CODE 11.59 - Erste Begegnung in Madrid

  • Genau das meine ich! Das seit 50 Jahren unveränderte, einfallslose Schließenteil zu verbessern wäre viel dringender, als eine neue Linie rauszubringen. Für mich sind solche "Perfektionierungsentwicklungen" doch genau das, was ein junges, mitdenkendes Entwicklerteam ausmacht. WAS BRAUCHEN UNSERE KUNDEN? Das ist doch DIE zentrale Frage. Schnelle, praktische Bandverländerung um ein paar mm, ein geniales Sommerband für den Sonntag montieren in 10 Sekunden, ohne Werkzeug, Adapterglieder für verschiedene Uhrenmodelle vielleicht? Die Wasserdichtigkeit auf 100m zu erhöhen - schon allein aus Prestigegründen ... usw. .. mal 5 Minuten Brainstorming und man hat 10 geniale Ideen, die noch dazu in ein paar Wochen ohne viel Aufwand umzusetzen wären.

    Wo denkst du hin, Heiko. Das wäre doch viel zu einfach :motz:

  • Ja, Vacheron Constantin hat das gerade vorgemacht. Die zwei Mal zwei Millimeter, die ich bei meinem Overseas-Band verlängern kann, sind absolut genial. Im Gegensatz zu Rolex muss ich nicht mal die Uhr abnehmen.

    Muss man bei Rolex auch nicht.

    Ok, gilt zwar nur für die Deepsea, aber sie können und sie machen es. ;)

  • Ich kann das Stahlband und die zugehörige Schließe von meiner GO Panoreserve durchaus empfehlen, das ist dem Preis angemessen und täte AP sehr gut zu Gesicht stehen.

    Viele Grüße
    Andi


    Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
    Sir Winston Churchill

  • Jein. Ich meine, die neue Linie war sicher mit sehr viel Anstrengung verbunden. 20% der Anstrengung in Zeit und Geld hätte man erstmal in das "housekeeping" stecken und die bestehenden Linien mit zeitgemäßen Updates versehen sollen.


    Ansonsten hast Du schon Recht. :wink: