Yachtmaster 42 mm in Weissgold - Sportswatch oder Dresswatch oder beides?

  • Hallo an alle


    wie beurteilt ihr die Yachtmaster in Weissgold. Mir gefällt die gut und ich finde die vereint doch eigentlich alles in einer Uhr dieser Zeit: sportlich, dressig, toolig und groß.


    Wie denkt ihr darüber. Widerspruch willkommen :-)

  • okay, eine Kurze Ergänzung warum ich die Uhr gelungen finde....Die Lünette ist Matt und das mit einem mattten Rubberband...irgendwie finde ich das sehr passend(?)


    Schwarzes Gehäuse also PVD beschichtet, geht für mich gar nicht


    Was die Stahl-Rolexe an geht habe ich das Gummiband mal ein meine GMT2 gemacht, ja finde ich gut, aber im Original liefert Rolex das Band nur an Edelmetall aus und wenn man das mal anschaut hat es auch Methode. Ich glaube nicht das Rolex Stahluhren mit dem Rubberband ausliefern/anbieten wird. Unter Sammelgesichtspunkten halte ich mich also ein wenig daran. Ist so wie ne DayDate eben nur mit Presidentband ausgeliefert wird. Will sagen der Kenner erkennt worum es sich handelt, bei einer 'Understatementuhr' wie der hier in Rede stehenden

  • Für mich die schönste aktuelle Rolex. Die präsente zeitgemässe Grösse mit gut 42 mm, in Verbindung mit dem schönen Yachtmaster Gehäuse und der raffinierten matt- glänzenden Keramik Lünette ist einach nur ein Traum! Im Vergleich mit meiner gmt master 2 Pepsi, ist sie klar die Nummer1.

  • Wie unterschiedlich die Meinungen doch sind...ich habe die EX1 MK1 und die DD36 aus den 90igern und finde die YM42 dennoch ganz anders und schön, aber durchaus ‚Understated‘, so wie ‚Diditschek‘ gerade schrieb. Wieso fehlt ihr nach deiner Meinung, Braschlitz‘ jenes Understatement?


    Es wirkt fast so als wäre diese Uhr ein ‚Spalter‘(?)

  • Blasse, langweilige Uhr. Die Bauhöhe passt leider nicht harmonisch zur Größe. Und diese riesigen Zifferblätter mag ich eh nicht gerne leiden. Da wirkt die Schrift, etc. auf dem Blatt echt verloren.


    Oysterflex selbst mag ich sehr. Super bequem.


    Ob nun Dress- oder Sports-Watch?

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, woran ich das festmachen soll. Vom Turnschuh zum Smoking bis zum EK von Patek mit Adiletten ist ja heutzutage alles möglich.


    Sportuhren baut G-Shock ganz gute. ;)

  • Lieber Braschlitz

    bezüglich der Bauhhöhe; ist dir die Uhr zu hoch oder zu flach?
    Es ist bei der Uhr ja nicht nur das Zifferblatt gewachsen, sondern im Verhältnis auch die Dots und die Zeiger. Auch die Schriftgrösse wurde angepasst. Übrigens kann man den Schriftzug Yachtmaster, da er weiss ist, deutlich besser lesen, als bei meiner Yachtmaster 40 mit rotem Schriftzug auf dem blauen Blatt.

  • Als ich vor 30 Jahren mit dem Uhren sammeln anfing, gefiel mir die 36-er DJ. sehr gut. Heut trägt sie nur noch meine Frau. Habe mich zu sehr an die 40 - 42 mm Uhren gewöhnt. Die Yachtmaster 42 im Oystergehäuse wirkt schon recht präsent am Arm. Mir gefällt sie im Vergleich zu den anderen grossen Rolex Modellen besonders gut, weil sie nicht so hoch baut und somit überhaupt nicht klobig wirkt.

  • Ich bin ein richtiger Fan der Yachtmaster42😊

    Sie ist wirklich unter den Rolex Modellen vom Design her einmalig. Es gibt kein zweites Modell das bezüglich Gehäuseform, der Gestaltung der Zeiger, der Grösse der Dots , und der matt - glänzenden Keramik Lünette gleich ausschaut. Auch bezüglich der Optik, ist das Weissgold Gehäuse, zusammen mit der wunderschönen Keramik Lünette und dem Oysterflex Band, für mich einfach nur genial! 👍