Was würdest du anders entscheiden wenn......

  • Moin,

    rückblickend......, so wie ich mich im Leben entschieden habe, waren die meisten Wege auf denen ich mich bewegt habe völlig o.k. Bereuen tue ich nichts, habe "nur" Zeit verschenkt.

    Hätte es damals die Möglichkeit gegeben die es Heute gibt, dann wäre evtl mein beruflicher Werdegang anders verlaufen, aber ob ich dann auch glücklich und zufrieden wäre .... ?, hätte hätte .... Fahrradkette.


    So wie es ist, so ist es gut.

  • Hab tatsächlich das Thema gestern mit meiner Frau abends nochmal aufgegriffen, ist ja doch schon 'ne sehr tiefgründige Frage...


    Katja sagt auch, dass sie im Grossen und Ganzen rundum zufrieden ist... Gut, 'ne Schwangerschaft mit 17 hätte nicht sein müssen, aber andererseits haben wir den "Kleinen" jetzt gross und geniessen Freiheiten, die andere in unserem Alter mit jüngeren Kindern eben nicht haben. Hinzu kommt, dass man halt heute auch ganz andere wirtschaftliche Möglichkeiten hat, als mit 23 z.B., wo man "normalerweise" noch nicht die Verantwortung für 'n Kind hat und alles machen kann... Das, was man dann erleben will, kann man sich in so jungen Jahren i.d.R. nicht leisten... Demnach sagt auch sie, dass es so wie es jetzt grade ist, sicherlich perfekt ist. Die Kids sind einigermassen gross, alle sind gesund, wir verdienen Geld wie Dreck und können alles machen, worauf wir Bock haben.


    Am Ende des Tages hat ausnahmslos alles seine Zeit... Das "Freisein", das gebundene Familienleben und die "neue Freiheit" wenn die Kids dann grösser sind... Wir haben das Glück, diese neue Freiheit erleben zu dürfen, während wir selbst noch jung und fit genug sind um alles unternehmen zu können, worauf wir Lust haben. Demnach war es sicherlich auch kein "Fehler" so jung Eltern geworden zu sein... Es wäre halt "einfacher" gegangen sagt sie, wenn zumindest die Ausbildung schon durch gewesen wäre z.B., aber bereuen tut auch sie nichts.


    Ich bin froh, festzustellen, dass sowohl ich, als auch meine Frau beide sagen können, dass wir nichts grundlegendes in unserem Leben bereuen oder bedauern...

    Und -zack-... hat der Dirk sich wieder unbeliebt gemacht:pony:


    - Spezialist für jeden Mist -


    oder auch - Createur de Malheur -


    - um mich zu holen, säuft sich sogar der Teufel erstmal Mut an -:bgdev:


    - Ich werde hier definitiv nicht angemessen verehrt -:holly:

  • Hai!


    Ich antworte mal mit Gertrude Wilkinson:

    Gertrude Wilkinson - Ein zweites Mal

    Könnte ich mein Leben noch einmal von vorn beginnen,

    würde ich versuchen mehr Fehler zu machen.


    Ich würde alberner sein, würde ganz locker werden,

    nur noch ganz wenige Dinge ernst nehmen.


    Ich würde entschieden verrückter sein und weniger reinlich.

    Ich würde mehr Gelegenheiten beim Schopfe ergreifen

    und öfters auf Reisen gehen.


    Ich würde mehr Berge ersteigen, mehr Flüsse durchschwimmen

    und mehr Sonnenaufgänge auf mich wirken lassen.


    Ich würde mehr Schuhsohlen durchlaufen,

    mehr Eis und weniger Bohnen essen.


    Ich würde mehr echte Probleme

    und weniger eingebildete Nöte haben.


    Wie Sie bemerkt haben werden, bin ich eine von denen,

    die vorsorglich, vernünftig und gesund leben.

    Stunde für Stunde, Tag für Tag.


    Nun, ich habe meine verrückten Augenblicke,

    aber wenn ich noch einmal von vorn anfangen könnte,

    würde ich mehr verrückte Augenblicke haben.


    Genau gesagt: Augenblicke, einen nach dem anderen

    und nichts mehr von Plänen zehn Jahre voraus.


    Wissen Sie, ich bin eine von denen, die für alle Fälle

    Thermometer, Wärmflasche, Gurgelwasser,

    Regenmantel und Fallschirm bei sich haben.


    Hätte ich ein zweites Leben, ich würde sie zu Hause lassen.


    Könnte ich mein Leben noch einmal von vorn beginnen,

    ich würde in aller Herrgottsfrühe barfuss in den Frühlingsmorgen laufen

    und als letzte sagen: Jetzt ist der Herbst dahin.


    Ich würde mehr Hockey spielen und vom Karussell

    würden Sie mich nicht mehr herunterbringen.


    Liebe Grüße

    Schorsch