Ergebnis Projekt "New Hobby"

  • Hallo Amir

    Wenn du etwas für jede Gelegenheit suchst,dann kannst du gar nicht richtiger liegen,als mit der BMW.Sie ist ein wirklich vernünftiges und für Allroundzwecke tolles Motorrad.

    Ich für meinen Teil hätte bei der BMW genauso, wie du es bei der GS empfindet,das Gefühl, das eben genau das Gefühl auf Dauer zu kurz käme, denn sie weckt in mir nicht wirklich Emotionen und der Faktor ist nicht zu unterschätzen.

    Sicher,Emotionen nützen dir nichts, wenn die Fahrbarkeit und der Wohlfuehlfaktor zu kurz kommen.Lange Rede kurzer Sinn...wenn man nicht der Fernreisende ist und es auf den letzten Tausender nicht ankommt,dann wäre es bei mir ganz klar die Rocket.

    Das Motorrad ist bequem und fast für jede Körpergröße anzupassen,das Gewicht ist nun auch bei weitem nicht mehr so dramatisch,wie es bei ihrer Vorgängerin war und wenn die Fuhre einmal rollt ist alles ganz easy.

    Das rangieren sollte sich auch noch gut bewerkstelligen lassen,denn sie sieht massiger aus,als sie ist.

    Was die Leistung angeht,ob es nicht vielleicht zuviel ist,oder nicht...die Frage wurde ich mir nicht stellen.

    Die Leistung ist da und zuviel gibt es in meinen Augen nicht,denn alles hängt letzten Endes von deiner rechten Hand ab.

    Und ohne die neue Rocket gefahren zu haben,glaube ich,das sie ein gutmütiges Motorrad ist.

    Zumindest kann ich das von der Vorgängerin und ganz allgemein von diesen Hubraumriesen sagen,ob das meine Intruder,oder die V max,oder sonst was war,sie waren im Umgang alle sehr angenehm.

    So Amir,das war jetzt ein flammendes Plädoyer für die Rocket,die ich echt Klasse finde(Peter);)aber deshalb solltest du deinem Favoriten,der BMW trotzdem nochmal richtig auf den Zahn fuehlen,denn was die Eierlegende angeht,ist die sicher ganz vorne.


    LG Volkmar

  • Mike,

    das gleiche "Problem" mit der Ducati habe ich auch. Ich bin die Scrambler 1100 Sport Pro und Monster 1200 S Probe gefahren. Scrambler hat mir persönlich besser gefallen. Aber alles unter 3000 Umdrehungen mögen die Maschinen überhaupt nicht. Ich befürche, dass sich diese Eigenschaft durch alle Modelle also auch Multii und Diavel zieht.

    Und da weiß ich nicht, ob ich damit langfristig entspannt sein werde.


    Und die Eifel sind das erste Ziel. :G


    Danke Dir

  • Ich sehe schon Amir, du stehst vor derselben Frage die ich mir gestellt habe: Ein Bike das gefällt (eh klar), an dem man etwas Gepäck mitführen kann und das für Stadt ebenso geeignet ist wie für die (kleine) Tour. Auch bekannt als eierlegende Wollmilchsau.


    Ich kann dir gleich sagen dass du mit der BMW R 1250 RS vollkommen richtig liegst. Die Triumph ist toll, hatte ich auch am Schirm, aber eine eierlegende Wollmilchsau ist sie definitiv nicht.


    Aus meiner Erfahrung kann ich folgendes raten: Bei mir wurden es schlussendlich zwei Mopeds. Eine Vespa 300, in der Stadt unschlagbar und als ich den Punkt „Stadt“ abgehakt hatte konnte ich mich auf ein Moped konzentrieren bei dem ich hinsichtlich Stadt keine Abstriche mehr machen musste. Das kann bei dir die Triumph oder die Diavel sein, ja sogar ein richtiger Tourer wie die Gold Wing, bei mir wurde es die Bagger von BMW.


    Für mich ideal, ich bin gelandet weil ich in keiner Richtung mehr Abstriche machen muss. Vielleicht wäre das auch etwas für dich.

    Rene,

    die Idee mit mehreren Maschinen finde ich grundsätzlich sehr gut.

    Aber ich kenne mich ja. Da ich immer das geilste und neuste will, würde diese Taktik extrem teuer werden

    :bgdev:

  • Volkmar,


    ich danke Dir für Deine ausführliche Einschätzung.

    Die Rocket gefällt mir auch sehr gut, und ich werde sie Probe fahren, bevor ich eine endgültige Entscheidung treffe. So ganz eilig ist es ja nicht, gerade jetzt zu dieser Jahreszeit. ;)

    Ich bin sehr gespannt.


    Aber aus dem Grundsatz "ELWMS" heraus muss ich die BMW RS einfach ein paar mal ausfahren.


    Bei der ersten Probefahrt habe ich 2 Probleme gemacht:

    - Sitzposition war für mich unangenehm. Es zog in den Armen und Kreuz

    - Bin kurz beim Stau in die Stadt. Beim Stop & Go war nicht so ganz souverän, was an mir liegen kann.


    Ich habe aber auch 3 Fehler gemacht:

    1- Ich habe die Maschine praktisch kurz nach dem Führerschein und als 2 Maschine Probe gefahren. Da fehlte mir wahrscheinlich noch das Gefühl und die Vorstellung, wie sich das Ding zu verhalten hat.

    2- Ich habe sie direkt gefahren, nachdem ich direkt vorher 2 Stunden lang die naked Maschine Honda CB1000R gefahren habe. D.h., da kann auch einfach Müdigkeit eine Rolle gespielt haben.

    3- Ich habe den Sitz um 20 cm niedriger machen lassen, weil ich dachte, so würde ich bequemer sitzen.


    Aus den o. g. Gründen muss ich der Maschine auf jeden Fall eine neue größere Chance geben, da ich mittlerweile sehr viele unterschiedliche Maschinen probiert habe.


    Ich werde sie mit dem Standard-Lenker fahren und Morgen mit dem höheren Lenkrad von dem R 1250 R Modell.


    Und bin sehr gespannt.


    Danke Dir Volkmar :gut:

  • Gerade hat BMW angerufen.

    Die R 1250 RS mit dem höheren Lenkrad ist kurzfristig verkauft worden.

    Und sie haben keine Maschine mehr für eine Probefahrt. :grb:


    Ich trau mich zwar nicht so richtig, aber ich schaue mal, ob ich kurzfristig eine Rocket 3 fahren könnte. :lupe:

  • Was kostet da ein großer Service?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mittlerweile die BMW R 1250 RS Probe gefahren.

    Und ich muss sagen, ich bin begeistert. :verneig:


    Die Maschine hatte ich ja schon 2 Wochen nach meinem Führerschein gefahren und zwar direkt nach einer 2-stündigen Probefahrt mit einem Naked Bike Honda CB1000R. Aber damals bekam ich einen komplett falschen Eindruck von ihr.


    Aus dem Perspektiven eines Anfängers bzw. eines Wiedereinsteigers nach 30 Jahren muss ich wirklich meine Meinung revidieren.


    Sie ist bequem, sehr stabil, kultiviert und kraftvoll zugleich. Und sieht schick aus.:gut:

    Auch von der Größe her habe ich das Gefühl, dass es besser passt, als was ich bis jetzt gefahren bin.


    Ich wollte eine ELWMS, die im Prinzip soweit wie möglich die Charakter-Eigenschaften meines Autos (MB AMG GT) mitbringt. Ich kann mit dem Auto echt sportlich fahren, trotzdem super auch für längere Strecken, haben wir öfters gemacht. Sie strahlt eine gewisse Eleganz aus. So auch diese Maschine.


    Also, wenn in den nächsten 3 Wochen nichts neues vom Himmel fällt, dann wird sie es werden. :jump:

    Das Auto geht zwar in Januar weg, aber die BMW wird mir hoffentlich einen Trost sein.:troest:


    Jetzt gehe ich in die Phase Angebotseinholung und bestelle, so Gott will, im Dezember, damit die Erstzulassung in 2021 reinfällt.


    Ich bin zufrieden. :bgdev:



    In diesem Sinne,


    werde ich weiter berichten.

  • Mal kurz nach ewiger Zeit hier wieder reingeschaut...und was sehe ich da??

    Der Amir wird Biker:gut::gut::gut::gut::gut:

    Glückwunsch mein Freund:gut::gut:

    Und das mit den Uhren...Wird überbewertet:G

    Unter den Blinden ist der Einäugige Pirat!


    Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
    Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf


    Grüsse Jan aka " Der Niveaulounger "


  • Mal kurz nach ewiger Zeit hier wieder reingeschaut...und was sehe ich da??

    Der Amir wird Biker:gut::gut::gut::gut::gut:

    Glückwunsch mein Freund:gut::gut:

    Und das mit den Uhren...Wird überbewertet:G

    Danke Jan.

    Ja, ich habe aktuell viel Spaß an Biken. :G

    Uhren?! Ach vielleicht kommt der Spaß wieder. Irgendwann mal!

    Er wird aber nicht mehr durch die Decke gehen, wie früher.

    Das ist sicher.:G:G