Positive Service Erfahrungen sind gefragt

  • Egal ob hier im Forum oder diversen Nachbarforen, überall sind die reinsten Horrorgeschichten über den Service von Panerai zu lesen.
    Mich würde mal die andere Seite interessieren, insbesondere gut gemachte Gehäuse-Revi´s (falls es hier jemanden gibt^^). Im besten Fall wären Fotos schön.

    ;)

  • Ich hatte damals meine 359 zur Reparatur, die blieb einfach stehen, war in der Garantie. Service war schnell (glaube 4 Wochen), beim Service wurden keine Kratzer produziert, die Uhr lief danach einwandfrei.


    Meine 233 blieb stehen obwohl die Gangreserve noch 3 Tage Rest anzeigte. Ging zum Service und kam perfekt repariert und einreguliert zurück.


    Meine zwei Erfahrungen sind positiv. Ist aber auch schon 7 bzw 5 Jahre her.

  • Meine PAM 029, A-Uhr, hat insgesamt 4 Revis hinter sich.

    Beim letzten mal musste das Bodenrad gewechselt werden.

    Immer Top Service.


    Gehäuseaufarbeitung......nein, wollte ich nicht.

    Die Uhr ist alt und darf Kratzer haben.


    29_1565335852.jpg

  • Guten Morgen,


    nachdem über die Boutique in München die regulären Servicearbeiten an meiner 112 und 390 tadellos funtionierten gabe es mit meiner 532 ein regelrechtes Chaos - drei Runden mussten gedreht werden bis das eigentliche Problem und zwischenzeitliche aufgetretene (zerbeulte Lünette aus dem Service zurück bekommen) behoben waren.

    Zwischenzeitlich würde ich alles nur noch über die schweizer Boutiquen in Luzern und Zürich abwicklen - diese haben den direkten Draht in das Service Department nach Neuchatel und es werden keine Runden über Richemont in Deutschland gefahren.

    Warum ich dazu rate? Bislang wurden alle "Serviceauffälligkeiten" an befreundeten Uhren und der meinen mit einem enorm hohen Serviceanspruch und lückenloser Kommunikation gelöst. Zudem hat Luzern mit der Boutiquemanagerin Kathrin Abrolat eine sehr kompetente Asprechpartnerin am Start die Ihre Kunden versteht und zu 100% in deren Sinne handelt.

    Grüße,
    Martin

  • Das kann ich so zu 100% unterschreiben Martin.

    In Luzern hatte ich bis jetzt auch nur gute Erfahrungen gemacht. Kathrin Abrolat geht auf die Wünsche ein und formuliert sie auch dementsprechend genau wenn sie die Uhren nach Neuchatel weiterleitet. Top zuverlässig - da ist deine Uhr in guten Händen. Innerhalb von zwei drei Tagen bekommst du einen Kostenvoranschlag mit den Arbeiten die gemacht werden müssen. Dann kannst du entscheiden was gemacht werden soll und was nicht. Da wird nichts gemacht was du nicht willst.


    Früher, als es die Boutique in Luzern leider noch nicht gab, hatte ich bei meiner 312 dem Konzi genau geschildert was das Problem ist (Uhr blieb nach dem Aufziehen immer in gewissen Rythmen stehen). Leider musste die Uhr zweimal zurück weil der Konzi mein Anliegen und meine Problemformulierung (habe es ihm sogar schriftlich formuliert damit er es so weiterleiten kann) nicht ernst nahm.



  • Hi Martin :)

    Ich weiß, dass du es mit deinem Tip mit der Schweiz nur gut meinst. Das der Service in der Schweiz um Welten besser ist, ist bekannt. Wie der Titel allerdings aussagt, sind positive Erfahrungen gesucht, wie gesagt... gesucht :prust:

    Ich selber habe bislang nur Murks gesehen. Vor allem rund polierte Kanten, geänderte Geometrie, tiefe Macken vom Lünette abhebeln usw. .
    Natürlich nur über die Abwicklung in D

  • Der Tipp von Martin ist doch super um nicht zu sagen Gold wert. Wenn jemand in 6 Monaten hier im Forum danach sucht, wo er mit gutem Wissen seine Panerai abgeben kann, landet er vielleicht in diesem Threat und ihm ist auf Seite 1 direkt geholfen :gut:

  • So einen Thread gab es aber noch nicht: ;)


    saga wollte eigentlich nur positives Feedback über den Service in diesem Thread. :G


    Mein Gefühl sagt mir, dass der TS aber gar keine positiven Erfahrungen hören will ;)

    Und der Plan geht auf :jump:

    Also doch nur ein weiterer Bashingfaden.

    Wer Lesen Kann ist klar im Vorteil :lol:

    Nee im Ernst, mir geht es primär um den deutschen Service. Ansonsten steht ja alles bereits im Text.
    Mit Bashing hat das nichts gemeinsam...