125 CCM Moped für großen Körperbau ?

  • Guten morgen zusammen,


    gibt es hier Erfahrungsträger zu 125 CCM Mopeds / Leichtkrafträdern?


    2020 darf das ja bis 15 PS auch wieder mit PKW Führerschein bewegt werden.


    Das finde ich sehr interessant.


    Da ich recht groß und schwer bin, wäre ich für Tipps dankbar, welche Hersteller verhältnismäßig große Maschinen anbieten.

  • Zuerst einmal:


    Ich habe gestern mit einer Fahrschule telefoniert, da man für den 125 ccm² ja auch einige Fahrstunden nehmen muss (4 x Theorie, 5 x Praxis ohne Prüfung).

    Der Fahrlehrer meinte dass die Rahmenbedingungen von der Behörde und dem TÜV noch nicht festgelegt worden sind, dürfte aber in den nächsten Wochen soweit sein und dann dürfen die Fahrschulen erst mit der Ausbildung loslegen.


    Schau dir mal dieses Video an, dort werden die beliebtesten/besten 125er vorgestellt mit Daten wie PS-Zahl, Tankvolumen und, für dich ja wichtig, Sitzhöhen:



    Bei mir wird es wohl eine KTM Duke 125 werden, gleichzeitig ist dies das beliebteste 125 ccm²-Modell bei den Zulassungszahlen.

    Gruß Daniel (bekennende "polishing-cloth-Pussy") :G


    Aktuelle Uhren in der Box:
    Omega Aqua Terra >15.000 Gauss / Omega Speedmaster Moonwatch
    Rolex Submariner 114060 / Tag Heuer Aquaracer 300m

  • Hi,es kommt ein bisschen drauf an, für welche Zwecke du das Moped benötigst. Ich kenne Leute die sich eine 125er gekauft haben und es als Motorrad betrachtet haben. Dieses auch als solches nutzen wollten, aber eben keine Lust hatten den Klasse 1 Schein zu machen. Nach einigen Kilometern war die Enttäuschung aber relativ groß, weil das Ding nicht wirklich Leistung entwickelt und man bei jeder Anhöhe/Gegenwind seine Schwierigkeiten hatt.Am Ende hat es dann keinen Spaß mehr gemacht und das Ding blieb immer öfter stehen. Aus meiner Sicht sollte man,gemessen an dem doch für eine kleine 125er relativ hohen Anschaffungspreis,über den Gang zur Fahrschule nachdenken und gleich den großen Schein machen, dann ist man für alle Möglichkeiten gerüstet. Wenn es allerdings nur mal die Runde um den heimischen Kirchturm sein soll (Kurzstrecke)ist dagegen nichts zu sagen, aber zu den vorher geschriebenen Bedenken kommt in deinem Fall ja noch Grösse und Gewicht ins Spiel. Wenn ich vor der Wahl stünde, würde ich es vermutlich lassen, aber zumindest ausgiebig Probe fahren. ;)


    LG Volkmar

  • Ich werde in jedem Fall ausprobieren. Mir geht es nicht um schnelles Fahren. Es gibt nur sehr häufig Strecken, die ich nicht zwingend mit dem Auto fahren müsste. Eine Weile hatte ich einen Roller, da fühlte ich mich aber wie 70+


    Zwar steht alternativ auch ein wertiges E-Bike zur Debatte, aber da ist die Preisdifferenz zum Beispiel zur KTM Duke noch sinnfreier ( 3500 vs 4700 Euro), wenn man das gebotene vergleicht


    Allerdings ist ein E-Bike flexibler einsetzbar. Wald usw....

  • Also mir wurde gestern eine ungefähre Richtung von 400-500 € genannt von der Fahrschule, man darf die Kosten nicht mit denen des "normalen" 125ers vergleichen, ab 2020 sind die dafür notwendigen Stunden ja deutlich geringer mit 4 x Theorie und 5 x Praxis.


    Und nur als Tipp:


    Nicht immer nach dem UVP-Preis des Herstellers gehen, im Internet findet man viele offizielle KTM-Händler die dir eine nagelneue Duke 125 für teilweise 500-600 € unter Listenpreis verkaufen.


    Der Listenpreis der Duke 125 2019 betrug 4.749 €, der LP der Duke 125 2020 (100% identische zu der 2019er) beträgt nun 4.899 €.

    Für mich nicht wirklich nachvollziehbar, da würde ich lieber eine nagelneue 2019er aus Dezember kaufen als eine 2020 aus Januar.

    Gruß Daniel (bekennende "polishing-cloth-Pussy") :G


    Aktuelle Uhren in der Box:
    Omega Aqua Terra >15.000 Gauss / Omega Speedmaster Moonwatch
    Rolex Submariner 114060 / Tag Heuer Aquaracer 300m

  • Ich habe seit gefühlt 100 Jahren eine KMX 125 in der Garage stehen mit der ich kurze Spassfahren, manchmal ins Büro unternehme. Wird zwar nicht mehr gebaut, hätte aber wohl in das Anfrageschma gut gepasst. Finde für "Fun" sollte man so ein Kurzstreckengerät als Enduro fahren, ich jedenfalls :bgdev::lol:

  • Hi,es kommt ein bisschen drauf an, für welche Zwecke du das Moped benötigst. Ich kenne Leute die sich eine 125er gekauft haben und es als Motorrad betrachtet haben. Dieses auch als solches nutzen wollten, aber eben keine Lust hatten den Klasse 1 Schein zu machen. Nach einigen Kilometern war die Enttäuschung aber relativ groß, weil das Ding nicht wirklich Leistung entwickelt und man bei jeder Anhöhe/Gegenwind seine Schwierigkeiten hatt.Am Ende hat es dann keinen Spaß mehr gemacht und das Ding blieb immer öfter stehen. Aus meiner Sicht sollte man,gemessen an dem doch für eine kleine 125er relativ hohen Anschaffungspreis,über den Gang zur Fahrschule nachdenken und gleich den großen Schein machen, dann ist man für alle Möglichkeiten gerüstet. Wenn es allerdings nur mal die Runde um den heimischen Kirchturm sein soll (Kurzstrecke)ist dagegen nichts zu sagen, aber zu den vorher geschriebenen Bedenken kommt in deinem Fall ja noch Grösse und Gewicht ins Spiel. Wenn ich vor der Wahl stünde, würde ich es vermutlich lassen, aber zumindest ausgiebig Probe fahren. ;)


    LG Volkmar


    Sehr korrekt auf den Punkt gebracht !

    Ein MOTORRAD ist so eine Zwille nicht , das wird jeder , der so ein Ding ein paar mal bewegt hat zweifelsfrei feststellen müssen und der Spaß läßt rapide nach .

    Es bleibt ein mäßig motorisiertes Moped , dass Dich von A nach B bringt und in der Stadt die gleichen Vorteile wie ein Roller bietet .

    Den Traum vom Motorrad fahren wird eine 125er nicht erfüllen können - da sollte man sich nichts vormachen .

  • Es kommt immer drauf an was man erwartet, bei mir wäre es im Grunde genommen weiterhin um bei schönem Wetter die 7 km zur Arbeit zu fahren und hierbei etwas flotter bzw. etwas weniger ein Verkehrshindernis als mit dem 50 Km/h-Roller.


    "Motorradtouren" will ich damit nicht unternehmen :G

    Gruß Daniel (bekennende "polishing-cloth-Pussy") :G


    Aktuelle Uhren in der Box:
    Omega Aqua Terra >15.000 Gauss / Omega Speedmaster Moonwatch
    Rolex Submariner 114060 / Tag Heuer Aquaracer 300m

  • Daniel , wenn Du das so klar und nüchtern siehst , dann passt es vermutlich auch für Dich .


    Nur unterschätze bitte die Gefahr nicht und trage richtige MOTORRAD Schutzkleidung inkl. Protektoren und am besten Airbag Weste !

    Das ist eine bessere Investition in die eigene Zukunft als jede Daytona zum Listenpreis . Glaube mir , ich weiß wovon ich rede (schreibe) .

  • Ich bin schonmal unfreiwillig mit dem 50er Roller abgestiegen (ein Auto nahm mir die Vorfahrt, zog raus und ich krachte in den Kotflügel des Autos mit ca. 40 Km/h), zum Glück ohne wirkliche Verletzungen bis auf ne kleine Prellung.


    Schutzkleidung trage ich, wobei ich zugeben muss dass es kein Lederkombi oder so ist.

    Motorradjacke+Nierengurt aber immer.

    Gruß Daniel (bekennende "polishing-cloth-Pussy") :G


    Aktuelle Uhren in der Box:
    Omega Aqua Terra >15.000 Gauss / Omega Speedmaster Moonwatch
    Rolex Submariner 114060 / Tag Heuer Aquaracer 300m

  • Wenn eine 125er, dann würde ich immer zum Roller greifen. Weil „richtig“ Motorradfahren kann man mit den 125er eh nicht. Da bringt m.E. ein Roller den größeren Spaßfaktor.

    Gruß aus Hessen


    DON KAI :hut:

    ELITISTISCHER VOLLIDIOT MIT BACKPFEIFENGESICHT

    UND BEKENNENDER FRESSASSI

    :jump:

  • Ich bin schonmal unfreiwillig mit dem 50er Roller abgestiegen (ein Auto nahm mir die Vorfahrt, zog raus und ich krachte in den Kotflügel des Autos mit ca. 40 Km/h), zum Glück ohne wirkliche Verletzungen bis auf ne kleine Prellung.


    Schutzkleidung trage ich, wobei ich zugeben muss dass es kein Lederkombi oder so ist.

    Motorradjacke+Nierengurt aber immer.

    Ich habe für meine Frau heute im Dainese Store Wien die neue Smart Jacket (Airbag) probiert und bezahlt. Kommt dann in ein paar Wochen.


    Würde ich jedem empfehlen, speziell wenn man im urbanen Bereich unterwegs ist.

    € 600,- die nicht besser angelegt werden können.





  • Meiner Meinung nach können sich erwachsene Leute nicht auf so ein motorradähnliches Teil setzen... Es wirkt dann so, wie die ganzen 16jährigen auf ihren 50ccm-„Superbikes“. Eine 125er ist kein Motorrad und wird auch nie eins werden.

    Das einzig stilvolle ist mMn nach ein Roller, alles andere wirkt da irgendwie lächerlich. Und da am besten ein Exemplar aus Italien und am besten eine Alte. Aber ich fahre halt auch seit 27 Jahren Vespa-Blech.

  • Superbike-Optik + 125 finde ich auch lächerlich, sowas wie die KTM geht aber klar, ist ne Mischung und man sitzt noch recht aufrecht

    Gruß Daniel (bekennende "polishing-cloth-Pussy") :G


    Aktuelle Uhren in der Box:
    Omega Aqua Terra >15.000 Gauss / Omega Speedmaster Moonwatch
    Rolex Submariner 114060 / Tag Heuer Aquaracer 300m