Nautilus 5711/1A-010 wird eingestellt

  • Könntest du dir denn vorstellen, dass die Nachfrage so stark wächst, dass die aktuell abstrus hoch erscheinenden Preise im sechsstelligen Bereich bezahlt werden?


    Ja, das kann ich mir durchaus vorstellen und halte es auch nicht für gänzlich ausgeschlossen bzw. utopisch, dass diese Preise in Kürze auch bezahlt werden.


    In meinen Augen hängt das nämlich ganz stark mit der Optik der Nachfolgereferenz zusammen. Angenommen die neue Nautilus in Stahl gefällt - zu ihrem Investmentbonus - noch deutlich mehr potenziellen Käufern. Wäre dann nicht die Situation ähnlich wie bei 116520 vs 116500?


    Die Optik spielt bei den "Liebhabern" eine eher untergeordnete Rolle, Hauptsache, die Uhr ist en vogue (nicht nur bei sich selbst), teuer und eignet sich im besten Falle auch noch als Investment.


    Auch für die 116520 werden mittlerweile Preise verlangt/bezahlt, die vor drei Jahren noch völlig undenkbar waren bzw. nicht einmal im Traum erzielt hätten werden können. Ähnlich wird es auch bei der 5711 aussehen.

  • Wäre quasi DIE Lösung. 2 k mehr Materialkosten und man streicht als Hersteller selbst den Preis ein, der für das Modell am Markt bezahlt wird.

    Wenn der Listenpreis weitestgehend dem Marktpreis entspricht, haben die Spekulanten keine Lust mehr.


    Genau das meine ich Robert. Wäre ein smarter Move. Optimalerweise dazu noch auf 42 mm aufpumpen. :bgdev:

  • Wäre quasi DIE Lösung. 2 k mehr Materialkosten und man streicht als Hersteller selbst den Preis ein, der für das Modell am Markt bezahlt wird.

    Wenn der Listenpreis weitestgehend dem Marktpreis entspricht, haben die Spekulanten keine Lust mehr.

    Naja, wenn Du Dir anschaust, wo die 5711 R inzwischen so preislich auf dem Graumarkt liegt stimmt Deine Argumentation aber auch nur sehr bedingt, Robert....😜

    Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

  • Jetzt macht euch nicht wegen einer 5711 für +100k in die Hose, dass sind gerade einmal 4-5 Bitcoins. Wir leben in einer kranken Zeit.😉

    Wenn du dich weigerst, ungerechte Steuern zu bezahlen, wird dein Eigentum konfisziert.
    Wenn du versuchst, dein Eigentum zu verteidigen, wirst du festgenommen.
    Wenn du dich der Festnahme widersetzt, wirst du niedergeknüppelt.
    Wenn du dich dagegen wehrst, wirst du erschossen.
    Diese Maßnahmen sind bekannt als Rechtsstaatlichkeit
    Edward Abbey 1927 – 1989

  • Gehen wir mal davon aus, dass es „nur“ einen Nachfolger in WG für Liste um die 55k geben wird: Wer zum Deiwel bezahlt dann noch mehr für ein altes Modell in Stahl?

    Mich würde gar nix mehr wundern. Was nutzt es, wenn es ein Nachfolger in WG für um die 55 k nur auf dem Papier gibt. Dann kostet das Nachfolger WG Modell eben beim Grauen 70 k und das Stahl-Modell weiterhin 60. Völlig geistesgestört. Die 5711 gefällt mir. Die Größe passt, sie gefällt mir aber beispielsweise nicht so gut wie die RO. Aber mehr als für den LP sind mir beide nicht wert. Aber gut, das geht mit auch bei den Stahlmöhren von Rolex so, egal auf welchem tollen Namen die hören: Pepsi, Batman, Batgirl, Hulk, Kermit, Sub etc.


    Aber da die Hersteller offenbar eh nicht mein Geld wollen, können sie den Mist behalten und die Grauen können ihr Geld damit machen.

    Aber es finden sich jeden Morgen welche, die diesen Irrsinn mitmachen. Erst jüngst hat sich ein Freund eine DJ mir geriffelter Lünette für 13 k gekauft. Auf meine Frage, warum er sich die nicht einfach für 8,8 beim Konzi holt, meinte er, er hätte keine Lust 1 Jahr zu warten. Und nun holt er sich auch noch die Batman für 15 k. Völlig gaga.

  • das zeigt aber auch Alex, dass es vielen einfach zu gut geht, wenn man für ein völlig überflüssiges Luxusprodukt den doppelten Preis zahlt,w enn man "nur" 1 Jahr warten müsste :rolleyes:

    Sehe ich etwas anders Henrik. Dass niemand weiß was morgen ist habe ich gerade erlebt als einer meiner besten Freunde völlig überraschend innerhalb von wenigen Monaten mit 64 starb. Noch vor 9 Monaten hätten wir daran keinen Gedanken verschwendet. Also nicht einmal vor einem Jahr.


    Wenn Geld und Wunsch da sind und man sich die Freude machen will, why not, denn überflüssig sind diese Produkte auch zum LP.

  • Ich denke schon, dass es einfach auch daran liegt, dass unheimlich viel billiges Geld im Umlauf ist. Wo geht das Geld hin: in Sachwerte. Aktien, Immobilien, Gold. Wenn dann jeder zweite YouTube Influencer von Uhren als Kapitalanlage spricht, ist es doch klar, dass auch die Uhr plötzlich kein Luxusgut, sondern Anlageobjekt wird.


    Schaut euch Mal die Videos von Marc Gebauer an. Ich bekomme das Kotzen. Jeder zweite Satz fängt mit: also wenn du heute diese Uhr kaufst, tippe ich auf einen Wertzuwachs von x % in einem Jahr.

    Es geht doch bei Uhren nur noch darum, wo sie morgen steht.


    Mir Schnuppe. Werden meine eben auch irgendwie mitgezogen und ich muss kein schlechtes Gefühl haben, mein Geld für ein Luxusgut auszugeben. Aber den aktuellen Irrsinn mache ich nicht mit. 17 k für Hulk, 18 für Pepsi, 60 für ne Stahl 5711, 45 für eine RO Jumbo, 13 für eine Stahl Sub.


    Ich gönne es aber jedem, der so viel Geld im Überfluss hat und so doll von diesen Uhren überzeugt ist :-)