Neue Uhr: Moritz Grossmann - Hamatic

  • Ich glaube zwar nicht, liebe Lounger, dass mein Hinweis auf die neue Moritz Grossmann jemanden hier interessiert; zeige die Uhr aber trotzdem mal:


    Die Glashütter Manufaktur hat nämlich ihre erste Uhr mit automatischen Aufzug vorgestellt. Bei dem Werk, Calibre 106.0, wurde ein so genannter Hammeraufzug (Hammerautomatik) eingesetzt. Genauere Infos gibt es auf der Seite des Hersteller HIER.


    Die Uhr hat einen Durchmesser von 41 mm und eine Höhe von 11,35 mm. Sie ist in 750´er Rot- oder Weißgold mit Alligatorband erhältlich. Die Gangreserve beträgt 72 Stunden. Der Preis beläuft sich auf € 37.600,00 (leider eine Oktave zu hoch für mich :()


    Diese Uhr, aber auch andere Modelle von MG, haben m.E. schon eine gewisse Ähnlichkeit mit den ebenfalls bezaubernden Meisterwerken von Lang & Heyne Dresden (insbesondere mit der Johann). Vielleicht liegt es daran, dass die Uhren alle in oder in der Nähe dieser schönen königlich-sächsischen Stadt entworfen und produziert werden.


    Hier noch paar Bilder dieser edlen und interessanten Uhr:




    Fotos: http://www.ablogtowatch.com


    Weitere Infos gibt es auch HIER bei A-blog-to-watch.


    Beste Grüße

    Tom

  • @ Tom: Da lagst du mit deiner Annahme ein bißchen daneben, gell!

    Nun ja Gerd, Du hast nicht ganz unrecht. Ich lag mit meiner Annahme aber auch nicht so falsch. ;) Guck mal: 149 Zugriffe und 3 Antworten in nahezu 2 Tagen ... und das bei einer so hochwertigen und schon wegen dem Hammeraufzug interessanten Uhr? :grb: Da gibt es deutlich belanglosere Fäden, die haben das schon nach 5 Minuten. Ist aber ja auch kein Problem und nicht weiter schlimm. Wir wissen doch alle, wie es ist: Soll ein solcher Thread großes Interesse bei den Uhrenfreunden auslösen und zu reger Beteiligung führen, muss dieser a) Sportuhren beinhalten und b) einer der zwei, drei hier permanent gefeierten Marken gewidmet sein. Sonst wird das nix, Uhrmacherkunst hin oder her. Deswegen habe ich ja - auch ein wenig spaßig und mit einem Augenzwinkern gemeint - meinen 1. Satz im Eröffnungspost so geschrieben. ;)


    Beste Grüße

    Tom

  • Stimmt, Uhren abseits des Mainstreams haben's immer schwer.

    Moser, Benzinger, Schauer, Guinand, Dornblüth, Lehmann, Temption, Tourby, Mühle usw...:rolleyes:

    Gerd, da musst Du gar nicht so tief in die Trickkiste greifen. Man könnte die Liste um mehrere Dutzend weltweit bekannter, großer und oftmals sehr traditionsreicher Hersteller und Manufakturen bis in die Haute Horlogerie erweitern, die dennoch bei den Uhrenfreunden so gut wie keine Beachtung finden oder, so kommt es einem manchmal vor, ganz bewusst mit Nichtbeachtung gestraft werden. Der von Dir genannte "Mainstream" ist auf einige wenige Marken beschränkt. Ich finde das immer bisschen schade. Aber gut, das ist ein anderes Thema und hat nicht direkt mit der hier gezeigten Uhr zu tun.


    Beste Grüße

    Tom

  • Hi Tom!


    Lass dir deswegen keine grauen Haare wachsen, es ist doch völlig gleichgültig ob die Uhr anderen gefällt oder nicht. Dir gefällt sie und das genügt.


    Die Vorstellung habe ich geliket, nicht die Uhr, denn die kickt mich gar nicht. Das ist es aber weswegen wir uns unsere Uhren kaufen oder uns dafür interessieren - weil sie eine Emotion auslösen. Ist das nicht der Fall dann muss man das zK nehmen. Ist ja auch nicht schlimm, zumindest wenn man nicht der Hersteller ist oder sonst davon leben muss.


    Also für mich: Danke für die Vorstellung :blume:, aber die Uhr kickt mich nicht und ein interessantes Werk alleine ist mir zu wenig. ;)

  • Vamos :


    Moin René,


    meine Frau meinte neulich, ich hätte in letzter Zeit ganz schön viele graue Haare gekriegt. Jetzt, wo Du es sagst, weiß ich auch, woher die kommen. :lol:Neeee, ist doch kein Thema. Weder verdiene ich am Verkauf dieser Uhr noch könnte ich sagen - vorausgesetzt ich hätte die viele Kohle für eine Uhr übrig, was bei weitem nicht der Fall ist - dass ich mir genau dieses Modell oder einen Zeitmesser dieses Herstellers kaufen würde. Da gäbe es noch andere Kandidaten und ich würde in dieser Richtung wohl eher zu Lang & Heyne tendieren. Außerdem handelt es sich ja nicht um eine richtige Vorstellung, d.h. eine aufwendige und voller Herzblut erstellte Präsentation der eigenen, neuen Uhr mit richtig tollen Bildern und langem Text, sondern nur um einen kurzen Hinweis auf einen im Netz gefundenen Zeitmesser. Also kein Problem.


    Was mich in diesem Zusammenhang nur immer etwas traurig und nachdenklich macht: Wir sind ja hier kein Fan-Forum spezieller Marken, sondern ein Kreis von Uhrenkennern, Spezialisten und Freunden der faszinierenden Uhrmacherkunst an sich. Und da wundert und nervt es mich halt immer wieder, dass sich das große Interesse oftmals nur auf einige wenige Hersteller oder Modelle bezieht, andere fraglos Beachtenswerte aber völlig außen vor und unbeachtet bleiben. Aber wie Du schon richtig sagst: Jede einzelne Uhr muss persönliche Emotionen auslösen und erst mal auf den ersten Blick gefallen, um dass man sich mit dieser intensiver beschäftigt oder seinen Kommentar abgiebt. Und da ist der Tellerrand halt hoch, weshalb man oft nicht über diesen hinaus schaut. Das ist bei mir ja auch ein gutes Stück weit so. Dreimal darfst Du raten, welche Deiner Uhren ich auswählen würde, dürfte ich Dir eine klauen .... :grb: Kleiner Tipp: Es ist nicht die am meisten von Dir getragene. ;) So ist das halt mit den Geschmäckern.


    Beste Grüße nach Wien

    und Dir sowie allen hier einen schönen Freitag

    Tom :hut: