Beratung Uhr bis 500€

  • Sehr geil, wie ausführlich hier über den Kauf einer Uhr bis 500 € beraten wird :gut:


    Leider fällt die Nomos Reihe bei Weitem aus dem Preisrahmen, sonst hätte ich dazu geraten. Ansonsten hier was zum Stöbern:


    GQ - top 10 Uhren unter 500 € -> hier finde ich die Seiko 5 und die Baltic cool


    Nochmal 10 für unter 500 € -> hiervon ist die Seiko Presage mega


    hier noch eine, die mir gefällt: Sternglas Marus schwarz


    Viel Spaß beim Suchen!

  • Ich glaube herauszulesen dass du nicht einfach eine Uhr willst die nett aussieht sondern etwas das dich begeistert. Ich denke du willst dich mit der Technik und Geschichte auseinander setzen und die Uhr zu etwas ganz persönlichen machen.

    Sollte ich damit Recht haben würde ich dringend von einer homage abraten. Das wäre immer nur halbgar.

    Ich habe gerade mal die Preise bei Certina angesehen. Denke da könnte etwas interessantes dabei sein. Je nach Modell neu oder gebraucht.

  • Ich glaube herauszulesen dass du nicht einfach eine Uhr willst die nett aussieht sondern etwas das dich begeistert. Ich denke du willst dich mit der Technik und Geschichte auseinander setzen und die Uhr zu etwas ganz persönlichen machen.

    Sollte ich damit Recht haben würde ich dringend von einer homage abraten. Das wäre immer nur halbgar.

    Ich habe gerade mal die Preise bei Certina angesehen. Denke da könnte etwas interessantes dabei sein. Je nach Modell neu oder gebraucht.

    Certina ist mir auch noch in den Sinn gekommen!

    z.B. etwas in Richtung DS…?

    Hatte mich anfangs meines Uhrenhobbys mal damit beschäftigt - damals habe ich mich dann jedoch für die bereits beschriebenen Festina Modelle entschieden :lupe::G dann kam irgendwann die Citizen und dann irgendwann die erste Tag Heuer :pistolero:


    Ich weiß nicht ob’s bereits geschrieben wurde, aber ich würde z.B. keine Uhr kaufen, die ich nicht vorher am Handgelenk hatte :wink: Onlinekauf z.B. ist hierfür immer ganz gut, weil Du in Ruhe daheim anlegen kannst und ein Rückgaberecht hast (ich meine wenn Du keine Boutique zum anlegen der Uhr vor Ort in der Nähe hast).

    Ich habe mich schon oft in Uhren “Schockverliebt” als ich Bilder davon sah…an meinem Handgelenk haben sie mir dann oft garnicht gefallen :motz: und das aus den unterschiedlichsten Gründen.
    Wenn man eine Uhr z.B. gebraucht im Netz kauft, wird’s u.U. aufwendig diese wieder los zu werden.


    Und noch ein Hinweis: auch bei Uhren im die 500€ gibt es Fakes! Bitte nur bei namhaften Seiten/Händlern bestellen :pistolero:

  • Ja, Thema Gebraucht/Vintage wird wohl schwer umsetzbar sein, weil ich keine Lust auf einen Flop habe.
    Werde wohl den Weg in die Geschäfte machen, wenn ich Zeit & Lust habe. Vielleicht verbindet sich der Kauf ja auch mit einem langen schönen Tag zu zweit.

    Seiko ist wirklich ein heißes Eisen. Die Presage und Alpinist Modelle haben ihren Reiz, wobei die schon fast zu chic für den Alltag und meine Person sind :grb:

    Bei Gelegenheit muss ich also wohl mal wieder einen Ausritt nach FFM machen :attacke:


    Sternglas finde ich auch nicht schlecht, allerdings mit 42mm zu groß für mich.

  • Ja, Thema Gebraucht/Vintage wird wohl schwer umsetzbar sein, weil ich keine Lust auf einen Flop habe.
    Werde wohl den Weg in die Geschäfte machen, wenn ich Zeit & Lust habe. Vielleicht verbindet sich der Kauf ja auch mit einem langen schönen Tag zu zweit.

    Seiko ist wirklich ein heißes Eisen. Die Presage und Alpinist Modelle haben ihren Reiz, wobei die schon fast zu chic für den Alltag und meine Person sind :grb:

    Bei Gelegenheit muss ich also wohl mal wieder einen Ausritt nach FFM machen :attacke:


    Sternglas finde ich auch nicht schlecht, allerdings mit 42mm zu groß für mich.

    Wenn Du ne Uhr zu schick findest, schau Dir das Teil einfach auch mal an nem anderen Band an.
    Ein Band macht meistens einen riesen Unterschied :lupe: ruhig auch mal was ausprobieren, was Dir anfangs nicht so gut gefällt…z.B. Mal Natoband oder Kautschuk . Nato gibt es in vielen verschiedenen Versionen, muss man einfach mal testen.

  • Das Preislimit und der Wunsch nach etwas Originalem mit Historie führt imo nicht an den HAMILTON Khaki Field Watches vorbei, die in diversen Durchmessern mit Automatikwerk mit Datum oder Handaufzugswerk ohne Datum (meine Wahl) erhältlich sind. Die verbauten Werke sind über jeden Zweifel erhaben und die Uhren sind jeden Cent wert, große Historie inklusive. Aber offenkundig gefällt dem Threadersteller HAMILTON leider nicht.

  • Sehr geil, wie ausführlich hier über den Kauf einer Uhr bis 500 € beraten wird :gut:

    Das stimmt, Heiko, und ist schon fast bewundernswert.


    Nehmt es mir aber bitte nicht für übel, liebe Lounger und lieber TS:
    Ich habe den Eindruck, der TS (einen Vornamen wissen wir leider nicht) wandelt so was von unentschlossen durch die Welt der Uhren, dass es eine Odyssee ohne Ziel und ohne Ende werden wird. Die Vor- und Ratschläge der Lounger werden nur bedingt beherzigt. So richtig sagt keine der vorgeschlagenen Uhren und Marken zu. Anfangs sollte es eine Automatikuhr sein, dann, nachdem zig Vorschläge von den Loungern unterbreitet wurden, geht der Blick mit der Bitte um neue Vorschläge in Richtung Quarzuhr, schließlich wieder zu Automatik. Die Marke soll Geschichte mitbringen, es soll kein Modell von der Stange oder aus dem Kaufhaus sein, alles in allem ein Zeitmesser von höchster Qualität, großer Historie und Einzigartigkeit. An der Preisobergrenze von gerade mal 500 Euro darf aber auch nicht gerüttelt werden. Den gut gemeinten Rat, sich mal durch die Geschäfte zu begeben und mal einige Uhren zu beschnuppern und anzulegen, wird der TS bei Gelegenheit folgen, wenn er mal "Zeit und Lust" hat etc. Ich habe ja hier auch schon etwas zu helfen versucht, bin aber jetzt raus ... sorry.


    Beste Grüße

    Tom

  • Ist es denn wirklich so wichtig ob der Themenstarter seine Uhr findet? Im Zweifelsfall hat jeder der hier reingeschaut hat bereichernde Dinge gesehen und vielleicht auch die eine oder andere Uhr die er nicht auf dem Radar hatte. Für das Forum ist die ganze Nummer hier auf jeden Fall ein Gewinn. Wenn der Themenstarter jetzt noch eine Uhr findet ist es perfekt.

    Ich bleibe hier dabei.

  • Ganz im Gegenteil, ich bin sehr dankbar darum!
    Manchmal bedarf es einfach einer gewissen Reflektion von außen, auch wenn diese im ersten Moment unangenehm aufgefasst werden kann bzw. wird.
    Wie du richtig festgestellt hast, brenne ich nämlich für keine Uhr. Ein voreiliger Kauf wäre, wie bei so vielen Dingen, die ich mir in den letzten 3-4 Jahren angeschafft habe (insb. im Bereich Kameras, Parfums und weitere technische Spielerein), dann nur ein weiteres nettes Konsumgut, welches nach kurzer Zeit wg. Missfallen oder fehlender Nutzung wieder veräußert wird. Die zuvor investierte Zeit, im Sinne von zahllosen Vergleichen und Abwägungen, war somit gefühlt oft verschenkt. "Konsum macht glücklich" - oder auch nicht.
    In jüngerer Vergangenheit habe ich jedenfalls so einiges verkauft oder entsorgt. Mein Besitz ist gering, Fehlkäufe bleiben aber (leider) nicht aus. Das ist frustrierend, da zwei im Urlaub gekaufte Parfums wieder Staub ansetzen und ich mich nicht mehr dafür interessiere. Ein weiteres Beispiel: Die Apple Watch SE hielt es 3 Monate in der eigenen Wohnung, bevor sie den Weg zum neuen Besitzer fand.
    Ich werde die kommenden Tage/Wochen nutzen, um mir die Frage zu stellen, ob eine neue Uhr wirklich Zufriedenheit/Dankbarkeit mit sich bringt oder wieder nur in Zeit- und Geldverschwendung mündet. Ich bin vom Wesen ein ziemlicher Träumer & pessimistischer Grübler, daher kann es gut sein, dass Informieren und Erwerben eher Realitätsflucht als tatsächliche Interesse sind. Vielleicht ist es auch einfach nur ein Gefühl der Leere am rechten Arm, mit welchem ich mich stückweise anfreunde bzw. anfreunden sollte.
    Sofern es Neuigkeiten gibt, werde ich diese mitteilen.

  • Ganz im Gegenteil, ich bin sehr dankbar darum!
    Manchmal bedarf es einfach einer gewissen Reflektion von außen, auch wenn diese im ersten Moment unangenehm aufgefasst werden kann bzw. wird.
    Wie du richtig festgestellt hast, brenne ich nämlich für keine Uhr. Ein voreiliger Kauf wäre, wie bei so vielen Dingen, die ich mir in den letzten 3-4 Jahren angeschafft habe (insb. im Bereich Kameras, Parfums und weitere technische Spielerein), dann nur ein weiteres nettes Konsumgut, welches nach kurzer Zeit wg. Missfallen oder fehlender Nutzung wieder veräußert wird. Die zuvor investierte Zeit, im Sinne von zahllosen Vergleichen und Abwägungen, war somit gefühlt oft verschenkt. "Konsum macht glücklich" - oder auch nicht.
    In jüngerer Vergangenheit habe ich jedenfalls so einiges verkauft oder entsorgt. Mein Besitz ist gering, Fehlkäufe bleiben aber (leider) nicht aus. Das ist frustrierend, da zwei im Urlaub gekaufte Parfums wieder Staub ansetzen und ich mich nicht mehr dafür interessiere. Ein weiteres Beispiel: Die Apple Watch SE hielt es 3 Monate in der eigenen Wohnung, bevor sie den Weg zum neuen Besitzer fand.
    Ich werde die kommenden Tage/Wochen nutzen, um mir die Frage zu stellen, ob eine neue Uhr wirklich Zufriedenheit/Dankbarkeit mit sich bringt oder wieder nur in Zeit- und Geldverschwendung mündet. Ich bin vom Wesen ein ziemlicher Träumer & pessimistischer Grübler, daher kann es gut sein, dass Informieren und Erwerben eher Realitätsflucht als tatsächliche Interesse sind. Vielleicht ist es auch einfach nur ein Gefühl der Leere am rechten Arm, mit welchem ich mich stückweise anfreunde bzw. anfreunden sollte.
    Sofern es Neuigkeiten gibt, werde ich diese mitteilen.

    Ehrlich und sympathisch geschrieben. Alles gut .... und alles Gute Dir.


    Beste Grüße

    Tom


  • Bitte gerne mal Meinungen zu Seiko und deren Werken, insbesondere das hier verbaut 4R36.
    (Zuverlässigkeit, Ganggenauigkeit und Lieblingsthema Lautstärke).

    Meine persönlichen Erfahrungen mit den Uhren von Seiko sind durch die Bank negativ. Alle hatten schlechte bis katastrophale Gangwerte (3x „Glossy Five“ mit 7S26, 1x SKX175 mit 7S26 und 1x Turtle mit 6309) oder fielen durch Uhrwerksdefekte vollständig aus (1x New Turtle PADI mit 4R36 und 1x New Samurai PADI mit 4R35) – meine Uhren hatten dafür aber nicht die sonst üblichen Mängel mit schlecht gesetzten Zeigern, Rehauts und Lunetten-Inlays.

    Ich für meinen Teil bin jedenfalls kuriert und würde lieber die Uhrzeit vom Smartphone ablesen als noch einmal eine Uhr mit Seiko-Uhrwerk zu kaufen.








    … bevor mir die Seiko-Jünger jetzt aber brennende Kreuze vors Haus stellen: Meine durchgängig schlechten Erfahrungen mit Seiko erheben nicht den Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

    In Italy for thirty years under the Borgias they had warfare, terror, murder, bloodshed – they produced Michelangelo, Leonardo da Vinci and the Renaissance. In Switzerland they had brotherly love, five hundred years of democracy and peace and what did that produce…? The cuckoo clock.” Harry Lime

    Blancpain | Eterna | IWC | Porsche Design by IWC | Vulcain

  • bei einer einer meiner Seikos hatte ich auch mal die Krone in der Hand..

    Uhr war 2 Jahre alt und in _Japan gekauft.:(

    dagegen sind meine Seiko - Automatik Chronos von 1972 und die blaue Sport ohne Fehl und Tadel.:gut::gut::gut:


    ...aber wenn ich die blaue Sport vergleiche mit meiner Seastorm Borealis hat diese ( preisgleich ) die bessere Verarbeitung ..just my 2 cents....:lupe:

  • Hallo zusammen :wink:


    ich dachte mir, dass ich euch mal auf dem neuesten Stand halte. Die Orientierungsphase läuft noch!!!:lupe:
    Die letzten Tage habe ich mich viel im Internet umhergetrieben und auch mal einen Blick über das persönliche Budget gewagt (500€-1000€). Der Gang zum Fachgeschäft fehlt noch!
    Bei den vielen netten Kommentaren und Hilfen bin ich euch schließlich mal ein Update schuldig ;)
    Vielleicht hat ja jemand anderes auch noch etwas davon :)

    Zusammenfassung:


    - Thema Hommage: Definitiv Nein, wenn es wirklich extrem ist. Aus dem Renner fallen somit die Kassenschlager von u.a. Steinhart.


    - Thema Diver: Auch hier muss ich mich für ein Nein aussprechen. Der Look von Divern spricht mich nicht zu 100% an. Oft zu männlich und klobig für mein Empfinden. Selbst wenn schlank (Certina DS Action Diver) fehlt mir das gewisse Etwas.


    - Thema Fliegeruhren/Field Watches: Schwierige Sache, weil sie mir schon irgendwo gefallen - habe mal u.a. bei Hamilton, Laco, Stowa und Junkers gestöbert. Trotzdem sagt mir mein Gefühl eher ein Nein.


    - Thema Marineuhren: Gar nicht meins.


    - Thema Reduktion/Bauhaus(?): Das ist der Fund der letzten zwei Wochen.
    Ins Auge gefallen sind mir insbesondere die Sinn 556I und die Junghans Form A Titan mit Textilarmband.
    Einzelne Kritikpunkte - Sinn sieht am besten an einem von mir nicht bevorzugten Edelstahlarmband aus und die Junghans wirkt etwas günstig - gibt es, aber die Richtung finde ich schon einmal gut!

    Von Stowa fand ich auch die Antea 1919 in der normalen und der Black Forest Sonderedition interessant. Was ich leider extrem stört sind diese ellenlangen Bandanstöße!!!!! Ansonsten wäre diese auch Uhr ein netter Kandidat.

    Preislich sind die Uhren eine ganze andere Nummer, siehe bitte unten, als mein zuvor festgelegtes Budget.

    Bei der Fa. Nordgreen und Sternglas habe ich auch mal geschaut. Richtig toll finde ich z.B. die Sternglas Naos mit weißem Zifferblatt und den schönen blauen Zeigern, welche man zur Abwechselung mit einem dunklen Textilarmband aus dem Shop kombinieren kann. Leider stört mich das verbaute Automatikwerk, die fragwürdige Herstellung und die scheinbar eher dürftige Qualität der Lederarmbänder - zumindest wenn ich mir die Bilder bei eBay von gebrauchten Modellen anschaue.


    - Thema Armband: Eingangspost bestätigt und dabei möchte ich nun auch bleiben. Edelstahl Nein; Leder eher ja ; Kautschuk und Textil Ja.


    - Thema Uhrwerk: Favorit bleibt Automatik! Quarz schließe ich nicht aus, wenn der Rest der Uhr mich absolut überzeugt.


    - Preis: Hier möchte mich jetzt nicht so starr festlegen. Günstig wäre toll und super, im Zweifel können es aber auch mehr als die zuvor festgelegt Budget sein Vielleicht bis 1000€ (?). Das tut mir allerdings schon sehr weh und ich frage mich, ob es das für den Alltag wirklich braucht. Wie gesagt, moralisch schwieriges Thema für mich.

  • Die schwere Geburt meldet sich mal wieder zurück :wink::dance:

    Kurzfassung: Ich war in der Stadt und viele Uhren haben mir in live nicht zugesagt. Bauhaus fällt weg, das reduzierte Design bleibt aber wohl meins.
    Da mir die Sinn556 gut gefiel, sie mir aber leider etwas zu teuer ist, habe ich mal nach Alternativen geschaut. Nach Recherche bin ich schlauer geworden. Ich glaube, dass es dieser reduzierte Look einer Rolex Explorer ist, der mir so zusagt.
    Wirklich interessant, optisch wie auch preislich finde ich die Traska Summiteer. Eigenständig ist sie auch noch, also kein moralisches Problem wie bei meiner anfangs präferierten Steinhart.

    Größe sollte auch bei 16,5cm HGU sehr gut passen.


    https://www.traskawatch.com/summiteer/p/charcoal-black


    Wo ich mir noch unsicher bin ist das Werk. Wieder Miyota…. Allerdings die 9039 und kein 8015, was mich tierisch nervte.

    Nun die Frage an die Kenner unter euch: Gleiche nervige Lautstärke, da einseitig aufziehender Rotor, oder doch leiser? Vielleicht gibt es auch jemanden, der eine Traska besitzt.

    Danke im Voraus :blume:

  • Die Traska-Uhren finde ich gestalterisch sehr ansprechend, bisher hielt mich vom Kauf stets die kleine Grösse ab. Aber an deinen Arm dürfte die perfekt passen. Verarbeitung gem. vielen Rückmeldungen auch in Foren gut.


    Zur Lautstärke des Werks kann ich nichts sagen - da gibt es in dieser Preisklasse m.E. sicher besseres.