Panerai Gangwerte

  • Moin Gemeinde,


    bin neu hier, da ich erst jetzt überlege mir eine Panerai PAM531 zuzulegen.


    Habe mich bereits mit der Uhr und Panerai beschäftigt und doch noch nicht alles erfahren können.


    In erster Linie interessieren mich die Gangwerte / -abweichungen und die Empfindlichkeit gegenüber (elektro-)magnetischen Feldern. Meine Uhr sollte außerdem robust sein, da ich keine Rücksicht nehmen möchte.Welche Erfahrungen habt ihr?


    Einige Infos zu meine Uhr-Geschichte:


    Habe bisher IWC, Omega (GMT) und Rolex (diverse GMT bis GMT II) getragen. Ich nutze meine Uhren und bin kein Sammler!


    Eine zweite Zeitzone ist unbedingte Voraussetzung!


    Danke für Euren Input!!! :brief:


    Pit 8)

  • Da kann dir kein Mensch eine qualifizierte Aussage zu geben, da jedes Werk am Ende von Menschenhand einreguliert wird. Egal ob bei IWC, Omega, Rolex oder Panerai. Was man sagen kann ist dass du bei Panerai, wie bei den anderen Marken auch, zu 99% keine Probleme haben wirst. :gut:

    _______________________________________________________
    Wear it in good health


    loyalty over everything

  • Wage ich zu bezweifeln, diese pauschale Aussage das wirft ja alles über Bord, was man zu Gangverhalten in verschiedenen Lagen oder Temperatur-Einflüssen sagen könnte.. Ich hätte erst einmal gefragt, auf was für eine Genauigkeit Wert gelegt wird.


    -5- bis +5 Sek. pro Woche

    -2 bis +2 Sek. pro Tag

    -4 bis + 6 Sek. pro Tag

    oder alles darüber.

  • Wenn du 'ne neue Uhr kaufst kann dir keiner garantieren dass sie in irgendwelchen Normen läuft. Aussetzer gibt es immer, egal bei welchem Hersteller.

    _______________________________________________________
    Wear it in good health


    loyalty over everything

  • Die Erfahrung mit einer 531 fehlt mir, aber mit einer 029 habe ich seit Jahren Erfahrungen gemacht.


    Eine tolle Uhr, mit klasse Werk, die jeder Uhrmacher in die Revi nehmen kann.


    Die Gangwerte sind Top.

  • Da jede Uhr aus den verschiedensten Gründen etwas anders läuft und sich tatsächliche Probleme durch Magnetfelder auch nicht definieren lassen, wird hier wohl nicht viel sinnvolles raus kommen!

    Ich kauf mir eine Uhr auch weder nach dem einen, noch dem anderen Kriterium.... Was ist Ganggenauigkeit? Will ich eine ganz genaue Uhr, kaufe ich einen Quartzer, will ich aus tatsächlichen Gründen einen besonderen Magnetfeldschutz, würde ich mich auf die Marken konzentrieren, die mit besonderen Werten werben...

    Aber wer soll hier ansonsten ernsthaft helfen können?

    "Der einzige Weg eine Versuchung loszuwerden, ist, ihr nachzugeben!" Oscar Wilde (1854-1900)

  • Danke für die Antworten!


    Viper, man könnte doch einfach mitteilen: Meine geht x Sek. vor oder nach? Und z.B. Rolex garantiert eine max. Abweichung von -2s bis +2s / Tag, Omega 0s bis +4s /Tag.


    Solon, ich würde max. -2s bis +2s / Tag und -30s bis +30s / Monat anstreben.


    BSBV, was sind für Dich TOP-Werte?


    Blacksteel, stimmt schon, mein Kaliber wäre das 9003 zu dem ich nicht mal bei Panerai was erfahre.


    Ublo, ich möchte eine Uhr und keine "Quartzer", ist es jetzt verboten auf gute Gangwerte zu achten? Auch beim "Magnetfeldschutz" bieten einige Hersteller (z.B. Omega und Rolex) nicht nur Spezialuhren an, natürlich in gewissen Grenzen.


    Wenn ich ehrlich bin, erstaunen mich Eure Reaktionen ein wenig.

  • Naja,da muss dich eigentlich nichts erstaunen,denn wenn jch dir jetzt mitteile wie meine Pam laeuft,so muss das auf deine zukuenftige in keiner Weise zutreffen.Ich kann dir sagen,das meine Uhren,ob guenstig,oder teuer,die unterschiedlichsten Gangverhalten an den Tag legen und dabei laufen die guenstigen keinesfalls schlechter als die etwas wertigeren.Was die Jungs dir sagen wollen ist,die Streuung ist sehr gross und du kannst mit einer Rolex Gangtechnisch genauso daneben liegen wie mit einem Billigheimer,oder einer Panerai.;)


    LG Volkmar

  • Wenn ich ehrlich bin, erstaunen mich Eure Reaktionen ein wenig.

    Du hast den Sachverhalt auch einfach nicht verstanden. Panerai Kaliber, egal ob Inhouse oder ETA, werden genauso wie die Werke anderer Hersteller zertifiziert. Entweder COSC, oder bei Rolex hauseigen oder bei Omega sonstwas. Du kannst von den Aussagen der Gangwerte hier im Forum keinerlei statistische Signifikanz für den Hersteller Gesamt ableiten und somit auch keinerlei Einfluss auf die Kaufentscheidung erwarten....

    _______________________________________________________
    Wear it in good health


    loyalty over everything

  • Mit deiner Frage und dem Nennen anderer Marken hast du in ein Wespennest gestochen, deshalb auch die Antworten. Panerai Uhren sind sehr scheue Wesen die sich nicht gerne mit anderen Marken vergleichen lassen wollen. Da zicken sie dann gerne. ;)


    Hier sind meine Erfahrungen:


    1990 habe ich meine erste hochwertige Automatikuhr gekauft, seither beschäftige ich mich damit. Im Haus waren/sind Rolex, Omega, Cartier, Panerai, Breitling.


    Meine Uhren müssen robust sein und die 423 war in den letzten 30 Jahren meine einzige Uhr mit einem Defekt (eine Welle war gebrochen, obwohl ich immer sehr sorgsam mit der 423 umging). Ich bin hier mit Sicherheit nicht der einzige der mit der Qualität nicht sonderlich zufrieden ist, such dich einfach einmal durch die Fäden. Die 005 meiner Frau läuft mit dem ETA hingegen wie eine Eins. ETA eben.


    Zum Einfluss elektromagnetischer Strahlung kann ich nichts sagen, zu den Gangwerten schon. Die 423 ließ sich nie wirklich genau einregulieren, wobei ich bei der Marke damit leben kann.


    Panerai 423


    Umdrehungen bis Vollaufzug: 115


    21.7.17, 19.55h: 0

    21.7.17, 24.00h: (nach 4 Stunden) -40 sec

    22.7.17, 14.25h: (nach 18 Stunden)-54 sec

    22.7.17, 20.00h (nach 24 Stunden) -44sec

    23.7.17, 08.00h (nach 36 Stunden) -26sec

    23.7.17, 20.00h (nach 48 Stunden) -19sec

    24.7.17, 08.00h (nach 60 Stunden) -21sec

    24.7.17, 19.40h (nach fast 72 Stunden) -32sec


    Wie du siehst ist das schon etwas länger her, möglicherweise hat Panerai nachgebessert.


    Mein persönliches Fazit: Wenn ich eine eigenständige, schöne Uhr will bin ich bei Panerai richtig, wenn ich eine Uhr suche die zusätzlich noch sehr robust sein soll würde ich definitiv zu anderen Marken greifen.


    Es gibt hier auch genug die nie Probleme mit ihrer Panerai hatten, mir ist die Ausfallquote die man hier verfolgen konnte und die auch meine Uhr betroffen hat allerdings zu hoch um Panerai guten Gewissens als zuverlässig zu bezeichnen.


    Für mich sind Panerai Uhren Diven. Schön, können aber auch kompliziert sein. ;)

  • Das Werk kann jeder Uhrmacher in die Revi nehmen. Das stimmt solange keine Ersatzteile gebraucht werden. Da wird es schon bei den Dichtungen kritisch.

  • Das Werk kann jeder Uhrmacher in die Revi nehmen. Das stimmt solange keine Ersatzteile gebraucht werden. Da wird es schon bei den Dichtungen kritisch.


    Nö, nicht unbedingt.

    Mein Uhrmacher hat das def. Bodenrad ohne Probleme bekommen. Auch die Bodendichtung.

    Viele Uhrmacher helfen sich auch untereinander, wenn man sich versteht.