Uhren von FREDERIQUE CONSTANT und ALPINA - News, Fotos, Fragen

  • Hallo ihr Uhren-Süchtigen.


    Weil so ein Thread besteht, hänge ich mich mal mit meiner neuen Frédériue Constant hier dran.
    Die Uhr sollte Morgen ankommen, doch oh Wunder, und nun soll noch einer über DHL meckern, war die Uhr (das Paket) schon Heute da.


    Etwas Geschichtliches zu Beginn.


    Frédérique Constant ist ein Schweizer Unternehmen zur Herstellung von Armbanduhren und wurde 1988 als Familienunternehmen von Aletta Bax and Peter Stas in Genf gegründet. Die erste Kollektion wurde 1992 vorgestellt.


    Der Name Frédérique Constant begründet sich auf Frédérique Schreiner (1881–1969) und Constant Stas (1880–1967). Der aktuelle Geschäftsführer Peter Stas ist Nachfahre in vierter Generation zu Constant Stas, dieser hat 1904 ein Unternehmen gegründet, das bedruckte Zifferblätter für die Uhrenindustrie herstellte.


    Die Frima Frédériue Constant kaufte das Unternehmen 2002, den 1883 gegründeten Schweizer Uhrenhersteller Alpina auf.


    Ende Mai 2016 kaufte der japanische Uhrenkonzern Citizen die Schweizer Frédérique-Constant-Gruppe mit den Marken Alpina und Ateliers de Monaco, letztere wurde ebenfalls von Peter Stas 2008 mitbegründet.


    Hier nun die Meine.




    Ein Blick ins Innere der Holzbox.


    Nackig gemacht....



    Das Werk, ein FC-303, oder bekanter als SW 200-1 in Chronometerausführung.



    Ein schönes Edelstahlband mit Schmetterlingsschließe.



    Das Band ist im Originalzustand verdammt lang, und muss gekürzt werden.



    Das Band ist gestiftet und wird mit Innenhülsen gesichert.




    3 Glieder wurden entnommen, und nun passt es gut.



    Gestellt und wird getragen.

    Das blaue Zifferblatt ist toll gemacht, auch die Zeiger haben eine gute Länge. Die Ablesbarkeit ist ebenfalls gut.



    Ein paar tech. Daten noch.


    Durchmesser: 41 mm

    Uhrenglas: Saphirglas

    Kaliber: FC-303 (SW 200-1 Chronometer)

    Gehäuse-Material: Edelstahl

    Armband: Edelstahl

    Zifferblattfarbe: blau

  • Danke Dir, Ulli.


    Jau, genau meins. Die Uhr passt zu mir wie Ar*** auf Eimer.

    Genta-Design.... gut, ..... Zeigerlänge ... gut, Ablesbarkeit ... gut, Preis ... gut, Werk ... gut, ich zufrieden.

  • Bernd, herzlichen Glückwunsch. Genial das jetzt eine Highlife im Forum ist. Ich liebäugel da auch ein wenig, konnte aber noch keinen Konzi aufreiben.


    Ich freue mich auf deinen Bilder und Berichte.


    Ist da auch dieses zweite Band dabei?

    :wink: Benny :wink:

    Die junge Generation hat auch heute noch Respekt vor dem Alter; allerdings nur noch beim Wein, beim Whisky und bei Möbeln.
    Truman Capote

  • Herzlichen Glückwunsch Bernd.

    Viel Uhr für‘s Geld.

    Viel Spaß beim Tragen :gut:


    Danke Dir.

    Preis-Leistung ... passt.

    Die Uhr trägt sich richtig gut.




    Bernd, herzlichen Glückwunsch. Genial das jetzt eine Highlife im Forum ist. Ich liebäugel da auch ein wenig, konnte aber noch keinen Konzi aufreiben.


    Ich freue mich auf deinen Bilder und Berichte.


    Ist da auch dieses zweite Band dabei?


    Lieben Dank.

    Konzi ... in BS ?, nichts zu machen. Wurde online gekauft.

    Eigentlich sollte das 2te Band dabei sein, aber wurde, warum auch immer, vergessen, und wird noch zugesand.



    Mein Beuteschema!



    Dann hole sie Dir.

  • Tolle Uhr :jump:, die ich auch schon am Arm gehabt habe, aber bedingt durch die schmale Lünette, wirkte sie für mich am Arm zu gross.


    Danke Wilhelm.

    Gerade die Größe von 41mm und die schmale Lünette finde ich, für mich, sehr entgegenkommend.

    Je älter man wird, um so mehr tritt die Wichtigkeit der Ablesbarkeit in den Vordergrund.

    Aber gut, ich habe auch ein 18,5cm Handgelenk.

  • BSBV : Hallo Bernd, das ist ja schön und freut mich, dass eine weitere FC in die Lounge gefunden hat, Du sie hier in dem Thread so toll vorgestellt hast und es dann auch noch die neue Highlife ist, auf die ich ja schon in einem anderen Faden hingewiesen hatte.


    Herzlichen Glückwunsch zur schönen FC, :blume: immer viel Freude an dieser und Danke fürs Zeigen.


    Beste Grüße

    Tom

  • Glückwunsch Bernd..tolle FC hast du dir gegönnt :gut::gut:


    Danke Dir, Jens.

    Du kennst, weißt was mir an Uhren gefällt.




    Tolle Uhr, herzlichen Glückwunsch!


    Grüße

    Wolfgang


    Viel lieben Dank, Wolfgang.




    Sehr schön, gefiel mir von Anfang an, herzlichen Glückwunsch :blume::gut:


    Ja, die Uhr gefiel / gefällt mir auch, aber ich musste, zugegeben, erstmal ein paar Infos einholen, denn diesen Hersteller kannte ich zwar, aber so richtig auf dem Radar hatte ich ihn nicht.

    Das ist jetzt anders, Gott sei Dank. Da brauchste es doch einen Ruck...

    Danke Dir, Tom.





    Lieben Dank, Tom.

    Du bist schuld. ;)

    Ohne diesen Faden wäre ich wohl an diesen Hersteller / Modelle der Uhr dran vorbei gerauscht.

    Die Highlife ist ein klasse Model. Da hat FC alles richtig gemacht.

  • Lieben Dank, Tom.

    Du bist schuld. ;)

    Ohne diesen Faden wäre ich wohl an diesen Hersteller / Modelle der Uhr dran vorbei gerauscht.

    Die Highlife ist ein klasse Model. Da hat FC alles richtig gemacht.

    Ich bin schuld? :schock: Na das freut mich aber um so mehr. :dance:Mir persönlich begiebt sich FC mit der Highlife in fast schon zu sportliche Gefilde. Da sind die Classic-Kollektion oder die Slimline doch etwas mehr nach meinem persönlichen Geschmackt als ausgesprochener Dresserteur. :prust:Dennoch hat FC mit der Neuauflage der Highlife vieles richtig gemacht, wie man auch an der allgemeinen Resonanz in den Foren und Uhrenmedien sehen kann. Und warum nicht mal etwas sportlicher? Das machen ja die anderen Manufakturen, die sonst eher für die super eleganten Dresser stehen, auch, z.B. PP, VC, GO etc. Auf jeden Fall ist die Highlife eine sehr schöne Uhr, wenn man es etwas sportlicher, aber dennoch mit einem Hauch Eleganz mag. Du wirst Deine Freude an ihr haben.


    Beste Grüße

    Tom

  • in diesem Video spricht der gute Herr ua von Folgendem: Angeblich hätte der CEO gesagt, dass die Uhrwerke direkt vom Hersteller zur COSC gehen und dort zertifiziert werden.

    Sprich ohne das an den Werken Veränderungen seitens FC vorgenommen werden.


    Was sagt ihr dazu? Könnt ihr euch das vorstellen?


    :wink: Benny :wink:

    Die junge Generation hat auch heute noch Respekt vor dem Alter; allerdings nur noch beim Wein, beim Whisky und bei Möbeln.
    Truman Capote

  • Sprich ohne das an den Werken Veränderungen seitens FC vorgenommen werden.


    Was sagt ihr dazu? Könnt ihr euch das vorstellen?


    Guten Morgen.
    Ein Blick aufs Werk, und man erkennt, das dort ein signierter, rotvergoldeter Rotor seinen Dienst tut.

    Also wurde das Werk, wenn man so will, etwas verändert.


    Aber, wenn man weiß, dass IWC, ab einen gewissen Zeitpunkt komplette Werke (das 30110) nach Vorgaben von IWC bei ETA bestellte, so kann ich mir gut vorstellen, dass das FC auch so bei der SW machen kann.

  • Zöllner : Mir ist eine solche Aussage von Peter Stas nicht bekannt und ich konnte im Netz auch nichts hierzu finden. Aber selbst, wenn ... Es handelt sich bei dem Modell um ein 3-Zeiger-Werk mit Datum, das SW 200-1, ohne Erweiterungen hinsichtlich zusätzlicher Komplikationen, wie z.B. bei meiner Oris Artelier, wo dann noch erhebliche Zusatzarbeiten notwendig waren. Was will man an so einem Werk noch groß tun, außer es vielleicht noch mal zu regulieren, bisschen zu verzieren und den eigenen Namen in den Rotor zu meißeln? Wenn nun FC dem Hersteller Sellita klare Angaben macht, alles dort erledigen und es direkt zur COSC schicken lässt, wäre das im Ergebnis nicht anders, als wenn die bereits als Chronometer bestellten Werke zu FC gehen würden, dort noch bisschen gestreichelt und zur COSC geschickt werden. Aber ich weiß es nicht und habe diesbezüglich auch nichts gelesen oder gehört.


    Beste Grüße

    Tom

  • Die Unterschiede beim SW 200-1 sind folgende:

    Stoss-Sicherung / Unruh & Regulierung


    Standard: Novodiac / Nickel // adjusted in 2 Positionen +/-12 Sec/Tag bis maximale Abweichung +/- 30 Sec/Tag

    Special: Novodiac / Nickel // adjusted in 3 Positionen +/-7 Sec/Tag bis max. Abweichung +/- 20 Sec/Tag
    Premium: Incabloc / Glucydur // adjusted in 5 Positionen +/-4 Sec/Tag bis max. Abweichung +/- 15 Sec/Tag
    Chronometer: Incabloc / Glucydur // adjusted 15 Tage lang in 5 Poitionen und 3 unterschiedlichen Themperaturen, -4 / +6 Sec/Tag.


    Wer die Werke zum Chronometer-Test einsendet ist doch egal, oder sehe ich das falsch ?
    Was aber daraus hervor geht ist, das die Werk außerhalb des Gehäuses getestet, und wenn nötig, ein(nach)reguliert werden.
    Ist nicht verwerflich, denn andere großen Häuser verfahren da ähnlich.