werde mir etwas Richtung Kamera-Installation überlegen…habe die Möglichkeit bei mir am Geländer - ist zwar nicht ganz legal, denke das Risiko erwischt/angezeigt zu werden ist jedoch gering.


    Ich hatte leider schon häufiger mit Vandalismus an meinen Fahrzeugen zu tun:


    - Opel Corsa B (mein erstes Auto); zusammengespart von Ausbildungsvergütung und jobben; Spiegel abgetreten, Kratzer und zu guter letzt der „Rumänen Knick“ (Türe oben aufgeknickt)…Radio und Kleinkram geklaut


    - BMW E36 320i Cabrio
    von meiner Ausbildungsvergütung und vom Kellnern hart zusammengespart: nach zwei Monaten bei mir; Verdeck und alle Seilzüge durchgeschnitten + hinten einmal über die Ledersitze…


    bzgl. Gegend: ja…die neue Wohnung ist in der Nähe eines Bahnhofs, Nähe Innenstadt…hier bei uns in Königswinter direkt am Rhein in einer „Top-Gegend“ wurde der Schwiegermama aber auch schon ein Gullideckel ins Cabrio geschmissen :lupe:


    Ich versteh es einfach nicht!

  • Ähnliches........hier wurde mir in der Neujahrsnacht - um mein Auto rum - mit dicke fette roter Farbe Vereinsbekundungen ans Haus geschmiert.


    Gut - Sachbeschädigung und bin versichert.......UND Stinksauer.


    Aber da ich mein Naturell kenne wünsche ich mir aus tiefster Überzeugung - das ich niemals jemanden erwische.

    Denn was dann folgt ist im Rückblick mindestens eine daraus folgende Anzeige (gegen mich)- oder schlimmeres - und es mir einfach nicht wert.

    Das Problem - die Schmierfinken haben meist nichts zu verlieren - ich schon.


    Nein, ich bin kein Fan der rechten Wange oder Pazifist sondern nur alt und weise :opa:

    Gruß

    Martin

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Euch gehen die Entschuldigungen aus - uns die Zeit........

  • Das schnellste Argument hierbei ist dann immer: "Kameras verhindern aber keine Straftaten!" :opa: Tausendmal im Forum des Berliner Tagesspiegel gelesen...

    Dabei könnten sie enorm zur Aufklärung beitragen. Und für einige wenige würde die Möglichkeit, gefilmt zu werden, auch abschreckend sein.

    Beste Grüße
    Kai


    Wenn ich die Folgen geahnt hätte, wäre ich Uhrmacher geworden. Albert Einstein