• Hallo zusammen


    Mein Beuteschema in den zurückliegenden 15 Jahren beschränkte sich mehrheitlich auf IWC (mit ein paar Seitenkäufe Richtung Rolex und Omega). An einem gewissen Punkt alles verkauft und nun wieder schwach geworden, natürlich mit IWC (Macht der Gewohnheit :zwitscher:).

    Nun habe ich für mich die ROO Diver als neues Objekt der Begierde bestimmt, weisses oder schwarzes Blatt mit Mega Tapisserie, allenfalls auch eine Genfer Boutique Edition von 2008, an sich gerne eine mit Glasboden (ginge dann bei der 2008 nicht).

    Mir ist indes aufgefallen, dass man selten bis nie eine in den Bilder-Threads sieht.

    Worin liegt wohl der Grund hierfür, wenn man diesbezüglich überhaupt Aussagen machen kann? Sind die ROO Diver nicht wirklich beliebt, sei es ästhetisch oder bezüglich des Werks?

    Nicht, dass das nun meine Kaufentscheidung gänzlich beeinflussen würde (ausser es wäre bezüglich des Werkes), aber es ist mir nun einfach mal aufgefallen, da ich im Forum nicht wirklich Anfix-Pics gefunden habe.

    Könnt ihr mir etwas dazu sagen, würde mich freuen.


    Grüsse _INGE_ :wink:

  • Servus,


    Ich fand den ROO Diver auf Photos immer großartig und habe die Uhr bestimmt 10 mal und mehr probegetragen. Am Handgelenk hat sie mich nie überzeugen können, weil sie für viel zu hoch baut und nicht aussieht beim Tragen. Schade aber nicht zu ändern.

  • Bei mir war es überhaupt nicht so. Ich fand sie auf Bildern und an meinem Arm absolut spitze. Sie passte perfekt, sehr bequem. In meinem Fall war also nur fehlendes Spielgeld der Grund, dass der Kauf scheiterte.


    Manche stört die „Warze“ zur Bedienung des innenliegenden Tauch-Drehrings, mich nicht.


    Also aus meiner Sicht eine geniale Uhr, ich würde sie einer normalen ROO sogar vorziehen.


    Gruss

  • Servus,


    Ich fand den ROO Diver auf Photos immer großartig und habe die Uhr bestimmt 10 mal und mehr probegetragen. Am Handgelenk hat sie mich nie überzeugen können, weil sie für viel zu hoch baut und nicht aussieht beim Tragen. Schade aber nicht zu ändern.

    ...ok, das wäre zu prüfen, hatte noch keine am Arm; durfte aber die IWC Ingenieur 3227 während vielen Jahren als fast tägliche Begleiterin dabei haben. Die baut auch relativ hoch auf, hat mich nie gestört.
    Muss also als next Step schauen, ob ich beim Freundlichen eine in der Auslage sehe, die ich mal umschnallen könnte.

    Grüsse :hut:

  • Jupp, die „Warze“ find ich auch cool. Der innenliegenden Tauchring würde bei mir wahrscheinlich nicht wirklich Verwendung finden (Parkzeit markieren :wech:). Aber wer kauft den Wecker wegen der Nützlichkeit, bin auch kein Hobbytaucher und mehr als zwei Meter gehe ich nicht unter Wasser :G, aber ich könnte, wenn ich denn wollte, 300 Meter tief gehen :bgdev:.


    Grüsse

  • Ich sehe es ähnlich, der Diver trägt sich hervorragend, gerade auch mit dem Kautschukband. Man darf ihn natürlich nur mit den Offshores vergleichen und nicht mit einer flachen Royal Oak.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass vielen die Uhr zu sportlich ist, bzw. dass der Diver für die meisten, die AP tragen, keine Uhr für jeden Tag ist. Eine Black Themes Offshore mit Lederband ist wahrscheinlich universeller.


    Aber wenn jemand v.a. sportliche Uhren trägt und gerne Diver, dann ist die AP mega.