Der Neuling fragt sich: "Alles echt oder was?!"

  • Hallo liebe Forummitglieder!


    Als erstes möchte ich Euch/Ihnen mitteilen, dass ich hier neu bin und höchstwarscheinlich noch nicht alle Spielregeln verinnerlicht habe. Sorry dafür!
    Von den Themen, die man hier findet, bin ich positiv überrascht. Gute Beiträge und viel Wissenswertes.


    Nicht umsonst scheibe ich hier einen Beitrag unter der Rubrik Omega. Der Grund ist folgender:
    Ich bekomme am kommenden Montag meine erste Omega. Eine Speedmaster Professional mit Glasboden (Ref. 3573.50.00). Auf diese Uhr habe ich lange Zeit gewartet (und gespart) und es wird mit Sicherheit ein aufregender Moment werden. Dennoch treibt mich eine entscheidende Frage immer wieder um: Wie kann ich erkennen, ob es sich um eine "echte" Omega handelt?!


    Die Uhr habe ich bei einem Uhren & Antiquitätengeschäft bei mir im Ort bestellt. Der Verkäufer sagte mir, dass die Uhr diese Woche direkt (über einen Händler) an ihn geliefert wird.
    Gibt es überhaupt eine Möglichkeit die Echtheit einer solchen Uhr zu erkennen?! Es gibt ja diverse Replica-Uhren und ich denke, dass man auch ein Zertifikat fälschen könnte. Ich möchte den Verkäufer natürlich nicht vor den Kopf stoßen und ihm zu verstehen geben, dass die Uhr nicht echt sei..... Vielleicht sehe ich die Sache auch viel zu kritisch und bin übervorsichtig...


    Über eine (oder auch gerne mehrere) Antworten würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank!

  • :wink: Hallo Obi72,


    erst mal ein herzliches Willkommen bei uns "Normalverrückten" :G


    Versuche einfach mal so gute Bilder zu machen, wie du kannst und stell diese hier ein. Es gibt genug Experten, die dir deine Frage beantwoten können.


    Nimm einen Zeugen zum Kauf mit und lass dir die Echtheit bestätigen - für den Fall, dass du vor den Kadi ziehen musst.


    LG,


    Rainer

    [i][font='Lucida Sans, Monaco, Geneva, sans-serif']Ich habe alle meine fünf Sinne beisammen: Unsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Wahnsinn und Irrsinn :opa:



    :kaffee: Gruß, Rainer


  • ..auch von mir herzlich willkommen :wink:


    Bez. Echtheit hilft es natürlich immer, zum Händler ein gewisses Vertrauen zu haben.... wenn es das erste Geschäft mit ihm ist und kein anderer in Frage kommt (? z.B. ein offizieller Omega Konzi ?), dann würd ich mir die Vollständigkeit des Paketes anschauen: alles da? Papiere korrekt auf einen off. Konzi ausgefüllt (wichtig w/Omega Garantie)


    Und natürlich die Uhr genau anschauen: Fakes haben oft kleine Schönheitsfehler (Blatt, Boden, Drücker, Lünette,Krone), die eine Speedy im Original nicht hat....Außerdem wenn du Neuling bist, ist unsere Galerie eine super Vorab-Referenz :gut: : denn das sind 100%ige Originale und du siehst viele/alle Details....


    Und zu guter Letzt: Bilder ins Forum :gut:


    LG Igaluk :wink:

    Manche behaupten doch tatsächlich, die Mondlandung sei ein Fake - na gut, dann ist die Speedy eben ganz allein dort gelandet! :respekt:


  • bekommst du box/papiere komplett dazu?
    wenn ja stimmt die aufgedruckte serialnummer auf dem kärtchen mit denen der uhr überein [an der unterseite einer der hörner]?
    wenn das alles stimmt, sieht es schonmal gut aus, kannst ja der sicherheit halber hier nochmalbilder einstellen und
    zu einem omegakonzi traben und die uhr dort checken.


    und ein ganz wichtiger aspekt!
    du kaufst den verkäufer, nicht die uhr!
    heißt, du solltest ihm vertrauen.....

  • genau, check ALLE Unterlagen und vergleiche die nummern.
    Der Boden ist verschraubt und sollte mit einen winzigen roten Punkt versiegelt sein.


    Schau dir in unserer Galerie oder sonst wo die Uhr GANZ genau an! Präge dir alle Merkmale ein. Das vergleichst du dann mit deinem gekauften Modell.


    Wenn du dir unsicher bist, dann lass es.


    Gibt auch hier im Forum sehr gute Verkäufer die dir die Uhr zu einen sehr guten Preis anbieten können. Echtheit Garantiert + Rechnung und Orig. Lieferumfang

  • Hallo zusammen!


    Am Montag war nun der große Tag und ich habe die Omega Speedmaster Professional (Ref. 3573.50.00) bei meinem Händler abgeholt! Alles war originalverpackt (neuer geht es nicht!). Box komplett mit Papieren. Nummern habe ich ebenfalls verglichen. Stimmt alles! Den roten Punkt habe ich auch gefunden. :-) Wie wäre es mit einem Verzeichnis von Echtheitsmerkmalen für Uhren im Forum? Gibt es so etwas?!


    Anbei die ersten Fotos:


    http://img8.imageshack.us/img8/6900/omega01.jpg


    http://img218.imageshack.us/img218/2034/omega02e.jpg


    http://img90.imageshack.us/img90/8021/omega03.jpg



    Mein Händler hat mir auch nochmal bestätigt, dass es sich um einen echten Klassiker unter den Uhren handelt. Ich denke, dass meine Wahl genau richtig war.


    Was meint ihr?!

  • Glückwunsch zu einem echten Klassiker. :blume:


    In Punkto Erkennungsmerkmale einer Orginal-Uhr fänd ich es auch gut wenn man hier innerhalb eines geschützen Bereiches einige Merkmale div. Uhrenhersteller abrufen könnte. (z.B. rote Markierung auf Omega-Boden, Krönchen in Safirglas bei Rolex etc. )


    Meist sind diese Merkmale doch eh in div. Uhrenzeitungen schon beschrieben worden. Um sich das Suchen zu erleichtern wär´s halt schön man hätte sie komprimiert innerhalb einer Liste oder so.


    Mir war bis dato z.B. nicht bekannt das Omega seine Uhren auf dem Boden mit kl. roten Strich markiert! Diese Info habe ich erst hier erhalten.


    Denke das würde Neulingen wie mir bei einem Uhrenkauf der ja auch mal abseits vom Konzi stattfinden kann helfen.

    Gruß aus dem Bergischen.


    Ingo


    Die, die sich auskennen, sehen den Wert. Die, die sich nicht auskennen - wen interessieren die?

  • Hallo...Werden den auch die Glasböden/Saphir/Hes... mit einem rotem Punkt versehen?


    Keine Ahnung, aber der rote Punkt taugt eh zu nix.


    Bei getragenen Uhren, die auch mal mit Wasser und Seife und einer Bürste gereinigt werden, hält der Punkt genau von Mittags bis um 12. Der an meiner PO war schneller weg als ich gucken konnte.
    Ob jemand an der Uhr war sieht man mit einer Lupe eigentlich ganz gut, denn es gibt kaum einen Gehäuseöffner, der keine Spuren hinterlässt oder zumindest gibt es kaum einen Uhrmacher, der einen so gut passenden Gehäuseöffner benutzt . ;)
    Hinzu kommt, dass man den Minipunkt auch mit 'nem Zahnstocher und etwas Nagellack oder Modellbaulack in der passenden Farbe selbst ganz schnell nachmachen kann. Vielleicht ein guter Tip für Leute, die eine Omega verkaufen wollen: Pünktchen machen und dann den Boden fotografisch schön in Szene setzen.