Vorstellung: FORMEX Essence ThirtyNine COSC Ref. 0333.1.6600.710 grün

  • Also wirklich: Selten so eine liebevolle, detaillierte und phantastisch inszenierte Uhrenvorstellung gelesen! Wirklich sensationell.:verneig::verneig::verneig:


    Die Uhr an sich ist - sorry - nicht wirklich so meins, wenngleich das grüne Zifferblatt toll wirkt.

    Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

  • wunderbar tolle Bilder


    gefällt mir richtig gut die Uhr

    "Wenn du vor einer Schildkröte stehst,und es sagt dir einer,die ist 260 Jahre alt,dann hast du schon einen Respekt.
    Du kannst allerdings auch sagen: 260 Jahre bloß Salat fressen,
    das ist die andere Seite der Medaille." ;) ;)


    (Gerhard Polt)

  • In meiner Vorstellung habe ich ja schon geschrieben, dass noch ein passendes, grünes Lederband nachgeliefert würde, da dieses noch nicht verfügbar war.


    Das Band habe ich jetzt bekommen und möchte euch dazu auch etwas sagen.


    Überrascht war ich, das ich nicht nur ein Band, sondern 3 Bandteile erhielt.


    Das war eine angenehme Überraschung, denn die Bandteile setzten sich aus einem gelochten Teil und 2 verschieden lange Schließenteile zusammen. Somit besteht die Möglichkeit das Band individuell auf den Armumfang anzupassen und hierbei habe ich die geniale Feinverstellung innerhalb der Faltschließe noch nicht berücksichtigt.


    Das Band selber besteht aus einem glatten, leicht mattiertem Leder und ist von weicher Natur. Es passt sich bereits nach kurzer Zeit


    Bei meinem Armumfang von 20 cm habe ich das kurze Schließenteil montiert und nach dem 2. Montage …und Anprobe saß die Uhr perfekt am Arm.


    Das kurze Band hat eine Länge von ca. 90 mm und das lange Band ist ca. 113 mm lang. Hinzu kommt das gelochte Bandteil mit ca. 103 mm.


    Das Band hat gerundete Anstöße und ist mit den funktionalen Wechselfederstegen versehen und die Montage geht somit fix und ohne Werkzeug.



    Jetzt einmal einige Bilder des Bandes.












    Jetzt kommen wir zu Schließe, die sich durch einen Drücker öffnen läßt und die auf dem ersten Blick, und auf dem jetzt folgenden Foto, noch recht unspektakulär aussieht. Neben den schwarzen Drücker fallen aber sofort die anderen schwarzen Teile der Schließe auf.


    Das ist nicht geschwärzter Stahl, sondern ein Mikrokohlefaserverbundwerkstoff, der hier verwendet wurde.






    Das jetzt folgende Bild der geöffneten Schließe zeigt schon den Hightech-Mechanismus der genialen Mikrofeinverstellung. Diese Feinverstellung ist dann aus Stahl gefertigt.


    Durch Hinunterdrücken des silberfarbigen Drückers läßt sich die Weite des Bandes um ca. 7 mm in Millimeterschritte verändern.


    Hier einmal ein Link, der die Funktionsweise zeigt.



    https://eur.formexwatch.com/co…-22m-with-fine-adjustment





    Nach der Montage des Bandes an die Schließe, hierbei werden die 2 „Poller“ der Schließe in 2 Lochungen des Bandes gedrückt, ist das Band bzw. die Schließe einsatzbereit.





    So sieht die Schließe dann am Band und am Arm aus.







    Jetzt noch ein Wristshoot und das war es dann.





    Danke fürs Reinschauen.






  • Scheniol! Und sehr schön dargestellt. Habe so eins für meine in Blau. Die Jungs (und Mädels) bei FORMEX haben zu Ende gedacht, scheint mir.:gut::gut:

    Dass solche Innovationen bei Uhren für den 10- bis 20-fachen Preis nicht üblich sind, ist ein Armutszeugnis für diejenigen. Das gilt auch für die Stahlarmbänder.

    Gruß aus WZ

    Wolfgang

    Du kannst die Uhr anhalten, aber niemals die Zeit.

    Die Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will. (Leonardo da Vinci)

    sapere aude