Panerai Boutique und einige Neuheiten der SIHH '19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Panerai Boutique und einige Neuheiten der SIHH '19

      Threadstarter

      Hallo zusammen,
      da ich heute terminlich nach München musste habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen auch mal die Boutique vor Ort zu besuchen! :G


      Ich hatte nichts konkretes auf dem Schirm, mein Wunsch war es nur mal die ein oder andere SIHH-Neuheit live anschauen. Als ich rein kam sah ich auch gleich ein Modell, das hier schon sehr umstritten diskutiert wurde. Ich möchte, bevor ich euch die Bilder zeige, wissen lassen das mir die Uhr live und von der Verarbeitung doch um einiges besser gefiel wie auf den meist gezeigten Bildern. Auch die Farbe der Uhr, wenn sie denn mal am HG ist war, war gar nicht too much. Tatsächlich irgendwie stimmig und harmonisch. Ob man diese grelle Farbe dann aber wirklich auf Dauer sehen kann oder ob es doch eher nur mal "modisch bedingt" für 1-2 Saisons zu ertragen ist wird sich erst zeigen müssen durch die Käufer. Aber nun zu den Bildern. Die Rede ist von der 1616




      ich habe versucht die Indizes mal besser zu fotografieren. Ihr müsst selbst entscheiden wie aussagekräftig ihr das Bild findet bzw. die Gestaltung:


      ich habe auch dann bei der Gelegenheit das Vorgängermodell angeschaut und direkt verglichen:




      Die 788 konnte ich mir auch gleich mal anschauen:



      Ich wollte mir zwar ein ganz anderes Modell anschauen, das hatten sie aber leider noch nicht. Es soll noch in dem Jahr kommen. Na gut...
      Ich habe dann mal gefragt ob denn die Brownzo schon in der Zuteilung wäre. Da sagte man mir das sie eine da hätten und ob ich sie sehen wolle?
      :kaffee: :rolleyes: klar... :prust:



      Jetzt kommt aber leider der Teil der dem Faß den Boden ausschlägt! :schock: Man sagte mir, als dort geltender "VIP-Kunde" könne man so eine Uhr einfach kaufen. Als Nicht-VIP-Kunde kann man so eine Uhr auch kaufen, aber nur im Package! :bash: :bash: :bash:
      Jetzt wollen die einem eine unlimitierte Bronzo genauso mit irgendwelchen "Auflagen" besser gesagt Aufzwang verkaufen. Wenn ihr also parallel zu Brownzo (16k€ LP) noch eine Uhr (die ihr euch dann gnädiger weise selbst aussuchen dürft) kauft bekommt ihr dann auch eine... :rolleyes: :gut:

      Aber an und für sich eine tolle Uhr. Die Farbe der Lünette und des Dials sind nicht zu 100% identisch, aber gut getroffen. Das kann natürlich aber auch durch das dort herrschende Licht getäuscht haben.



      P.S. die Brownzo ist übrigens schon verkauft. Das sagte man mir schon bevor man mir die Uhr gezeigt hat.

      viele Grüße
      Michael
      :wink: :wink: :wink:

    • Alter Schwede ist das peinlich mit der Bronzo. Wie kann man einem Kunden überhaupt den Sachverhalt VIP Kunde vs Nicht VIP Kunde klarmachen? Unfassbar. Aber was sagt uns das? Auch mit über 15k zur Verfügung in der Boutique kannst Du immer noch der Asi sein. Und was sagte ich Euch zuletzt zur „Stammkunden“ Zuteilung? Nennt es gern auch VIP Kunden whatever. Ich hätte nach dieser Ansage in der Boutique nur noch den hier gemacht :prust: und wäre weg, 4ever.
      Gruß Sebastian
    • Threadstarter

      jupiter64 schrieb:

      Jess schrieb:

      Wenn ihr also parallel zu Brownzo (16k€ LP) noch eine Uhr (die ihr euch dann gnädiger weise selbst aussuchen dürft) kauft bekommt ihr dann auch eine... :rolleyes: :gut:
      Dann hättest du dir doch parallel zur Bronzo eine zweite Bronzo aussuchen können :lol: :lol:
      :lol:
      jetzt wo du es sagst, diese Konstellation hat sie nicht explizit ausgeschlossen... :grb:
      :lol:

      viele Grüße
      Michael
      :wink: :wink: :wink:

    • Threadstarter

      SebXI schrieb:

      Alter Schwede ist das peinlich mit der Bronzo. Wie kann man einem Kunden überhaupt den Sachverhalt VIP Kunde vs Nicht VIP Kunde klarmachen? Unfassbar. Aber was sagt uns das? Auch mit über 15k zur Verfügung in der Boutique kannst Du immer noch der Asi sein. Und was sagte ich Euch zuletzt zur „Stammkunden“ Zuteilung? Nennt es gern auch VIP Kunden whatever. Ich hätte nach dieser Ansage in der Boutique nur noch den hier gemacht :prust: und wäre weg, 4ever.
      ja, ich sagte dann auch das ich raus bin. Ich kaufe doch keine zwei Uhren wenn ich nur eine wollte. Darauf entgegnete mir, das ich dann ganz normal auf die Liste käme...
      Jetzt müsste man fast einen Wartelisten-Thread eröffnen :prust: Ne, war nur Spaß ;)

      viele Grüße
      Michael
      :wink: :wink: :wink:

    • Jess schrieb:

      SebXI schrieb:

      Alter Schwede ist das peinlich mit der Bronzo. Wie kann man einem Kunden überhaupt den Sachverhalt VIP Kunde vs Nicht VIP Kunde klarmachen? Unfassbar. Aber was sagt uns das? Auch mit über 15k zur Verfügung in der Boutique kannst Du immer noch der Asi sein. Und was sagte ich Euch zuletzt zur „Stammkunden“ Zuteilung? Nennt es gern auch VIP Kunden whatever. Ich hätte nach dieser Ansage in der Boutique nur noch den hier gemacht :prust: und wäre weg, 4ever.
      ja, ich sagte dann auch das ich raus bin. Ich kaufe doch keine zwei Uhren wenn ich nur eine wollte. Darauf entgegnete mir, das ich dann ganz normal auf die Liste käme...Jetzt müsste man fast einen Wartelisten-Thread eröffnen :prust: Ne, war nur Spaß ;)

      Einfach jemanden suchen, der dort eh war kauft und man bekommt das Teil.
      Also mal ganz pragmatisch gedacht.
      Mit vorzüglicher Hochachtung
      Robert

      Suche Rolex Yachtmaster 116622 blaues Blatt

    • Tellerrand ? Das mag vielleicht auf Grau- und Hobbyhändler zutreffen.

      Ich hatte Interesse an der 911. Die Dame in der Boutique sagte mir zuerst, die zugeteilten Uhren wären schon vergeben. Damit hätte ich auch kein Problem gehabt. Dann meinte sie, ich könnte trotzdem eine bekommen, wenn ich noch ein Modell in Gold dazu kaufe.
      Ich hielt dies für einen Scherz, aber die Dame meinte es ernst. Und das war eine andere Boutique, nicht in München. Wer immer diese Vorgehensweise bei Panerai Boutiquen zulässt, der sollte sich mal überlegen ob er an der richtigen Stelle ist.
      Eine Panerai Boutique werde ich mit Sicherheit nicht mehr betreten.
    • Die Entwicklung der Panerai Boutique in München spiegelt eigentlich recht eindrücklich den Niedergang der Marke Panerai in die Beliebigkeit:

      2011 spürte man beim Betreten der Boutique noch den Enthusiasmus der Panerai-Mitarbeiter für Uhren, Marke UND ihre Kunden. Der Laden - wenn auch klein und eng - war ein Platz zum Wohlfühlen, zum Fachsimpeln, Freude haben, Freunde treffen und auch zum Einkaufen. Man fühlte sich stets willkommen und ging gerne hin, selbst wenn es gar nichts Neues gab. Die Mitarbeiter der Boutique waren selbst Members der Community, "brannten" für die Uhren, die sie verkauften und sprachen genau so gerne über andere Uhrenmarken, Autos usw. Für mein Empfinden war das schlicht eine wirklich besondere Zeit, die nebenbei sehr viel von dem oft zitierten "Paneristi-Spirit" gelebt rüber gebracht hat.

      8 Jahre später ist davon nix, aber auch wirklich gar nichts mehr übrig. Sicher bringt Panerai ab und an noch eine interessante neue Uhr auf den Markt - wie alle anderen auch. Aber dieses Lebensgefühl, das auch durch die Boutique ein Stück weit gestaltet wurde, ist seitens der Marke nicht mehr spürbar. Da geht es nicht mehr um gelebtes "Marken-Feeling", sondern ausschließlich um Verkaufen, Verkaufen, Verkaufen. Und selbst das ist noch zu positiv ausgedrückt. Die erwähnten Koppelgeschäfte bei der Bronzo haben eher etwas von "Drückerkolonen-Mentalität".

      Es bleibt Panerai einzig und allein ein outstanding Design.
      Beste Grüße
      Ralf
    • Ich finde es gut wenn mit offenen Karten gespielt wird und einem gesagt wird was Sache ist. Ob ich das was ich höre dann gut finde ist wieder was Anderes. Aber Lügen pack ich gar nicht.

      Was ich mich immer wundere, bei Panerai ist alles schlimm, wenn man bei Rolex oder Patek erstmal 50k oder mehr Umsatz machen muss um eventuell eine Daytona respektive 5711 erhalten zu dürfen werden dagegen Wartethreads aufgemacht und das Spielchen ist auf einmal ganz legitim.

      Entweder sind diese Sales Taktiken bei allen unter der Gürtellinie oder bei allen legitim. Ohne Ausnahmen.
      Viele Grüsse, Josef -> besser Bebbe =)

    • Bebbe, ich kenne keine Boutique, die von Rolex oder Patek selbst geführt wird. Und das ist für mich ein sehr großer Unterschied zu Panerai, die in München die Boutique selbst betreiben.
      Und selbstverständlich steht es auch einer markeneigenen Boutique zu, Uhren wie die Bronzo den Kunden zuzuteilen, die auch sonst "normale" Uhren dort kaufen. Aber diese Hardselling-Ansätze (kauf noch ne Uhr dazu) finde ich für eine Marke, die Luxus sein will, völlig daneben, ebenso wie das öffentliche Kommunizieren an Kunden, dass sie eben z.B. kein VIP Kunde sind. Ja geht's noch :bash: Das kann man ja auf Listen intern so führen, aber man spricht das nicht offen aus und stösst Kunden damit vor den Kopf. Das Gegenteil wäre richtig: auch dem Kunden, der nur das Einstiegs-Modell kauft, das Gefühl zu geben, ein VIP zu sein.
      Beste Grüße
      Ralf
    • Flopi3 schrieb:

      2011 spürte man beim Betreten der Boutique noch den Enthusiasmus der .....-Mitarbeiter für Uhren, Marke UND ihre Kunden. Der Laden - wenn auch klein und eng - war ein Platz zum Wohlfühlen, zum Fachsimpeln, Freude haben, Freunde treffen und auch zum Einkaufen. Man fühlte sich stets willkommen und ging gerne hin, selbst wenn es gar nichts Neues gab. Die Mitarbeiter der Boutique waren selbst Members der Community, "brannten" für die Uhren, die sie verkauften und sprachen genau so gerne über andere Uhrenmarken, Autos usw. Für mein Empfinden war das schlicht eine wirklich besondere Zeit, die nebenbei sehr viel von dem oft zitierten ".....-Spirit" gelebt rüber gebracht hat.


      Gibt es ganz genau so noch heute. Nur vielleicht nicht mehr bei Panerai, aber ganz sicher bei Hublot am Kudamm in Berlin.
      Gruß Sebastian
    • Jetzt mal ehrlich, ob eine Boutique zusammen mit einem Partner oder in Eigenregie betrieben wird ist doch nicht entscheidend... die Boutique ist so oder so ein Aushängeschild des Herstellers und wird jenem zugerechnet.

      Mir ist diese Zuteilungsstrategie und die dazugehörenden Koppelgeschäfte zutiefst zuwider, folgerichtig interessieren mich auch die betroffenen Uhren nicht (mehr). Und aufgrund der unzähligen lohnenswerten Alternativen ist das ja auch kein wirklicher Verlust ;)

      Jeder entscheidet halt selbst, was er mitmacht.

      Grüsse :wink:
      follow on instagram shortyshome

      visit and follow my Blancpain Blog
    • Threadstarter

      Bebbe schrieb:

      Ich finde es gut wenn mit offenen Karten gespielt wird und einem gesagt wird was Sache ist. Ob ich das was ich höre dann gut finde ist wieder was Anderes.

      Flopi3 schrieb:

      und stösst Kunden damit vor den Kopf.


      also prinzipiell gebe ich dir damit Recht Bebbe, man muss da schon fair sein und sagen es wurde mit offenen Karten gespielt. Da laufe ich konform mit dir. Aber ob das gut ist was man hört ist nicht wirklich eine andere Sache. Ich stelle jetzt ganz frech die Behauptung auf, trotz aller Ehrlichkeit hört das niemand gern.

      Es ist da schon wie Ralf sagt, man stößt jemanden wirklich vor den Kopf! Der potentielle Käufer und sein Geld (ob sauerverdient, geerbt oder sonst was; 16k€ ist so oder so eine Menge Holz!) wird als zweitrangig eingestuft und man wird als nicht würdig oder Wert eingestuft!
      Erst wenn man sich noch eine Möhre kauft bist du es wert beachtet zu werden? Das kann man nicht bringen.
      Zumindest definitiv nicht wenn man berücksichtigt das die Brownzo ja eine "gewöhnliche Serienuhr" ist...

      Das Kunden die immer dort kaufen bevorzugt beliefert werden, sollten mehr Interessanten da sein als Uhren in der Zuteilung kann ich ja wirklich noch verstehen, aber das man im vornherein denunziert wird soll einen dann dazu bewegen statt 16k am Ende im günstigen Fall 21,5k auszugeben? :stupid:

      viele Grüße
      Michael
      :wink: :wink: :wink:

    • Flopi3 schrieb:

      Aber dieses Lebensgefühl, das auch durch die Boutique ein Stück weit gestaltet wurde, ist seitens der Marke nicht mehr spürbar.
      ...sorry Ralf , aber wenn Du von einer Boutique "Das Lebensgefühl zu einer Marke..." gestalten lässt, bis du doch nicht mehr als ein 'Opfer'.........Ich war noch nie ein Freund der Boutiquen und habe mich weder in M noch sonstwo 'ehrlich auf Augenhöhe' behandelt gefühlt.....ändert aber rein gar nix daran dass ich die Zwiebeln immer noch heiss finde......Das 'Gefühl' innerhalb der community ist halt von Treffen auf Treffen gewachsen und auch da haben die Schmittmengen untereinander nicht immer sauber gepasst ;)

      Ich kann so ein Verhalten seitens der Boutique nur belächeln, ändert aber bei mir gar nichts in Bezug auf mein 'Gefühlsleben' zu manchen Modellen

      Hat sich schon mal jemand für Ferrari interessiert? (Vorweg, ich auch nicht!!) aber da ist es das exakt gleiche. Bestimmte Modelle gibt es nur an 'returning customer' (Neuwagen!!!!) alle anderen müssen halt warten.

      Allein die Tatsache welches Personal da 'rumschlurt' spricht doch Bände (gut da gibt es durchaus Parallelen zur Autoindustrie)
      tickende Grüße,Jan