Rolex Neuheiten 2020 im September?

  • Mein Schwager hat ne Datejust bestellt, Lieferzeit 3 Jahre. Was geht denn da ab? Woran liegt das? Habe ich so gar nicht mitbekommen.

    Sofern ich meinem Konzessionär uneingeschränkt vertrauen kann, so erschließt Rolex seit einigen Jahren bisher unbesetzte/unterbesetzte Märkte in der Welt.

    Da die Kapazitäten der Produktion gleich geblieben sind - bzw. erst langsam hochfahren - besteht in den etablierten Märkten eine Unterversorgung.


    Zu den Neuheiten

    Vorstellen könnte ich mir eine weitere Offensive in SG und Vollgold.

    Bei der Begehrlichkeit von Stahlmodellen liegt Rolex ohnehin weit vorne.

    Die Marge dürfte bei Edelmetall weitaus größer ausfallen und man wird ja versuchen, die Pandemieausfälle mittelfristig zu kompensieren.

    Just my 50 cent

  • Hallo,


    Rolex ist wirklich eine tolle Uhrenmarke die über Jahrzehnte viele Verbesserungen und Erfindungen für die Uhrenwelt gebracht hat. Auch im Marketing ist diese Uhrenmarke seit Jahren erfolgreich und hat einen Mythos geschaffen, der von vielen bewundert wird oder auch kritisiert wird.


    Was die Verfügbarkeit bei den Konzis angeht hat es Demissionen angenommen, die mir zu viel werden. Wahrscheinlich trägt dazu auch bei, viele haben die Rolex Uhren (AP, Pattek etc. lassen auch Grüßen) als Investment entdeckt d. h. kaum wurde eine Uhr gekauft, wird sie für den doppelten Preis auf dem Graumarkt weiter verkauft. Es werden sich langsam immer mehr Käufer von diesem Wahnsinn zurückziehen und andere Marken bevorzugen. Es geht nicht mehr um die Uhr, die Qualität und Begeisterung, sondern um ein reines Statussymbol.

  • Ein paar 11xxxx Referenzen wären noch prädestiniert zu 12xxxx Referenzen zu werden.
    Vorneweg die Perpetual Modelle in 36mm, die 39er ist noch zu neu.
    Zudem könnte ich mir tatsächlich eine 126610 vorstellen und den entsprechenden Entfall der Hulk.

  • Die kleine Krone bedeutet aber auch neues Werk und ggf. noch andere Optimierungen. Bzgl. der Submariner gehe ich davon aus, dass das erst mal in Richtung Edelmetall gehen wird. Und apropos, bei der GMT erwarte ich Gelbgold-Nachfolger.

  • Denke auch, dass die Sub-Modelle allesamt die kleine Krone aufs Blatt bei 6 Uhr bekommen werden.
    Logische Konsequenz für einen Massenprodukt.

    Massenprodukte kann man normalerweise auch in Massen kaufen. Das trifft bei den meisten Marken zu.


    Die Situation von Rolex ist aber eine ganz andere. Sie stellen fast eine Million Uhren pro Jahr her (in einem Herstellungsprozess der sich nur insoweit von anderen unterscheidet als sie fast alles was sie dazu benötigen selbst herstellen) und trotzdem ist es noch zu wenig. Und wie es aussieht wird sich das in absehbarer Zeit nicht ändern.


    Zum Thema Spekulation über Neues: Das fand ich noch nie spannend.

  • Massenprodukte kann man normalerweise auch in Massen kaufen. ...


    Das kann sein, muss aber nicht.
    Im Gegensatz zu Individualgütern, hat Massenproduktion eher etwas mit dem Fertigungsprozess und der Verwendung von standardisierten Baugruppen und Gleichbauteilen zu tun und sagt nichts über die Verfügbarkeit aus.

    Der Begriff Massenprodukt (I. V. m. Rolex) wird meiner Erfahrung nach oft von Personen als abwertend verstanden, die keine Ahnung von Fertigungsprozessen und Qualitätsmanagement haben oder hoffen, mit einer Industrieuhr Individualisten zu sein.



    ... egal, zurück zum Thema: Die neuen 32xx Kaliber sind angeblich einfacher zu warten und die Architektur ist auf eine hochautomatisierte Fertigung ausgelegt.

    Folglich ist es vermutlich eine logische Konsequenz, dass die Uhren allesamt möglichst zeitnah im Sinne von Qualität, Teileversorgung, Wartung, Service ... auf die neuen Kaliber umgestellt werden.

    Mals sehen, ob die Cellini-Linie weiter ausgebaut wird.
    Über einen eleganten Jahreskalender würde ich mich sehr freuen.


  • Das kann sein, muss aber nicht.
    Im Gegensatz zu Individualgütern, hat Massenproduktion eher etwas mit dem Fertigungsprozess und der Verwendung von standardisierten Baugruppen und Gleichbauteilen zu tun und sagt nichts über die Verfügbarkeit aus.

    Da sind wir doch einer Meinung Robert, mir fallen nur keine Uhren hier ein die dann nicht unter diesen Begriff fallen. Zumindest wenn man weiß wie die Produktion bei Rolex und den (auch deutlich teureren) Mitbewebern tatsächlich abläuft.

  • EX II in Rosegold und ggf auch in S/G. Das wäre doch mal was. DJ Blattalternativen fände ich schön. Eine Überarbeitung der römischen DateJust Blätter in Richtung DayDate wäre auch spannend.

  • EX II hat 2021 50jähriges. Da wird sicher ein Kracher gezündet.

    Zur Sub gesellte sich zum 50sten die LV, die GMT bekam soweit ich weiß ein grünes Blatt zur Goldenen und die Sea-Dweller bekam eine Lupe, ein größeres Gehäuse sowie die Rotschrift.


    Bei der Ex II erwarte ich entweder eine komplett neue Generation mit neuem GMT Kaliber, oder wenigstens eine neue Farbgebung zu den bestehenden Varianten.

    Da die aktuelle Variante schon 10 Jahre auf dem Markt ist, gehe ich von erster Variante aus.:jump:


    2021!!!