Projekt Mercedes-Oldtimer

  • Hallo Leute,


    der SL BR 107 aus dem Zeitraum 197x-198x war irgendwie schon immer mein Traumauto. Vielleicht neigt sich der Traum ja seiner Erfüllung!?
    Zuerst muss ich wohl einmal abwägen, ob das unter den gegebenen Umständen eine gute Idee ist, da ich nicht gerade Hobbymechaniker bin und da auch keine Ausrüstung habe. Auch bin ich recht vielbeschäftigt und habe Familie.
    In Summe hier meine Fragen:


    Grundsatzfragen:

    • Macht das in meiner Situation überhaupt Sinn?
    • Gibt es im Raum Nürnberg fähige Mechaniker, die den Wagen auch warten könnten?
    • Was für Kosten stecken hinter der Wartung?
    • Darf man überhaupt alle alten Wagen fahren (z. B. wenn die keinen Kat haben)?


    Detailfragen:

    • Welches Auto überhaupt kaufen (Quelle)?
    • Worauf muss man achten?
    • Was muss man ausgeben?
    • Wo bekomme ich Ersatzteile her?
    • Könnte jemand von euch mich bei der Vermittlung aktiv unterstützen?
    • Welche Modelle sind empfehlenswert (mein Wunsch ist SL 380)?
    • Was ist bei den Importen zu beachten? Hätte nicht grundlegend ein Problem mit; auch wenn ich die runden Doppelscheinwerfer weniger schön finde.


    Ich würde mich auch über gute Quellen zum Selbstinformieren freuen.


    Alternativ zum schönen SL könnte ich mir auch das Nachfolgemodell (als 500er) vorstellen oder eine schöne E-Klasse Carbio (BR A124) vorstellen. Ist übrigens auch eine Geldfrage ;)


    Freue mich auf eure Tipps! Danke schon mal..

  • am Besten in Deinem Fall wäre wohl, wenn Du Dir gleich einen topresaurierten oder mit wenigen KM kaufst
    Alles andere kann für Dich zu einer Geldvernichtungsmaschine führen, zumal Du scheinbar selbst wenig machen kannst bzw. Jdn suchst, der Dir den wartet

  • Der 107 hat eine sehr verschachtelte Karosse, welche im Korrosionsfall schwer zu sanieren ist.



    Im Laufe der 18jährigen Bauzeit wurder er immer besser, die späteren Baujahre sind die „besseren Autos.


    Warum gerade ein 380er ?


    Ich würde für mich nach einem 300 SL suchen, seidenweicher Motor, im Vergleich zum 280er Doppelnocker, dazu günstiger im Unterhalt und nicht so kopflastig wie die V8.


    Wenn V8 ein Muss ist, dann such nach einem 420 SL, just my 2 cent.


    Und kauf, um Himmels Willen, keine Baustelle, gib lieber etwas mehr aus, das rechnet sich.

  • Ich habe letztes Jahr nach einem SL55 AMG gesucht und einen mit mir wichtigen Merkmalen gefunden von 2002:


    - keine Korrosion
    - maximal zweite Hand
    - deutsche Ausführung in Deutschland gefahren
    - nachvollziehbare Historie
    - nachlackierungsfrei
    - unfallfrei
    - Serienzustand
    - relativ wenig km


    Das war nicht ganz einfach und man muss seine Augen wirklich gut auf machen und auch gewisse Kontakte haben damit man zu den Infos kommt die man haben möchte.
    Und das ist im Vergleich zu deinem Wuschwagen ein junges Fahrzeug mit relativ aktueller Technik.


    Was ich damit sagen möchte...wenn du dich technisch nicht sehr gut auskennst kann es leicht ein Griff ins Klo werden.
    Entweder du hast jemand an der Hand der dich begleiten kann oder du kaufst von seriösen Händlern.
    Alles andere kann unerfreulich und teuer werden.

  • Danke für die Antwort (auch zur Motorisierung). Könntest du die Aussage quantifizieren? Zwischen 5.000 und 100.000 Euro findet man ja alles..
    Kann man auch die Überlegung machen, einen günstigen - also eher am unteren Rand - zu kaufen und dann noch 5-10 Tausend Euro in Restauration reinstecken? Oder scheitert es dann an Ersatzteilen und Experten? Oder sind die Billigen gar schon gar nicht mehr wirklich original?
    Im Prinzip wäre das für mich gar nicht so schlimm, wenn da Teile durch Aftermarket ersetzt wären. Hauptsache, das Auto ist beieinander und schaut gut aus. Als Rolex-Vintage-Bewundere habe ich natürlich auch Respekt vor Leuten, die da konservativerer und kompromissloserer Meinung sind! :gut:

    Der Wagen ist ein Traum, :gut: allerdings würde ich bei fehlender Kenntnis
    Von einer Selbstrestauration Abstand nehmen ;) und wie schon geschrieben,
    Die letzten Modelle sind die besten und mit einem 300er machst Du alles richtig! :gut:


    Gruß


    Kurt

    Kurt danke für die Ausführung. Gibt es für das Cabrio-Dach Spezialisten, die so etwas anfertigen? Wie schaut es mit Polsterreparaturen aus?

    Ich würde es mit der Suche in Amerika beginnen, vor allem da, wo immer sonnig ist. Es gibt dort noch genügend Exemplare, die richtig gut im Schuss sind und vor allem für ein bruchteil dessen, was du in DE für ein vergleichbares Modell berappen müsstest. Gruss Niko

    Toller Tip; danke sehr. Dann über Craigslist? Wie kriegt man die Autos dann hierher? Ist das nicht ein riesiger Akt und außerdem ein enormes Risiko wegen der Überweisung des Geldes?

    Auch dir danke ich für die Antwort. Den Serienzustand kann man jedoch eigentlich nur feststellen, wenn man selbst Experte ist, oder nicht?
    Bei dem Modell, was du gesucht hast, ist das ganze glaube ich noch mal einen ganzen Tick leichter, da das Auto ja viel neuer ist.

  • Vielleicht solltest du dich an den meinen Vorredner halten....da er selbst sowas seit einiger Zeit fährt hat er sicher die besten Tipps.


    Zu den Drei Fahrzeugen. Vom ersten würde ich generell Abstand nehmen.
    Neu belederter Innenraum wirft Wellen und ist eher schlecht gemacht.....dazu kommt das er so nicht vom Band gelaufen ist.


    Man kann sich bei solchen Vorhaben grundsätzlich darauf einstellend das man das ein oder andere mal zu ner Besichtigung fährt und dann eigentlich gleich wieder umdrehn kann. Manchmal haben Verkäufer und Käufer völlig unterschiedliche Definitionen von manchen Wortern, wie zum Beispiel "gepflegt" oder "unfallfrei". Kann man dann nur unter Erfahrung sammeln verbuchen. Is ja auch was wert.


    Letztes Jahr habe ich nach einem Maserati 3200GT gesucht. Der Verkäufer war die zweite Hand und hatte ihn 2002 als Jahreswagen gekauft.
    Kurz danach ein leichter!! Frontschaden laut Verkäufer.....100km später war ich am Wagen.....der leichte Frontschaden hatte nur 32000€ gekostet....und das 2003.


    Ich möchte nichts schlecht reden......aber wenn jemand dabei ist der etwas Ahnung hat wäre das von Vorteil.

  • Hallo allerseits :)


    Gibt es Motorisierungen, die zu vermeiden sind?
    Kann man ein BJ datieren, ab dem die Qualität empfehlenswert ist?



    Hallo,
    öhhhmmmm, sonn Vehikel braucht abba dringend einen Vauch Acht!

    Ist mir im Prinzip Wurscht. Wenn ich ein passendes Exemplar finde, ist die Motorisierung zweitrangig.


    Das ist meiner - 380SL, EZ 6/81, deutsches Modell mit 218 PS - in meinem Besitz seit April 2001:




    Wow, traumhaft ;) Auch feine Felgen


    Bin ich total bei dir. Über so jemanden würde ich mich sehr freuen..


    Danke für die Links.
    Da geht's erst ab etwa 40.000 los. Da bin ich draußen.. :(

  • Könnten die 107er-Besitzer unter euch hier sich zu Worte melden,

    • wie viel ihr initial ausgegeben,
    • wie viel ihr darüber hinaus in Restauration/Instandhaltung investiert habt und
    • welche Erwartungshaltung an den Zustand ihr gehabt hattet?



    Ich will keinen Jungen Stern aus 1985. Mir wäre es schon genug, wenn er

    • kein Rostproblem hat,
    • die Mechanik gut läuft,
    • der Lack nicht stark verblichen/erblindet ist
    • die Polster nicht zerfleddert sind.

    Was mich nicht stört:

    • Gebrauchsspuren im Lack
    • Gebrauchsspuren an Polstern und Furnier etc.
    • Allgemeine Gebrauchsanzeichen


    Kommt man da initial mit €20.000 ca. hin? Was meint ihr..

  • Super-PDF; vielen Dank! Nun habe ich auch ein Gefühl dafür, was welchen Preis wert ist.
    Was haltet ihr von "CLASSIC DATA"-Bewertungen?
    Ich habe das Gefühl, die Wagen, die eine CD-Begutachtung haben, werden ca. 20% unter ihrer schon ein paar Jahre alten Bewertung angeboten. Wie kommt das? Steigen diese Fahrzeuge nicht eher im Wert?

  • Hallo DAV,
    der erste ist gut, weil deutsches Modell. Und V8!
    Die US Modelle haben die häßlichen Doppelscheinwerfer und die Gummiwurststoßstange.
    Umbauen geht, ist aber sauteuer! Stoßstangen nach deutschem Modell fertigt ein Anbieter aus Hamburg in Edelstahl, kosten aber um die 3 K€.
    Radebeul ist zwar bei mir umme Ecke, aber der Anbieter sagt mir gar nichts.
    Wundert mich aber in Radebeul auch nicht, die Stadt hat die höchste Dichte an Millionären auf den QKM in Deutschland.
    Ich kann ja mal die Ohren aufhalten.