So sieht die neue Speedmaster Moonwatch aus

  • Ich gehe mal schwer davon aus, dass ‚kritische Stimmen zum CoAx-Kaliber‘ bei einigen Uhrmachern sich maßgeblich auf folgende Punkte beziehen...und nicht auf die aktuelle Qualität des Kalibers an sich...


    - fehlende / nicht zu bekommende besondere Ersatzteile für CoAx...aus Biel / von Omega


    - evtl. fehlende Spezialwerkzeuge / teure Spezialmaschinen für diese Omega-Wartung


    - Vorgaben für inhouse Wartung / Einhaltung von Garantie- und Servicelevelvorgaben von Omega


    - entgangener eigener Auftrag w/obiger Punkte, wenn (nur) reine Durchleitung an Omega zum Service/Reparatur etc. ...


    LG :wink:

    Manche behaupten doch tatsächlich, die Mondlandung sei ein Fake - na gut, dann ist die Speedy eben ganz allein dort gelandet! :respekt:


  • Ne, musst nicht zum Augenarzt...:lol:;) Das Gehäuse wurde im Prinzip beibehalten...es war Omega verständlicherweise wichtig den tollen Look und Feel der bisherigen Moonwatch (nahezu) unverändert beizubehalten...


    So wirkt das Gehäuse auf den ersten Blick identisch (Drücker und Krone natürlich aussen vor gelassen) zur Vorgänger-Speedy.


    Aber erste Messungen im Netz (da hat man die alte und neue Speedy mal direkt nebeneinander gelegt und mit Messlinien versehen) haben ergeben, dass die Hörner zum Bandanstoss etwas verkürzt worden sind (soll den Tragekomfort gerade für schmale Handgelenke erhöhen...Bandübergang Anstoss/Stahlband) und die Gesamthöhe des Gehäuses mit Verbau des 3861 ebenfalls minimal verringert werden konnte...sind allenfalls Kleinigkeiten...;)


    Und natürlich musste das Gehäuse auf der Rückseite mit dem neuen verschraubbaren Boden neugestaltet werden...


    LG :wink:

    Alles klar, vielen Dank für die ausführlichen Infos :gut: Das ist mir tatsächlich nicht aufgefallen. Das nicht viel verändert wurde finde ich sehr positiv, die Uhr hat mir schon immer gefallen u. ich werde meine auch in Ehren halten.

  • Passt das neue Band an die Vorgänger Speedy?

    Wurde dazu hier bereits was geschrieben ?

    Das neue Band würde mich ja schon reizen falls man es Solo bestellen kann


    Stahlband richtig?...Das neue Band hat wie bei der Apollo 50th Ann aus 2019 jeweils 2 neue kleine Haltepunkte...ein bisschen schwierig zu beschreiben (wie Knubbel) die auf 2 neue Aussparungen am neuen Gehäuse treffen...sollte somit eigentlich nicht passen...eigentlich...;)


    Aber! Bei Fratello Watches haben es die Speedy-Freaks schon ausprobiert (J-R B. Und sen Team) und es hat wohl tatsächlich und wider erwarten funktioniert, das neue Band an eine ältere Speedy vernünftig zu montieren.


    Übrigens, es wird die Bänder zu den neuen Speedies sicherlich wie gewohnt zu bestellen geben...:grb: irgendwo hab ich auch schon Bestellnummern gesehen...


    LG :wink:

    Manche behaupten doch tatsächlich, die Mondlandung sei ein Fake - na gut, dann ist die Speedy eben ganz allein dort gelandet! :respekt:


  • Dafür würde ich an deiner Stelle das Band der Tokyo-Speedmaster nehmen...aus 2020, modern, perfekt für 1861er und vorallem haben diese Bänder eine leicht verstellbare Schliesse...ich glaube dreifach push, verschraubt müssten die Glieder auch sein...


    Müsste ich bei meiner Rising Sun mal nachschauen...kannst ja mal bei Omega anfragen, ob sie das Band separat herausgeben...denn DIE Uhr gibts in Europa nicht...eigentlich...;)


    LG:wink:

    Manche behaupten doch tatsächlich, die Mondlandung sei ein Fake - na gut, dann ist die Speedy eben ganz allein dort gelandet! :respekt:


  • Ich finde es super, dass das neue Band deutlich schmaler zuläuft und zudem die Anstöße schön kurz sind sodass es harmonischer aussieht

    Von dem komplett matten Gliedern ganz zu schweigen

    Auch die Schliesse finde ich schön

    Da verzichte ich gerne auf die Push Verstellung

  • Mal eine ganz andere Frage von einem Speedy-Neuling, der keine Ahnung hat. Kann man bei der neuen Hesalit-Variante nachträglich den Glasboden der Saphir-Variante montieren???


    M.W. hat es doch früher mal eine Version mit Hesalit (oben) und Saphir (unten) gegeben. Schade, dass es das so nicht mehr gibt.


    Gruß

    Uwe

  • Hallo zusammen,


    ich treibe mir sonst mehr bei Rolex und IWC herum, aber die Moonwatch sollte schon länger teil meiner Sammlung werden und da kommt die neue Version nun gerade recht. Von Rolex bin ich Kummer gewöhnt, aber jetzt gibt es auch bei Omega Wartelisten?! :grb: Hat jemand von euch schon nähere Infos zur Verfügbarkeit der Modelle? Vielen Dank!

  • Die Frage ist nicht unberechtigt, ist aber nicht neu...auch bei (1)861 bzw. (1)863 wollte man (Fans/Kunden/Speedy-Freaks) schon den originalen Glasboden der Deluxe-Variante an der normalen Hesalit-Version montieren... ging nicht...ausser man ist mit Nachrüstböden von Drittanbietern glücklich geworden;)


    Und so wird das Omega imho zu 99,99999% wieder handhaben...logo, will man das tolle Werk sehen, greift man zur Saphir-Variante...ist halt auch ein (durchaus nachvollziehbares) Geschäftsmodell...;)


    In dem Fall natürlich besonders interessant, da immer das wirklich schöne 3861er verbaut wird und es diesmal von Omega damit keine Deluxe-Kaliberversion gibt;)


    Zu deiner unteren Anmerkung: ja, es gab sogar 2 sog. Sandwich-Varianten ... oben Hesalit und Gehäuseboden mit Saphir... äusserts cool... und mittlerweile als besonderer Klassiker der Speedy sehr gesucht...3572xxx und 3592xxx:gut:


    Wird das wieder von Omega kommen? Eher nicht...siehe oben den Hinweis auf „Geschäftsmodell“ ;)


    Aber wer weiss, vielleicht im Rahmen einer kommenden LE oder die Jungs von Fratello rufen mal wieder eine mega-coole Speedy-Tuesday watch aus...:G Als Speedy im „normale“ Angebot für viele... I guess never...;)


    LG :wink:

    Manche behaupten doch tatsächlich, die Mondlandung sei ein Fake - na gut, dann ist die Speedy eben ganz allein dort gelandet! :respekt:


  • Vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung. Ich habe mir schon gedacht, dass das mit der nachträglichen Montage des Original-Glasboden nicht geht. Aber lass uns den Spieß umdrehen, ich nehme die Saphir-Variante, habe dann den Glasboden und wechsel dann das obere Saphirglas gegen ein Hesalitglas. Geht das???


    Gruß

    Uwe

  • ...interessante Idee, aber auch da würde ich mit ziemlicher Sicherheit dagegen wetten...bzw. dafür, dass Omega auch da ‚baulich‘ vorgesorgt hat..;)


    LG :wink:

    Manche behaupten doch tatsächlich, die Mondlandung sei ein Fake - na gut, dann ist die Speedy eben ganz allein dort gelandet! :respekt:


  • Die Version mit Hesalitglass gibt es ja ebenfalls mit einem Nylonband.

    Habe die Uhr bisher nur auf Bildern gesehen. Gefällt mir recht gut. Aber wahrscheinlich sollte man das Stahlband nehmen und allenfalls das Nylon dazu kaufen. Hat dieses eigentlich eine Faltschliesse?

    Gibt es hier im Forum schon eine Nylonbandversion? Wenn ja würde ich mich über Fotos freuen. Besten Dank.

    roni



    «Ich habe einen ganz einfachen Geschmack. Ich bin stets mit dem Besten zufrieden.»
    Oscar Wilde (1854-1900)

  • Anbei noch ein paar Wristshots und Detailaufnahmen der neuen Moonwatch Modelle, nachdem ich sie diese Woche zum ersten Mal selbst in der Hand hatte.


    Klassische Ausführung mit Hesalitglas - Referenz 310.30.42.50.01.001





    Direkter Rückseitenvergleich mit dem Saphir-Modell



    Hier auch die Vorderseite der neuen Moonwatch mit Saphirglas - Referenz 310.30.42.50.01.002





    Die neue, 15mm breite Schließe



    Das Kaliber 3861



    Hier nochmal zwei Wristshots zum direkten Vergleich




    Ich würde zum "Klassiker" mit Hesalitglas tendieren. Was ist euer Favorit?