Breitling Transocean 1958

  • Nein, so ein Zifferblatt gab es bei den Transocean Modellen nicht.

    Gehäuse, Rückdeckel und Zeiger sind von der Transocean. Krone und Zifferblatt nicht. Das goldene B ist abgefallen?

    Am Rotor des Werkes steht

    Breitling Transocen 25 Jewels B126 und Swiss. ?

    B hat sich aufgelöst :-).

    Am Werk erkenne ich nur 2472, wahrscheinlich ersetzt worden.

    Von welcher Breitling stammt denn dieses Zifferblatt? Leider ist das originale Transocean Zifferblatt nicht zu finden.

  • Das B am Zifferblatt war wie die Indexe aufgesetzt und vergoldet.

    Die Uhrwerk der Transocean B-126 ist ein ETA 2472. Es wurde von Breitling überarbeitet mit 25 Steinen, Perlschliff und Werkvergoldung. Die Transocean gab es auch noch als Chronometer. Bei dennen ist am Werk noch eine zusätzliche Nummmer eingestanzt.

    Von welcher Referenz das jetzige Zifferblatt ist, wird sich kaum klären lassen. Es gab viele unterschiedliche Zifferblätter mit Datumsfenster. Zeitlich past es zur Seriennummer von 1958.

  • Bekommt man irgendwo noch ein Zifferblatt von der Transocean?

    Wollte die Uhr eigentlich zum Uhrmacher bringen, aber so machts für mich keinen Sinn.


    Da müsste man mal auf Suche gehen.

    Warum macht es keinen Sinn ? Evtl hat der Uhrmacher ne Idee, oder kennt einen der hat ....

  • Du brauchst genau das Zifferblatt welches zum Gehäuse in Gold Double gehört. Indexe in Gold mit Datumsfenster. Ich habe die letzten 10 Jahre mehrere Transocean gekauf, aber ein Zifferblatt alleine hab ich noch nie gesehen. Ein originales kaputtes Blatt restaurieren ist möglich, aber Ersatz? Ich würde bei Trautmann einmal Anfragen zwecks Ersatzblatt. Die Kosten sind hoch, denn dies geht nur über ein komplettes Service.

    Oder schauen ob du ein B für das bestehende Blatt bekommst und die Uhr dann so zu belassen wie sie halt ist.

  • Ich habe im Internet nun exakt das gleiche Modell, Zifferblatt und Werk verglichen im Internet gefunden, habe dazu mit dem Besitzer Kontakt aufgenommen und er sagte mir folgendes:

    Ich habe mich auch mal informiert und es soll wohl ein Modell sein das die Chronometernorm nicht bekommen hat. Also gehäuse und werk sind das gleiche wie bei der transocean. Aber ohne die Chronometer Zertifizierung haben sie wohl kein Transocean Schriftzug Schrift bekommen.


    Ob dies nun stimmt oder nicht kann ich nicht sagen, jedenfalls ist meine wie ich anfangs dachte anscheinend doch keine zusammengebastelte......


  • Man kann sich alles durch unwissenheit schön reden. Für seriöse Auskünfte sollte man schon die Geschichte der Firma und die daraus entstandenen Modelle kennen.

    Die Chronometer Zertifizierung hat mit TransOcean nichts zu tun. Das Herz der TransOcen ist ein vollautomatisches, stoßsicheres antimagnetisches 25 Rubine Werk. Die Uhr gab es für Damen und Herren. Es gab sie mit Datum und ohne. Es gab sie in Stahl, mit massiver Goldkappe und in 18 Kt. Gold.

    Und es gab sie auch als Chronometer, amtlich geprüft mit offiziellem Gangschein. Bei den Chronometer Modellen war dies zusätzlich am Zifferblatt unter TransOcean aufgedrückt und im Uhrwerk eine zusätzliche Nummer eingraviert.

    Was sie alle gemeinsam haben ist das matt-versilberte Zifferblatt mit entsprechendem Aufdruck, das veredelte Uhrwerk B126 mit Datum oder B125 ohne Datum, die Gravuren am Rotor (Transocean usw.) und das wasserdichte Gehäuse mit der besonderen Gravur an der Außenseite des Deckels (Fliegerschwingen) mit Breitling Transocen.

    Wenn eine Uhr diese Merkmale nicht hat ist es keine TransOcean sondern halt ein anderes Modell bzw. zusammengebastelt.

    Zeig doch mal ein Foto von der Uhr im Internet.

  • Zusammen gebastelt hin oder her, mindestens 2 mal exakt gleich zusammen gebastelt? Da ist dann ja ein Serienbastler unterwegs gewesen. Ich suche die Bilder später mal raus und stelle die von meiner Uhr sowie der anderen dann ein.

  • Hallo, die von dir gezeigte andere Uhr hat mit der TransOcean nichts zu tun. Ich kenne die Uhr aus ebay Kleinanzeiger.

    Ich gebe hier im Forum gerne und umsonst mein Wissen weiter und wenn ich etwas schreibe habe ich auch Ahnung davon. Da ich hier im Forum immer sachlich bleibe, schreibe ich nicht mehr was ich mir eigentlich denke.