ORIS - Baselworld 2019

  • Für mich einer der sympathischsten Uhrenhersteller - und dazu noch einer der wenigen unabhängigen und eigenständigen - ist Oris. Natürlich haben die Hölsteiner auch wieder so manch neues oder verändertes in Basel vorgestellt. Ich möchte mal beispielhaft einige Uhren hier erwähnen. Alle Neuheiten oder veränderten Modelle könnt Ihr hier einsehen: https://www.oris.ch/baselworld


    Oris Great Barrier Reef Limited Edition III


    Gehäuse / Band: Edelstahl
    Durchmesser: 43,5 mm
    Werk: Oris 743 (Basis: SW 220-1)
    Preis: € 2.300,00



    Fotos: oris.ch



    Oris Aquis GMT Date


    Gehäuse : Edelstahl
    Band: Edelstahl, Kautschuk oder Leder
    Durchmesser: 43,5 mm
    Werk: Oris 798 (Basis: SW 330-1)
    Preis: € 2.300,00 / 2.500,00 (mit Stahlband)






    Fotos: monochrome-watches.com + oris.ch



    Oris Big Crown Pointer Date 80th Anniversary Edition
    Oris Big Crown Pointer Date


    Gehäuse: Bronze oder Edelstahl
    Band: Leder
    Durchmesser: 40 mm
    Werk: Oris 754 (Basis: SW 200-1)
    Preis: € 1.800,00 (Bronze) / € 1.500,00 (Edelstahl)



    Fotos: oris.ch


    Oris Clean Ocean Limited Edition

    Gehäuse und Band : Edelstahl
    Durchmesser: 39,5 mm
    Werk: Oris 733 (Basis: SW 200-1)
    Preis: € 2.050,00



    Fotos: oris.ch


    Oris Artelier Date


    Gehäuse: Edelstahl
    Band: Leder oder Edelstahl
    Durchmesser: 40 mm
    Werk: Oris 733 (Basis: SW 200-1)
    Preis: € 1.450,00 (mit Lederband) / € 1.650,00 (mit Stahlband)






    Fotos: oris.ch


    Beste Grüße
    Tom

  • Danke für die Zusammenstellung Tom :gut:


    ORIS Hatte ich bisher gar nicht wirklich auf dem Schirm, aber die Aquis GMT Date sieht nicht schlecht aus.
    Da mich die anderen Präsentationen nicht wirklich hinter dem Ofenrohr hervorlocken, muss ich mir die vielleicht mal live anschauen :-)

  • Danke fürs Zeigen Tom. :gut:


    Oris hatte ich schon immer am Schirm, aber irgendwie ist es nie dazu gekommen.

    Gruß, René



    Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

    Friedrich Nietzsche

  • Vielen Dank! Die Uhren von Oris gefallen mir immer besser! Besonders die Sixty-Five und der neue Tudor Chono, beide in Bicolor, sind für mich die Highlights!

    Sascha, dann zeige ich hier am besten auch mal noch die Sixty-Five:


    Oris Divers Sixty-Five


    Gehäuse: Edelstahl / Bronze
    Band: Edelstahl / Bronze oder Leder
    Durchmesser: 40 mm
    Werk: Oris 733 (Basis: SW 200-1)
    Preis: € 1.950,00 (Lederband) / € 2.150,00 (Stahl-/Bronzeband)



    Fotos: oris.ch


    Danke fürs Zeigen Tom. :gut:


    Oris hatte ich schon immer am Schirm, aber irgendwie ist es nie dazu gekommen.

    Du weißt ja, René, dass ich die Artelier Complication von Oris habe. Beschnupper die Oris-Uhren ruhig mal was genauer bei einem Konzi in Deiner Nähe. Von der Qualität und Verarbeitung sind die wirklich top und haben ein echt gutes Preis-/Leistungsverhältnis, verglichen mit dem, was andere teilweise ungeniert für ihre Ticker verlangen.


    Oris hat es geschafft, eine eigene Design-Linie zu finden. Gerade im Diver-Segment, in dem viele nur mehr oder weniger die Sub kopieren, hat Oris eine eigene Sprache und mithin einen Wiedererkennungswert geschaffen.


    Beste Grüße
    Tom

  • Oris gehört für mich ganz klar zu den Highlights der diesjährigen Baselworld. Die Aquis GMT schaue ich mir, sobald sie verfügbar ist, bei meinem Konzi an. Das Preis-Leistungsverhältnis bei Oris ist wirklich sehr gut.


    Grüße
    Wolfgang

    nach den Gesetzen der Physik kann die Hummel nicht fliegen - aber sie kümmert sich nicht drum und fliegt einfach :wink::wink::wink:


    “It’s better to be a warrior in a garden than to be a gardener in a war“ Bruce Lee

  • Oris gehört für mich ganz klar zu den Highlights der diesjährigen Baselworld. Die Aquis GMT schaue ich mir, sobald sie verfügbar ist, bei meinem Konzi an. Das Preis-Leistungsverhältnis bei Oris ist wirklich sehr gut.


    Grüße
    Wolfgang

    Da bin ich voll bei Dir, Wolfgang. Oris muss sich als zwar zwischenzeitlich schon namhafter, aber dennoch vergleichsweise kleiner und vor allem selbstständiger und unabhängiger Uhrenhersteller immer etwas einfallen lassen, um in dem Becken mit den großen Fischen überleben und sich behaupten zu können. Und das tun die, ohne Frage.


    Dass sie ferner ihre Uhren zu fairen Preisen verkaufen, ist auch einer der Gründe, warum ich eingangs schrieb, dass Oris für mich einer der sympathischsten Uhrenhersteller ist. Für mich ist nicht unwichtig, dass der Wert der reinen Uhr halbwegs mit dem Preis, den ich bezahle, harmonisiert.


    Schau Dir am Beispiel meiner Artelier auf dem Bild unten mal das schön guillochierte Zifferblatt, die schönen und perfekt aufgesetzten Indexe, die filigranen Zeiger mit der makellos eingebrachten Leuchtmasse, den optisch ansprechend gestalteten Mond und überhaupt die Mondphase an, an der jeder kleine Stern nicht nur platt aufgedruckt, sondern strukturiert ist. Viele haben ein Problem, auf guillochierten Zifferblättern Schriften so aufzubringen, dass an den Buchstaben und Zahlen nicht kleine Teile fehlen bzw. abbrechen. Oris hat das perfekt gelöst. Eine wirklich sehr gute und aufwendig verarbeitete Uhr, für die Oris gerade mal einen Listenpreis von 2.000 Euro aufruft. Da hat man ja schon fast das Gefühl, zu wenig bezahlt zu haben, wenn man bedenkt, was manch anderer hierfür verlangen würde.



    Beste Grüße
    Tom

  • Sehr, sehr eindrucksvolle Uhren. Besonders der Bronzediver beeindruckt mich. Oris hat wohl lange Tests durchgeführt, Bronze am Arm kann ja Reaktionen hervorrufen. Sie scheinen aber einen guten Legierungsmix gefunden zu haben.
    Hentschel, Dornblüth, und ....... haben ja für Ihre Uhren auch Bronze gewählt, die altert, aber nicht gammelt.
    Jetzt noch ohne Datum, dann wäre es für mich perfekt.
    Tolle Kollektion und Neuheiten von Oris